Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Nutzung der Wärme aus dem Erdinneren

27.12.2006
Ein neues Metallverfüllungsverfahren, das in der Anlage von Soultz in Frankreich entwickelt wurde, hilft Europa beim Erhalt seiner Führungsrolle in der Hot-Dry-Rock-Forschung.

Im Inneren der felsigen Erdkruste gespeicherte Wärme kann genutzt werden, um von der Oberfläche hinab gepumptes Wasser zu erhitzen. Wenn dieses Wasser an die Erdoberfläche zurück gelangt, kann es direkt für Heizzwecke oder zur Stromgewinnung genutzt werden.

Die Temperatur nimmt mit der Tiefe zu, wodurch auch die gesamte Wirtschaftlichkeit des Systems mit der Zunahme der Tiefe ansteigt. Aus diesem Grund muss möglichst tief gebohrt werden, was jedoch kompliziert ist. Es muss eine spezielle Ausrüstung hergestellt werden, die gegenüber den hohen Temperaturen und auch der Salzlauge tief unter der Erdoberfläche widerstandsfähig ist.

Im Verlauf des HOT DRY ROCK ENERGY-Projekts nutzte GEIE die Grundlagen von MeSy und SOCOMINE, um tiefer als je zuvor gehen zu können. Dies geschah durch die Konstruktion einer Metallverfüllung aus einer korrosionsbeständigen Kupfer-Nickel-Legierung. In der Tiefe wird die Verfüllung mit Hochdruckzement aufgepumpt. Mit der neuen Verfüllung war es für GEIE möglich den Bohrbrunnendurchmesser um fast 50% auf reichlich 30cm zu vergrößern. Zur Bewältigung der zunehmenden hydraulischen Belastung der Technik wurden acht verschiedene Prototypen gebaut.

Die Experimente mit den neuen Verfüllungen im Bohrloch GPK3 in Soultz verliefen erfolgreich. Während der Tests in GPK4 traten Probleme auf, da der Druck kritische Marken überstieg, weshalb der Zement bereits aushärtete, als noch nicht die gesamte Menge aus dem Gehäuse ausgebracht war. Eine nachfolgende Messdatenerfassung bezeichnete die genaue Tiefenposition der Zementspitze. Aufgrund dieser positiven Ergebnisse beantragten GEIE, MeSy und SOCOMINE eine Patentierung des neuen Metallverfüllungsverfahrens, mit dem die europäischen Bemühungen um eine Nutzung dieser höchst umweltfreundlichen Energiequelle unterstützt werden.

Jörg Baumgärtner | ctm
Weitere Informationen:
http://cordis.europa.eu

Weitere Berichte zu: Erdoberfläche MeSy Metallverfüllungsverfahren Wärme

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Geothermie: Den Sommer im Winter ernten
18.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Tierschutz auf hoher See
17.01.2017 | Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik