Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TU Berlin gründet "Innovationszentrum Energie"

07.12.2007
Die Energieforschung ist von größter Relevanz. Die Frage, wie in den entwickelten Gesellschaften der Lebensstandard gesichert werden kann bei gleichzeitigem umweltverträglichen Aufbau eines solchen in den Entwicklungs- und Schwellenländern ist eine grundlegende Herausforderung.

Die Aufgabe, die Energieversorgung nachhaltig zu gestalten umfasst jedoch neben der ökonomischen und ökologischen Dimension auch die sozialen Aspekte der Energieversorgung. Um diese Herausforderung zu meistern, darf Energieforschung nicht mehr nur technische Lösungen bereitstellen. Die Integration der Technik in das Gesamtsystem Mensch - Energie - Umwelt gewinnt durch die wachsende Komplexität der Energiesysteme und ihrer Auswirkungen immer mehr an Bedeutung.

An der TU Berlin wurde nun ein "Innovationszentrum Energie" gegründet. Ziel ist es, die einzelnen Forschungsaktivitäten zum Thema Energie, die in allen Fakultäten stattfinden, zu vernetzen, in einem Energieschwerpunkt zu zentralisieren und aufeinander abgestimmte Forschungscluster zu etablieren. Eines ist der Cluster "Effiziente Gasturbinen", der sich mit der Weiterentwicklung der Gasturbinentechnologie unter gleichzeitiger Betrachtung der Brennstoffbereitstellung beschäftigt.

Das in Zusammenarbeit mit dem Hahn-Meitner-Institut in Gründung befindliche Kompetenzzentrum "Dünnschicht- und Nanotechnologie für Photovoltaik Berlin" stellt sich die Aufgabe, die Photovoltaik nachhaltig in der Region Berlin/Brandeburg zu etablieren. Die Forschungscluster "Netze und funktionelle Energiespeicherung", "Nutzung von Niedertemperaturwärme" und "Energieeffiziente Gebäude und Städte" sind in der Entstehung. Sprecher des Innovationszentrums ist Frank Behrendt, Professor für Energieverfahrenstechnik und Umwandlungstechniken regenerativer Energien.

1787 Zeichen

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Prof. Dr. Frank Behrendt, Institut für Ener-gietechnik der TU Berlin, Fasanenstraße 89, 10623 Berlin, Tel.: 030/314-7 97 24 oder -2 27 56 (Sekretariat), Fax: -2 21 57, E-Mail: frank.behrendt@tu-berlin.de, www.energie.tu-berlin.de

Dr. Kristina R. Zerges | idw
Weitere Informationen:
http://www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/
http://www.energie.tu-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik
17.02.2018 | Max-Planck-Institut für Polymerforschung

nachricht Verborgene Talente: Mit Bleistift und Papier Wärme in Strom umwandeln
16.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics