Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens präsentiert Modellreihe flexibler Solar-Wechselrichter für weltweiten Einsatz

22.06.2011
Eine flexible und für den Einsatz in allen Teilen der Welt ausgelegte Modellreihe von Solar-Wechselrichtern stellt Siemens Industry Automation and Drive Technologies vor.

Die "Sinvert PVS 800-Serie" umfasst Geräte mit Nennleistungen von 680, 720, 760 und 800 Kilowatt (kW), die als Master-Slave-Kombination einen Leistungsbereich von bis zu 3200 kW abdecken können. Zertifizierung nach UL (Underwriters Laboratories), CSA (Canadian Standards Association) und IEC (International Electrotechnical Commission) erlauben die weltweite Verwendung der Siemens-Wechselrichter. Auf Grund der hohen Nennleistung sowie ihres hohen Wirkungsgrads leisten die neuen Modelle einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaftlichkeit mittlerer und grosser Photovoltaik-Kraftwerke.


Neben der umfassenden Zertifizierung unterstützten die neuen Solar-Wechselrichter von Siemens Industry Automation and Drive Technologies sowohl die in Europa und weiten Teilen Asiens gängige Netzfrequenz von 50 Hertz als auch die in Nordamerika üblichen 60 Hertz. Ebenso ist die Sinvert-PVS-800-Serie bei Kristallin- und Dünnschichtmodulen einsetzbar, für deren Anbindung vier DC-Anschlüsse bereitstehen. Das Master-Slave-Verfahren, bei dem sich bis zu vier Geräte zu einer Einheit verbinden lassen, führt zu einer gleichmässigen Nutzung aller Komponenten und damit zu einer langen Lebensdauer. Master-Slave-Kombinationen bieten zudem eine bessere Abstimmung der Nennleistung der Wechselrichter auf den Ertrag der angeschlossenen Felder, was den Wirkungsgrad optimiert.

Auf Grund der Auswahl an verschiedenen Geräten der neuen Modellreihe lässt sich je Temperaturbereich des Einsatzort und der verwendeten Module eine optimale Kombination zwischen Nennleistung und MPP-Fenster realisieren. Auf diese Weise bietet die Sinvert-PVS-800-Serie für jede Region den auf die Bedingungen am besten angepassten Wechselrichter.

Für die Bedienung vor Ort verfügen die Modelle der Sinvert-PVS-800-Serie über einen Touchscreen. Eine standardisierte Kommunikationsschnittstelle erlaubt es, Messdaten an eine Leitstelle weiterzuleiten und den Wechselrichter aus der Ferne zu steuern. Wie die gesamte Baureihe Sinvert PVS sind die neuen Modelle optional auch samt Mittelspannungs-Komponenten im Photovoltaik-Container für einen sofortigen Betrieb nach Anlieferung erhältlich. Zudem lassen sich die neuen Geräte mit einem externen Freischalter am Gehäuse ausstatten, über den sich der Stromfluss mit einem Handgriff unterbrechen lässt. Für den Einsatz an besonders trockenen oder meeresnahen Standorten stehen für die Container spezielle Staub- oder Salzfilter zur Verfügung. Ebenso erfüllen die neuen Siemens-Wechselrichter die Mittelspannungsrichtlinie des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft mit allen Anforderungen inklusive FRT (Fault Ride Through) und Wirkleistungsregelung.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Industry Sector
Industry Automation and Drive Technologies
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Tel. 0848 822 844
Fax 0848 822 855
E-Mail: automation.ch@siemens.com

| Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Hauchdünn wie ein Atom: Ein revolutionärer Halbleiter für die Elektronik
23.02.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Positronen als neues Werkzeug für die Forschung an Lithiumionen-Batterien: Löcher in der Elektrode
22.02.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

Luftfahrt der Zukunft

23.02.2017 | Veranstaltungen

Problem Plastikmüll: Was können wir gegen die Verschmutzung der Meere tun?

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hauchdünn wie ein Atom: Ein revolutionärer Halbleiter für die Elektronik

23.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Sonnenschutz von der Natur inspiriert

23.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten