Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GE´s phoenix x|aminer: Neues Röntgeninspektionssystem mit hoher Vergrößerung für die Elektronikfertigung

30.06.2011
Hohe Auflösung und neue Bildbearbeitungssoftware

Der neue phoenix x|aminer von GE Inspection Technologies ist ein mikrofocus-Röntgenprüfsystem mit 5-Achs-Manipulation, das speziell für die Qualitätskontrolle bei der Herstellung von elektronischen Baugruppen entwickelt wurde. Er eignet sich insbesondere für die zuverlässige und genaue Prüfung von Lötstellen.


Kompaktsystem für Röntgenprüfung mit hoher Auflösung: GE´s phoenix x|aminer


Hoch auflösende mikrofocus-Röntgenprüfung von BGA-Lötstellen

Der phoenix x|aminer bietet 2 Megapixel Auflösung und eine hohe Vergrößerung. Seine leistungsstarke Bildbearbeitungssoftware ermöglicht intuitives Programmieren. Die Navigation auf der Leiterplatte erfolgt einfach und präzise per Computermaus oder Joystick.

Tobias Neubrand, Produktmanager für Elektronikinspektion bei GE´s phoenix|x-ray Produktlinie erklärt: „Die Zuverlässigkeit von elektronischen Baugruppen hängt stark von der Qualität der Lötverbindungen ab. Aufgrund der heutigen Fertigungstechnologie sind viele Lötstellen jedoch nicht mehr direkt sichtbar. Der x|aminer ist das neueste Modell unserer Reihe von Röntgenprüfsystemen für elektronische Baugruppen. Er sorgt für eine zuverlässige Fehlererkennung in einem System, das leicht automatisiert werden kann. Seine Durchlichtfläche erlaubt auch die Inspektion von großen bestückten Leiterplatten.“

Als wichtiges Designmerkmal verfügt das neue System über das phoenix ovhm Modul für Schrägdurchstrahlung bei höchster Vergrößerung. Dieses Modul erlaubt Schrägdurchstrahlung bei einem Projektionswinkel von bis zu 70° sowie eine totale Vergrößerung von > 23.000-fach. Dies gewährleistet Fehlerinformationen von sehr hoher Aussagekraft in der vertikalen Richtung. Außerdem ist das System dank seiner offenen 160 kV mikrofocus-Röntgenröhre äußerst wartungsarm. Da die vorjustierte Kathode problemlos vom Bediener ausgewechselt werden kann, ist die Betriebslebensdauer der Röhre nahezu unbegrenzt. Gleichzeitig durchdringen seine 20 W Röhrenleistung selbst Komponenten mit extrem hoher Strahlungsabsorption.

Der neue x|aminer ist mit der modernsten phoenix x|act-Software ausgestattet. Dank ihrer einfachen Makro-Aufzeichnung können Positions- und Bildparameter für die verschiedenen Prüfanwendungen intuitiv programmiert werden. Sämtliche Einstellungen werden einfach per Mausklick gespeichert. Automatisch erstellte Übersichtsbilder können für alle Leiterplatten desselben Typs überall im System verwendet werden, selbst wenn diese gedreht und umgedreht werden. Zusätzlich verbessert eine automatische Bildoptimierung das Live-Bild und sorgt somit für eine noch höhere Trefferquote bei der Fehlererkennung."

Über Measurement & Control Solutions
Measurement & Control Solutions bietet Präzision, Produktivität und Sicherheit für viele verschiedene Industriebereiche, wie beispielsweise die Öl- und Gasindustrie, Stromerzeugung, Luft- und Raumfahrt sowie das Transportgewerbe und das Gesundheitswesen. Der Geschäftsbereich hat über 40 Werke in 25 Ländern und ist Teil von GE Energy Services, der sauberere, intelligentere und effizientere Lösungen für seine Kunden bereitstellt. Weitere Informationen finden Sie auf: www.ge-mcs.com/phoenix
Über GE
GE (NYSE: GE) ist ein hochmodernes Infrastruktur-, Finanz- und Medienunternehmen, das sich den größten Herausforderungen der Welt stellt. Das Unternehmen, das sich ganz der Innovation in den Bereichen Energie, Gesundheit, Transport und Infrastruktur verschrieben hat, ist in über 100 Ländern tätig und beschäftigt ca. 300.000 Mitarbeiter weltweit. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.ge.com.

GE entwickelt und setzt Technologien für den Energiesektor ein, mit deren Hilfe natürliche Ressourcen effizient genutzt werden können. Mit über 90.000 Mitarbeitern weltweit und einem Jahresumsatz von 38 Milliarden USD im Jahre 2010 ist GE Energy www.ge.com/energy einer der weltweit führenden Anbieter von Technologien für den Energieerzeugungs- und Energieversorgungssektor. Die Geschäftsbereiche, aus denen sich GE Energy zusammensetzt – GE Power & Water, GE Energy Services und GE Oil & Gas – arbeiten eng zusammen, um für alle Bereiche der Energieindustrie, von der Kohle-, Öl-, Erdgas- und Kernenergie bis zu den erneuerbaren Rohstoffen wie Wasser, Wind, Biogas und Sonnenenergie sowie anderen alternativen Kraft- und Brennstoffen, integrierte Produkt- und Dienstleistungslösungen anbieten zu können.

Kontakt für Leseranfragen
GE Sensing & Inspection Technologies GmbH
phoenix|x-ray
Niels-Bohr-Str. 7
D-31515 Wunstorf
Tel.: +49 5031 172-0
phoenix-info@ge.com
www.phoenix-xray.com
Medienkontakt
Dr. Dirk Neuber | Beate Prüß
GE Sensing & Inspection Technologies GmbH
+49 5031 172-124 | -103
dirk.neuber@ge.com | beate.pruess@ge.com

Beate Prüß | phoenix|x-ray
Weitere Informationen:
http://www.phoenix-xray.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Seilzugsensor MH60 – erfolgreicher Einsatz in rauer Umgebung
20.04.2018 | WayCon Positionsmesstechnik GmbH

nachricht Treiber für Digitalisierung von Industrieanlagen: ABB, HPE und Rittal stellen Secure Edge Data Center vor
20.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics