Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT Previews 2009 in München und Hamburg - Teil 2 (von 4)

26.01.2009
Grüne Rechenzentren, energiesparende Software, höhere Taktraten, flexible IT-Infrastrukturen und Kino auf dem Handy

Senkung der Verbrauchskosten in Rechenzentren hilft auch der Umwelt - Rittal bringt voll funktionsfähiges und aktives Live Data Center zur CeBIT

Die Kostenoptimierung der IT in den Unternehmen rückt bei steigenden Energiepreisen verstärkt in den Vordergrund. Deshalb stellt Rittal auf der CeBIT 2009 in Halle 12, Stand 26, auf mehr als 1 700 Quadratmetern Produkte, Lösungen und Dienstleistungen vor, die auf eine Reduzierung der Anschaffungskosten sowie eine Steigerung der Effizienz der Betriebskosten von Rechenzentren kleiner, mittelständischer und großer Unternehmen abzielen.

Highlight ist die in Kooperation mit Microsoft entwickelte Softwarelösung zur ganzheitlichen Überwachung von Rechenzentren. Sie integriert RiZone, die neue Management Software für die IT-Infrastruktur von Rittal, mit dem Microsoft System Center Operations Manager für Server. 'IT-Verantwortliche erhalten damit ein komfortables Instrument zur Beobachtung und Steuerung des gesamten Rechenzentrums - von Serverauslastung und Verbrauch bis hin zur gesamten IT-Infrastruktur mit Klimatisierung, Stromverteilung, Stromabsicherung und Zutrittskontrolle', so Ralph Haupter, Director Business & Marketing Offices und Mitglied der Geschäftsleitung der Microsoft Deutschland GmbH.

Einen Überblick über die Summe möglicher Einsparungen erhalten die Besucher der CeBIT 2009 im voll funktionsfähigen und aktiven Live Data Center mit allen Gewerken rund um wirtschaftliche Hochverfügbarkeit und Sicherheit.

Auch Software kann helfen, Energie zu sparen

Die unplugged nomadics GmbH (UPN) als Start-Up Unternehmen und Ausgründung des renommierten Oldenburger Informatik-Instituts OFFIS kündigte auf der CeBIT Preview an, den UPN Power Manager als neuartiges Energiesparprogramm für Windows basierte Notebooks und Laptops auf der CeBIT 2009 vorzustellen. Der UPN Power Manager soll dem Nutzer ermöglichen, die Batteriebetriebsdauer seines Rechners im mobilen Betrieb deutlich zu verlängern und gleichzeitig weniger als bisher durch Eingriffe des Powermanagements gestört zu werden. Dafür analysiert der UPN Power Manager die aktuell laufenden Programme sowie die Aktionen des Benutzers und gibt auf diese Weise der Windows-Energieverwaltung Hilfestellung zum effizienteren Arbeiten.

Prozessorhersteller Intel erhöht auf der CeBIT die Taktrate

Intel stellte auf der CeBIT Preview das Messekonzept des Prozessorherstellers vor, der in 2009 eine Business Area im Pavillon P33 und eine Consumer Area in Halle 22 bespielen wird. Zu sehen sein werden unter anderem aktuelle PCs mit dem neuen Intel Core i7 Prozessor, die in Kooperation mit Adobe ihre Leistung bei den Programmen Adobe Photoshop Elements 7, Adobe Premiere Elements 7 und der Adobe Creative Suite 7 veranschaulichen. Zudem wurde die weitere Verschlankung der Strukturbreite der Transistoren angekündigt, die 32 Nanometer im vierten Quartal 2009 erreichen soll. 'Aus den US-Testlabors werden wir erste sichtbare Ergebnisse nach Hannover mitbringen', so Klaus Obermaier, Regional Brand Manager der Intel GmbH Munich. Auch der Nachfolger des Classmate-PCs, der nun mit drehbaren Displays und Touchscreens weltweit dazu beitragen wird, Bildung effizient zu vermitteln, wird - ebenso wie die weiteren Ausbaustufen der stromsparenden Atom-Serie, die durch den Netbook-Boom außerordentlich erfolgreich ist - auf der CeBIT 2009 gezeigt. Zudem wird Intel Neuheiten aus dem Gaming-Sektor mit nach Hannover bringen, um Intels Messe-Motto 'Making IT happen' mit Leben zu erfüllen.

Eine lebendige Webciety dank flexibler IT-Infrastrukturen

Zwar ist es erst rund 5 000 Tage alt, doch wie keine Technologie zuvor greift das Internet in alle Lebensbereiche ein und verändert unsere Gesellschaft zur Webciety. 'Und diese Webciety benötigt flexible IT-Infrastrukturen, wie sie bestmöglich mit den 'Dynamic Infrastructures' von Fujitsu Siemens Computers bereit gestellt werden', erklärte Joseph Reger, CTO bei Fujitsu Siemens Computers, auf der CeBIT Preview. Diese dynamischen Infrastrukturen wird Fujitsu Siemens Computers auf der CeBIT 2009 im Public Sector Parc in Halle 9 und in der Green IT World in Halle 8 vorstellen. Und weitere Highlights, wie den weltweit ersten 0-Watt-PC, der im Standby gar keinen Strom mehr verbraucht. 'Auch wenn die Ersparnis bei einem einzelnen PC nicht besonders groß sein mag, verlangt es einfach das Gewissen, bei technischer Machbarkeit diesen PC herzustellen - wir betrachten das Thema Green IT nachhaltig und nehmen es sehr ernst', so Reger. Und er ergänzt: 'Die Ersparnis bei einem einzigen PC mag gering sein, aber wenn man weltweit an eine Milliarde PCs denkt, sieht es schon anders aus.'

Vodafone und Arcor zum ersten Mal gemeinsam auf der CeBIT

Auf den CeBIT Previews verkündeten Vodafone und Arcor ihren ersten gemeinsamen Auftritt auf der kommenden CeBIT. Vodafone wird Dienstleistungen rund um Multimedia präsentieren, Arcor Mobilfunk-Angebote im Business-Bereich vorstellen.

Vodafone fokussiert weiterhin im Privatkundensegment das Thema Lifestyle. So wird Zyb, das als soziales Adressbuch das Web 2.0 mit dem Handy verbindet, in Hannover zu sehen sein. Ebenso die Vodafone-Videothek, die es möglich macht, einen Film auf dem Handy auch nach einer kurzen Unterbrechung von der gleichen Stelle an nahtlos weiterzusehen. Mit 'Find & Go' erweitert Vodafone das Handy zum persönlichen Navigationssystem.

Im gemeinsamen Pavillon von Arcor und Vodafone werden die CeBIT-Besucher Live-Vorführungen mobiler und komplexer Fixed-Mobile-Convergence-Lösungen erleben. Beispielsweise die Business-Anwendung IP-Centrix, wodurch das Handy zur mobilen Nebenstelle wird. Zudem präsentieren die beiden Unternehmen Lösungen, die es ermöglichen, Geschäftskunden mittels DSL-Router und USB-UMTS-Stick direkt nach der Bestellung eines Zugangs anzuschließen. Dadurch steht zugleich eine Backup-Lösung zur Verfügung, sollte die zum späteren Zeitpunkt geschaltete DSL-Leitung einmal ausfallen.

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Adobe Arcor Business Vision Fujitsu Green IT Handy IT-Infrastruktur Intel Rechenzentrum Rittal UPN Vodafone Webciety

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften