Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EcoTopTen - mehr Überblick für Verbraucher

17.11.2005


Jetzt neu: Marktübersicht zu besonders sparsamen Kühl- und Gefriergeräten



Ab sofort ist die neue EcoTopTen-Marktübersicht zu Kühl- und Gefriergeräten online auf http://www.ecotopten.de/prod_kuehlen_prod.php verfügbar. Sie bietet Verbrauchern einen kompakten Überblick über besonders sparsame und umweltfreundliche Geräte zu akzeptablen Preisen und empfiehlt ausschließlich Modelle der Energieeffizienzklasse A++. Denn in punkto Energie- und Umweltbilanz sind dies die besten Produkte, die der Markt derzeit zu bieten hat. Was kaum jemand weiß: "Bei Kühl- und Gefriergeräten ist eine Auszeichnung mit A schon lange nicht mehr Spitze", erklärt Ina Rüdenauer, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Öko-Institut und warnt, denn neuerdings bieten sogar Discounter Kühl- und Gefrierschränke der - vermeintlich besten - A-Klasse an, und das zu verlockend günstigen Preisen. "Davon lassen sich leider die allermeisten Käufer täuschen", ist die Erfahrung der Expertin.



Der Hintergrund: Ursprünglich reichte die Einteilung der Energieeffizienzklassen, mit denen Kühl- und Gefriergeräte seit 1995 etikettiert werden müssen, nur von A bis G. Weil die Geräte seitdem aber immer effizienter, die Kriterien jedoch noch nicht verschärft wurden, genügen heute bereits die meisten Modelle den Anforderungen der Klasse A. Es gibt nur noch wenige B- und praktisch keine C-Geräte mehr auf dem Markt.

Dafür wurden die Unterschiede innerhalb der A-Klasse immer größer: "Die Spitzengeräte verbrauchen mittlerweile bis zu 45 Prozent weniger Energie als die schlechtesten Geräte dieser Kategorie", betont Ina Rüdenauer. Damit Verbraucher diese deutlich effizienteren Geräte erkennen, wurde die Skala daher 2004 um die beiden Klassen A+ und A++ erweitert.

Ein Blick auf den Energieverbrauch lohnt sich auch für die Haushaltskasse, denn Kühl- und Gefriergeräte laufen im Dauerbetrieb. Bei Geräten der Energieeffizienzklasse A oder B, die einen wesentlich höheren Energieverbrauch haben, kann sich ein verlockend günstiger Kaufpreis später mit hohen jährlichen Stromkosten rächen.

Eine Beispiel-Rechnung: Wer sich für einen von EcoTopTen empfohlenen, 120 Liter großen Kühlschrank mit Viersterne-Gefrierfach der Energieeffizienzklasse A++ entscheidet, zahlt dafür zum Beispiel rund 330 Euro. Die jährlichen Gesamtkosten - die jährlichen Stromkosten mit eingerechnet - liegen bei 49 Euro. Ein gleich großer typischer Kühlschrank am Markt mit Energieeffizienzklasse A ist in der Anschaffung zwar beispielsweise 20 Euro günstiger. Dafür liegen die jährlichen Gesamtkosten indes bei 66 Euro, weil er mit 230 Kilowattstunden Strom etwa 100 Kilowattstunden pro Jahr mehr verbraucht als der EcoTopTen-Kühlschrank. Damit kostet der EcoTopTen-Kühlschrank den Verbraucher jedes Jahr rund 17 Euro weniger - trotz höherer Anschaffungskosten.

EcoTopTen bietet eine Marktübersicht über die effizientesten Kühlschränke, Kühl-Gefrierkombis, Gefriertruhen und Gefrierschränke, sortiert nach ihrem Nutzinhalt. Da sie sich aufgrund ihrer unterschiedlichen Größe nicht direkt vergleichen lassen, wird auf ein Ranking verzichtet - alle EcoTopTen-Geräte sind ökologische Spitzenprodukte am Markt. Die von EcoTopTen empfohlenen Kühl-Gefrierkombis haben zudem für den Kühl- und Gefrierteil je einen separaten Temperaturregler, so dass bei längeren Abwesenheiten - zum Beispiel im Urlaub - der Kühlteil ausgeschaltet werden kann, während der Gefrierteil weiterhin seinen Dienst tut. Die EcoTopTen-Marktübersicht enthält neben dem Energieverbrauch, dem Kaufpreis und den jährlichen Gesamtkosten auch Angaben zu Sonderfunktionen wie Abtauautomatik, energiesparende Urlaubsprogramme oder Temperatur-Warnsysteme. Leider beschränkt sich die Auswahl auf Standgeräte. Bisher gibt es auf dem deutschen Markt keine Einbaugeräte der Energieeffizienzklasse A++ zu einem angemessenen Preis.

Übrigens: Wer genügend Stellfläche hat, sollte eine Gefriertruhe anstelle eines Gefrierschranks wählen. Bei gleichem Nutzinhalt verbrauchen Gefriertruhen etwa 12 Prozent weniger Energie.

Die vollständige Marktübersicht, Tipps und weitere Informationen rund um das Thema "Kühl- und Gefriergeräte" lesen Sie im Internet unter http://www.ecotopten.de/produktfeld_kuehlen.php, weitere interessante Downloads finden Sie unter http://www.ecotopten.de/download.php.

EcoTopTen ist eine groß angelegte Initiative für nachhaltigen Konsum und Produktinnovationen im Massenmarkt, die das Öko-Institut initiiert hat. In regelmäßigen Abständen empfehlen die WissenschaftlerInnen eine Auswahl an hochwertigen so genannten EcoTopTen-Produkten, die ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis haben und aus Umweltsicht allesamt Spitzenprodukte sind. Typische Produkte, die die EcoTopTen-Kriterien nicht erfüllen, werden zum Vergleich vorgestellt. Damit können EcoTopTen-Marktübersichten die Kaufentscheidung für rundum gute Produkte erleichtern. Sie finden sie im Internet auf http://www.ecotopten.de unter der Rubrik "Produktempfehlungen". Bis Ende 2006 folgen 13 weitere Marktübersichten, die nächste zu Spülmaschinen.

Das EcoTopTen-Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert, die EcoTopTen-Kampagne vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft und der Stiftung Zukunftserbe. Medienpartner ist das Monatsmagazin "natur&kosmos", das kontinuierlich über EcoTopTen berichtet. Im Dezemberheft lesen Sie alles rund um das Thema "Kühlen mit Köpfchen". Wollen Sie regelmäßig über EcoTopTen informiert werden? Abonnieren Sie den EcoTopTen-Newsletter und senden Sie eine E-Mail an anmeldung@ecotopten.de.

Ansprechpartnerinnen:

Kathrin Graulich
Projektleiterin EcoTopTen im Bereich Produkte & Stoffströme, Öko-Institut e.V.
Telefon 0761/45 295-51, E-Mail: k.graulich@oeko.de

Ina Rüdenauer
wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Produkte & Stoffströme, Öko-Institut e.V.
Telefon 0761/45 295-38, E-Mail: i.ruedenauer@oeko.de

Christiane Rathmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.ecotopten.de/prod_kuehlen_prod.php
http://www.ecotopten.de
http://www.ecotopten.de/download.php

Weitere Berichte zu: A++ EcoTopTen Energieeffizienzklasse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften
29.03.2017 | Technische Universität Dresden

nachricht Elektromobilität: Forschungen des Fraunhofer LBF ebnen den Weg in die Alltagstauglichkeit
27.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten