Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ladestation der Zukunft

10.02.2012
Wie sieht die Ladestation der Zukunft aus?
Studierende der Hochschulen Pforzheim, München, Köln, Braunschweig und Stuttgart haben innovative Lösungsvorschläge dazu erarbeitet. Teams der Köln International School of Design und der Hochschule Pforzheim sind als Sieger aus dem deutschlandweiten Hochschulwettbewerb hervorgegangen, den das Fraunhofer IAO gemeinsam mit dem Projektpartner Langmatz GmbH initiiert hat.

Im Wettbewerb wurden sowohl die Designs von Ladestationen als auch die Konzepte der Energieübertragung und der Mehrwertnutzung neu gedacht und entworfen. Studierende der Bereiche Industriedesign, Industrial Design, Transportation Design und Integral Studies erarbeiteten unter der Federführung renommierter Partner in teils interdisziplinären Teams innovative (Design-)Lösungen für zukunftsfähige Ladestationen.

Gefragt waren Ideen zu folgenden beiden Kategorien:

Kategorie 1: Entwerfe eine innovative, öffentliche Ladestation für Elektrofahrzeuge unter Verwendung von bestimmten vorgegebenen Komponenten.
Kategorie 2: Entwickle einen innovativen Ansatz, wie Elektrofahrzeuge in der Stadt geladen werden können.

Gewinner der Kategorie 1 waren Jessica Blank und Loana Albrecht von der Hochschule Pforzheim mit ihrem Konzept »NOVA«; NOVA bietet eine Produktpalette von Straßenlaternen und Säulen, die mit einer Ladestation für Elektrofahrzeuge ausgestattet sind. Das Konzept wirkt im Zuge der Umstellung auf Elektromobilität der Reizüberflutung im innerstädtischen Verkehrsraum entgegen, indem es die Ladestation in vorhandene Stadtelemente integriert.
In der Kategorie 2 konnten Pedro Jun, Sascha Praet, Luis Felipe García, Jacobus North, Joana Francener und Johannes Bier von der Köln International School of Design die Jury überzeugen. Ihr Ansatz »WeCharge« verbindet eine modulare und kostengünstige Lademöglichkeit für Elektrofahrzeuge mit einer Community. Grundgedanke dabei ist, einer möglichst großen Gruppe das Laden von Elektrovehikeln zu ermöglichen, ohne dafür neue, teure Stationen in das urbane Umfeld integrieren zu müssen.

Jurymitglied und Mitinitiator des Wettbewerbs Dr. Andreas Hunscher, Geschäftsführer Technik der Langmatz GmbH, war nicht nur von den mit 5000 € prämierten Siegerbeiträgen begeistert, sondern freute sich auch über die zahlreichen Impulse und Anregungen der weiteren eingereichten Konzepte und Vorschläge der Studenten. Der Ladesäulenhersteller wird für zukünftige Entwicklungen auf den einen oder anderen hier entstandenen Kontakt zurückkommen.

Die Siegerteams fahren im März 2012 auf die Intertraffic nach Amsterdam, um dort die von Langmatz gefertigten Prototypen ihrer Idee gemeinsam mit dem Fraunhofer IAO zu präsentieren.
Ansprechpartner
Fraunhofer IAO, Martha Loleit
Telefon +49 711 970-2316
martha.loleit@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iao.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen
12.12.2017 | Fraunhofer Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES

nachricht Meilenstein in der Kreissägetechnologie
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften