Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energieeffizienz im Büro - Aus drei mach eins: Effiziente Multifunktionsgeräte senken die Stromkosten

01.12.2006
Unternehmen können den Stromverbrauch in ihren Büros erheblich senken, wenn statt zahlreicher einzelner Bürogeräte wenige energieeffiziente Multifunktionsgeräte verwendet werden.

Ersetzt ein Unternehmen jeweils einen durchschnittlichen Arbeitsplatzdrucker und einen Scanner oder ein Faxgerät durch ein effizientes Mehrzweckgerät, das deren Funktionen in einem Gerät vereint, kann es die Stromkosten um rund 90 Prozent reduzieren. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) empfiehlt Unternehmen daher, bei der Beschaffung neuer Bürogeräte auch die Betriebskosten im Blick zu behalten und sich für den Kauf energieeffizienter Multifunktionsgeräte zu entscheiden.

Wesentlichen Einfluss auf die Stromkosten von Druckern und Scannern aber auch von Fax- und Multifunktionsgeräten hat der Bereitschaftszustand (Stand-by)der Geräte. 'Intelligente' Modelle gehen schnell in einen sehr verbrauchsarmen Energiesparmodus über und sparen dadurch viel Strom. Ein Unternehmen, das ältere Arbeitsplatzdrucker und Scanner gegen ein besonders wirtschaftliches Multifunktionsgerät austauscht, senkt seine Stromkosten daher in zweifacher Hinsicht: Es vermeidet die Stromkosten der ersetzten Geräte im Bereitschaftszustand und spart durch den geringen Stand-by-Stromverbrauch des effizienten Multifunktionsgeräts zusätzlich. Beispielsweise hat ein marktverfügbares effizientes Multifunktionsgerät im Energiesparmodus eine Leistungsaufnahme von etwa 1,5 Watt. Ein durchschnittlicher Tintenstrahldrucker und ein durchschnittlicher Scanner verbrauchen dagegen in Betriebsbereitschaft mehr als neunmal so viel Energie, während sie auf einen Auftrag warten.* Ersetzt das Mehrzweckgerät im Büro außerdem ein Faxgerät, steigt die Energieeffizienz nochmals.

Unterstützung bei der Beschaffung energieeffizienter Bürogeräte bietet die Internetseite www.office-topten.de der dena. Hier kann in einer Datenbank nach effizienten Multifunktionsgeräte gesucht werden, die den Unternehmensanforderungen entsprechen. Die 'Office TopTen'-Datenbank beinhaltet darüber hinaus energieeffiziente Computer, Monitore, Kopierer, Drucker, Scanner und Faxgeräte sowie einem umfangreichen Ratgeber zur Energieeffizienz von Bürogeräten.

'Office TopTen' ist Teil der dena-Kampagne "Effiziente Stromnutzung im Dienstleistungssektor" im Rahmen der bundesweiten Initiative EnergieEffizienz, die von der dena und den Unternehmen der Elektrizitätswirtschaft - E.ON Energie AG, EnBW AG, RWE Energy AG sowie Vattenfall Europe AG - getragen und durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert wird.

* Leistungsaufnahme in Betriebsbereitschaft: durchschnittlicher Tintenstrahldrucker 8 Watt; durchschnittlicher Scanner 6 Watt

Stella Matsoukas | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.dena.de

Weitere Berichte zu: Bürogerät Effizient Faxgerät Multifunktionsgerät Scanner Stromkosten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht IT-Kühlung: So schaffen Kleinbetriebe den Sprung in die IT-Profiliga
23.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Plug & Play: Drei auf einen Streich
29.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Sustainable Water use in Agriculture in Eastern Europe and Central Asia

19.01.2017 | Event News

12V, 48V, high-voltage – trends in E/E automotive architecture

10.01.2017 | Event News

2nd Conference on Non-Textual Information on 10 and 11 May 2017 in Hannover

09.01.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise