Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Grüner Stadionrasen aus der Eishalle

08.12.2008
Per Wärme-Kälte-Kopplung mit der Erfurter Eissporthalle könnte der Rasen des geplanten Fußballstadions in Erfurt geheizt werden, so das Ziel einer Masterarbeit.

Der viel diskutierte Bau eines Fußballstadions in Erfurt mit derzeit vorgeschlagenen sechs Varianten ist auch Thema an der Fachhochschule Erfurt: An der Fakultät Gebäudetechnik und Informatik soll in Zusammenarbeit mit dem Sportamt der Stadt Erfurt eine Masterarbeit angefertigt werden, die im Sommer 2009 vorliegen soll. Betreut von Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Wienrich untersucht Studentin Martina Gängel mögliche Stadionbetriebskosten und deren Minimierung. Dazu hat sie jetzt mit der Datensammlung begonnen.

Ansatzpunkt der Masterarbeit in der Fachrichtung Gebäude- und Energietechnik ist die Tatsache, dass ein modernes Fußballstadion für die Verlängerung der Spielfeldnutzung und die Verbesserung der Qualität des Rasens eine Rasenheizung braucht. Dies ist ab der 2. Bundesliga sogar Lizenzvoraussetzung. Dabei verlängert die Rasenheizung im Herbst (November/ Dezember) und Frühjahr (März/ April) die Vegetationsperiode des Rasens. Für ein Spielfeld wird dabei eine notwendige Heizleistung von etwa einem Megawatt geschätzt, dies entspräche der installierten Heizleistung von 50 Einfamilienhäusern.

Der Lösungsansatz von Martina Gängel ist eine Wärme-Kälte-Kopplung mit der Eissporthalle: Die bei der Eiserzeugung und Kühlung entstehende Abwärme der Kältemaschinen wird nur zu einem Teil für die Beheizung der Halle selbst genutzt. Der Rest ließe sich, so die Erfurter Versorgungstechniker um Professor Wienrich, für die komplette oder zumindest weitestgehende Beheizung des Rasens im Fußballstadion verwenden. Dies würde die Betriebskosten enorm verringern. Voraussetzung dafür ist allerdings die örtliche Nähe des Fußballstadions zur Eissporthalle.

Kontakt: Professor Wienrich, wienrich@fh-erfurt.de , über 0361 6700-420

Roland Hahn | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-erfurt.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Wussten Sie, dass Infrarot-Wärme die Pralinenherstellung vereinfacht?
14.02.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie