Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IPT und ILT gründen Expertenkreis zur Montage optischer Systeme

04.07.2014

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT hat gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT in Aachen einen neuen Expertenkreis zur Montage optischer Systeme ins Leben gerufen:

Ziel ist es, die Herausforderungen in der Handhabung sowie beim Fügen und Justieren optischer Komponenten zu identifizieren und praxisnah zu untersuchen. Interessierte Unternehmen können sich jetzt noch für die Teilnahme am Arbeitskreis bewerben.


Automatisierte Aufnahme einer Optik mit hochpräzisem Mikromanipulator

Bildquelle: Fraunhofer IPT

Mit Unterstützung der beiden Aachener Forschungsinstitute wollen die Unternehmen grundlegende Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Optikmontage gemeinsam angehen und die Ergebnisse für die individuelle Weiterentwicklung ihrer Produkte und Fertigungsprozesse nutzen. Der Arbeitskreis finanziert sich dabei über einen Jahresbeitrag der Unternehmen.

Die Themen der Projekte werden von den Industriepartnern ausgewählt, die Projekte haben eine Laufzeit von maximal einem halben Jahr. Das Spektrum der Arbeiten reicht von Versuchsreihen und Machbarkeitsstudien bis hin zu Technologie- und Marktstudien.

Anwendungsbeispiele für die untersuchten Montagetechnologien finden sich beispielsweise in Automobilkameras oder Lasersystemen. Untersuchungsgegenstand sind unter anderem Füge- und Zuführtechnologien für optische Komponenten.

Die Partner treffen sich zweimal pro Jahr, um die Arbeitsergebnisse zu besprechen und zu bestimmen, welche Themen in der folgenden Arbeitsperiode bearbeitet werden. Die Projektergebnisse stehen den Partnern uneingeschränkt zur Verfügung.

Das Gründungstreffen des Arbeitskreises mit neun Unternehmen hat am 12. Juni 2014 stattgefunden. Weitere Teilnehmer können sich für die Teilnahme am Arbeitskreis jederzeit bewerben. Eine Kontaktaufnahme ist über die E-Mail-Adresse optikmontage@ipt.fraunhofer.de möglich.

Das Gründungsteam setzt sich aus Vertretern verschiedener Disziplinen der Optikbranche zusammen:

– Optikhersteller: FISBA OPTIK AG
– Laserhersteller: Trumpf Laser GmbH, Jenoptik Laser GmbH
– Optische Messtechnik: Trioptics GmbH
– Klebetechnologie: APM Technica AG
– Automatisierungstechnik: Rohwedder Micro Assembly GmbH, Häcker Automation GmbH, ficonTec Service GmbH

Kontakt

Dipl.-Ing. Sebastian Haag
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17
52074 Aachen
Telefon +49 241 8904-253
sebastian.haag@ipt.fraunhofer.de
www.ipt.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.ipt.fraunhofer.de/de/presse/Pressemitteilungen/20140703optikmontage.h...

Susanne Krause | Fraunhofer-Institut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Geothermie: Den Sommer im Winter ernten
18.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Tierschutz auf hoher See
17.01.2017 | Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik