Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Richtig dimensionierte USV-Anlagen sparen Kosten und steigern gleichzeitig die Verfügbarkeit von Rechenzentren

03.11.2006
Expertenrat durch Rittal Power Decider - Rittal bietet erstmals einen professionellen Service an, bei dem Lastverlauf und Leistungsaufnahme von IT-Installationen gemessen und bewertet werden.

Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) im Rechenzentrum muss richtig dimensioniert sein. Die Eckdaten wirken sich nicht nur auf die Gesamtleistung aus, sondern auch auf Investitionen und laufende Betriebskosten. Bei zu knapper Auslegung riskiert man die Verfügbarkeit der gesamten IT.

Eine zu großzügige Auslegung verschwendet kostenintensive Ressourcen. Aus diesem Grund bietet Rittal jetzt eine neue Dienstleistung zur Bemessung des tatsächlichen USV-Bedarfs an. Unter dem Namen Rittal Power Decider erhält der Kunde eine professionelle, instrumentengestützte Leistungsbestimmung seiner Stromversorgungsanforderungen.

Mit Hilfe modernster Messgeräte erfassen die Spez! ialisten von Rittal beim Kunden neben dem aktuellen Leistungsbedarf in kVA auch Spannungseinbrüche und -erhöhungen von Transienten. Sie können beispielweise durch fremde Lasten in der Umgebung eines Rechenzentrums oder benachbarten Produktionsanlagen verursacht werden. Jede Messung läuft über mehrere Tage, um auch zyklische Besonderheiten berücksichtigen zu können.

... mehr zu:
»POWeR »USV

Ein weiteres Merkmal der Dienstleistung ist die Bestimmung der Lastarten, denn die Art der Hauptlast wirkt sich ebenfalls auf die Dimensionierung der USV aus. Herkömmliche Computersysteme verursachen eher induktive Lasten durch den Trafo im Netzteil. Bei neueren Generationen mit Schaltnetzteilen überwiegen dagegen eher kapazitive Lasten.

Vor dem Hintergrund permanent steigender und sich verändernder Lasten eignet sich das modulare, skalierbare USV Produktportfolio des Rittal Power Modular Concept, das mit den Anforderungen wächst. Es zeichnet sich darüber hinaus durch einen sehr hohen Wirkungsgrad a! us, der über 96 Prozent liegt. Jedes Prozent mehr Wirkungsgrad! beeinfl usst messbar die Energiekostenbilanz, die bei modernen Rechenzentren einen Großteil der Betriebskosten ausmacht.

Stephan H. Gursky | Rittal GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.rittal.de
http://www.faszination-zukunft.com
http://www.rimatrix5.de

Weitere Berichte zu: POWeR USV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Geothermie: Den Sommer im Winter ernten
18.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Tierschutz auf hoher See
17.01.2017 | Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften