Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Italien: Erste Straßenlampen auf LEDs umgerüstet

16.02.2009
400 Installationen vermindern CO2-Ausstoß um 45 Tonnen pro Jahr

Der halbstaatliche Energiekonzern Enel hat über die Tochtergesellschaft Enel Sole eine auf LED-Technik beruhende Baureihe von Straßenbeleuchtungen auf den Markt gebracht. Die ersten 400 Laternen werden als Pilotprojekt in den oberitalienischen Kleinstädten Lodi, Piacenza und Alessandria montiert.

Es handelt sich um einen zusammen mit dem italienischen Lampenhersteller i-Guzzini entwickelten Leuchtkörper, der in drei verschiedenen Ausführungen zur Verfügung steht: 84 LEDs mit einer Leistung von umgerechnet rund 100 Watt, 59 LEDs mit 70 Watt und 39 LEDs mit 55 Watt. "Im Vergleich zu den bei Kommunalbeleuchtungen üblichen Technologien auf Natriumdampf- und Quecksilberdampfbasis wird eine Stromeinsparung von 40 Prozent beziehungsweise 60 Prozent erzielt", bestätigt Enel-Infrastrukturdirektor Livio Gallo. "Zudem besitzen die von uns patentierten Lampen eine gewisse Intelligenz, da sie sich automatisch je nach Verkehrsaufkommen in Richtung Straße orientieren und an den Kreuzungen eine stärkere Strahlung als an anderen Stellen emittieren", so Gallo.

Im Verlaufe dieses und des kommenden Jahres sollen landesweit insgesamt 40.000 Straßenlaternen mit LED-Technik installiert werden. Mit den ersten 400 Exemplaren wird eine Senkung des Kohlendioxid-Ausstoßes um jährlich 45 Tonnen erzielt. "Würden alle italienischen Gemeinden damit ausgestattet, würde dies eine Stromeinsparung von drei Mrd. Kilowattstunden und eine Minderbelastung von 1,5 Mio. Tonnen CO2 im Jahr bewirken", bestätigt Gallo. Dies entspreche der Leistung eines Wärmekraftwerkes mit einer Kapazität von 700 bis 800 Megawatt. "Es handelt sich um das weltweit erste Programm zur radikalen Umstellung auf eine innovative und umweltschonende Beleuchtungstechnik."

Vorteile ergäben sich auch aus wirtschaftlicher Sicht. Während die Herstellungskosten nur 15 bis 20 Prozent über der konventionellen Technik lägen, betrage die durchschnittliche Lebensdauer mit zehn bis zwölf Jahren mehr als das Doppelte. Livio Gallo geht deshalb davon aus, dass die LED-Straßenbeleuchtung aus Italien auch im Ausland gute Absatzchancen habe. Spezielle Ausführungen stünden auch zur Ausleuchtung historischer Bauwerke und Sehenswürdigkeiten bereit.

Harald Jung | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.enel.it
http://www.iguzzini.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik