Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Alltag im Königreich Diamat – LMU-Geophysiker finden älteste äthio-sabäische Siedlung

24.05.2011
Ein Team um den LMU-Geophysiker Dr. Jörg Fassbinder und Dr. Pawel Wolf vom Deutschen Archäologischen Institut (DAI) Berlin hat im äthiopischen Hochland die vermutlich älteste äthio-sabäische Siedlung gefunden.

Der Nachweis gelang mithilfe eines tragbaren Magnetometers, mit dessen Hilfe sich minimale Schwankungen des Erdfeldes – Punkt für Punkt in engem Raster und in extremer Empfindlichkeit – aufnehmen lassen.

Als Graustufenbild visualisiert, lassen sich so, ähnlich wie bei bildgebenden Verfahren in der Medizin, verborgene Strukturen im Erdreich wie etwa Mauerzüge, Gräber, Feuerstellen und Abfallgruben exakt nachzeichnen. Eine Schwierigkeit ergab sich aus der geografischen Lage des Untersuchungsgebietes im äthiopischen Hochland: Nahe dem geomagnetischen Äquator gelegen, verlaufen die magnetischen Feldlinien parallel zur Erdoberfläche, was komplexe Anomalien erzeugt, die nur schwer bestimmbar sind. Dennoch gelang der Nachweis bei den Messungen, die Fassbinder mit seiner Mitarbeiterin Margarete Schlosser vornahm, weil sie auf einer neu entwickelten Auswertungsmethode beruhte. „Die Untersuchungen waren ein voller Erfolg“, berichtet Wolf, der Grabungsleiter vor Ort. „Schon bei ersten Testgrabungen stießen wir auf zerstörte Feldsteinmauern, Überreste von Begräbnissen, Brandschichten und Siedlungsabfälle wie Tierknochen und Keramikscheiben aus unterschiedlichen Zeitepochen.“

Dazu gehören auch Scherben, die sich anhand charakteristischer Merkmale auf das erste Jahrtausend vor der Zeitenwende datieren lassen. In dieser Zeit gehörte der Fundort wohl zum bislang kaum erforschten äthio-sabäischen Königreich Diamat, das die Kultur des nördlichen Horns von Afrika entscheidend prägte. Mehrere vor allem durch Sakralbauten geprägte Fundorte aus dieser Epoche sind bekannt und werden unter anderem von Wissenschaftlern des Deutschen Archäologischen Instituts untersucht. Die nun entdeckte Siedlung könnte Überreste einer gewöhnlichen Ortschaft liefern und damit Einsichten in das Alltagsleben der Menschen bieten, so hoffen die Archäologen. (suwe)

Ansprechpartner:
Dr. Jörg Fassbinder
Department für Geo- und Umweltwissenschaften der LMU
Tel.: 089 / 2114 – 330
E-Mail: joerg.fassbinder@blfd.bayern.de
Roland Linck
Tel: 089 / 2114-240
roland.linck@blfd.bayern.de

Luise Dirscherl | idw
Weitere Informationen:
http://www.blfd.bayern.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Weniger Sauerstoff in allen Meeren
16.02.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Wie viel Biomasse wächst in der Savanne?
16.02.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten