Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO

03.03.2009
Vom 3. bis 8. März 2009 ist das Fraunhofer IAO auch in diesem Jahr wieder mit vielfältigen Aktivitäten auf der führenden IT-Messe vertreten. Präsentiert werden Forschungs- und Projektergebnisse rund um das Thema "Zukunft der Wissensarbeit".

Die CeBIT ist die weltweit größte Messe zur Darstellung digitaler Lösungen aus der Informations- und Kommunikationstechnik für die Arbeits- und Lebenswelt.

Ihren Besuchern bietet die CeBIT eine internationale Plattform zum Erfahrungsaustausch über aktuelle Trends der Branche, zum Networking und für Produktpräsentationen. Auch das Fraunhofer IAO nutzt die Gelegenheit, dem interessierten Publikum aktuelle Forschungsergebnisse zu präsentieren.

Im Rahmen des Verbundforschungsprojekts OFFICE 21® hat das Fraunhofer IAO einen High-End-Arbeitsplatz mit drei Bildschirmen gestaltet: den Information Worker's Workplace (IWWP). Laut einer Laborstudie des Instituts arbeiten Wissensarbeiter, die mit einer solchen Arbeitsinfrastruktur ausgestattet sind, um mehr als 30 Prozent effektiver als mit dem klassischen Ein-Monitor-Szenario. Relevant sind diese Erkenntnisse insbesondere für Berufsbilder, in denen immer häufiger digital vorliegende Informationen verarbeitet werden müssen, wie dies etwa bei Wissenschaftlern, Redakteuren, Ingenieuren oder Versicherungsmitarbeitern der Fall ist. Die Gelegenheit, den IWWP live zu erleben, bietet sich während der CeBIT auf dem Stand von Intel - Partner im Verbundforschungsprojekt OFFICE 21® - im Pavillon 33.

Zeitnah zur CeBIT erscheint zudem die OFFICE 21®-Trendstudie "Information Work 2009". Als Grundlage einer Langzeit- und Trendstudie haben Experten des Fraunhofer IAO dazu den "Information-Worker-Check" als webbasiertes Selbstbewertungssystem entwickelt (www.iw.web-erhebung.de). Bislang haben bereits über 1200 Teilnehmer dieses Portal genutzt. Die Ergebnisse wurden nun in der Trendstudie zusammengefasst und zeigen deutliche Unterschiede im Arbeitsverhalten heutiger Büro- und Wissensarbeiter auf. Die Trendstudie macht deutlich, dass man generell vier signifikant verschiedene Arbeitstypen unterscheiden kann. Diese bevorzugen bzw. benötigen nicht nur andere Bürotechnologien und IT-Anwendungen, sondern unterscheiden sich auch in der ihnen normalerweise zur Verfügung stehenden Ausstattungsvielfalt und -qualität, ihrer Zufriedenheit und nicht zuletzt auch in ihrer Prozess-Performance um teilweise mehr als 20 Prozent.

Die Frage, wie Arbeitsprozesse in Zukunft sinnvoll durch Informations- und Kommunikationstechnologien unterstützt werden können, steht auch im Mittelpunkt der Fachvorträge des Fraunhofer IAO.

Im Rahmen des 1. Deutschen eSkills Forums Mittelstand: "Weiterbildung und Qualifizierung von IT-Kompetenzen in KMU" referiert der IAO-Experte für Kompetenzmanagement, Hartmut Buck, am Samstag, 7. März 2009 (Messehalle 5, Forum Mittelstand). Der Titel des Vortags lautet "Arbeitsnahes Lernen für die Entwicklung von eSkills nutzen". Am 4. März 2008 ist Dr. Josephine Hofmann, Leiterin des Competence Centers "Business Performance Management" am Fraunhofer IAO, zu Gast beim Microsoft Presse Roundtable. Gegenstand der Podiumsdiskussion ist der moderne Verwaltungsarbeitsplatz. Präsentiert werden Ergebnisse aus einer aktuellen Studie zu diesem Thema, die die Einsparungs- und Optimierungspotenziale an einem Beispiel des Landes Hessen untersucht hat. Der Presseroundtable findet in Halle 4 auf dem Messestand von Microsoft statt.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Nobelstraße 12,
70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2124,
Fax +49 711 970-2299
presse@iao.fraunhofer.de

Juliane Segedi | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/presse-und-medien/215.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise