Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2009: Geschichte live erleben

26.02.2009
Wer träumte nicht schon einmal davon, durch altertümliche Stätten zur Zeit Ihrer höchsten Blüte zu wandern. Wäre es nicht wunderbar, das Antike Olympia genauso erleben zu können wie die griechischen Athleten? Eine neue Entwicklung des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung IGD könnte diesen Wunsch schon bald für jeden erlebbar machen.

"Auf der Basis moderner internetfähiger Handys können wir jetzt Geschichte live erleben", erklärt Michael Zöllner vom Fraunhofer IGD in Darmstadt. Mit seiner neuen "Augmented Reality"(AR)-Technologie ermöglicht das Fraunhofer IGD, sich direkt in der Geschichte zurückversetzen zu lassen.

Die Software wird dazu auf einem handelsüblichen iPhone oder einem Ultra Mobile PC (UMPC) aufgespielt. Dessen Kamera dient als Medium, um in die Vergangenheit zu gelangen. Das im Display angezeigte Bild einer gerade betrachteten Sehenswürdigkeit wird nahtlos mit historischen Fotografien und Erläuterungen überblendet. Diese erweiterten Realitäten zeigen die Entwicklung der kulturellen Stätte. Die AR-Technologie ermittelt hierfür die Position und Blickrichtung des Nutzers per Computer Vision.

"In Anbetracht des 20. Jahrestages des Mauerfalls haben wir uns entschlossen, die AR-Technologie am Beispiel Berlins zu präsentieren", erklärt Zöllner. Das Fraunhofer IGD entwickelte dieses Projekt in Kooperation mit der Tourismus Medien Produktion und mit Unterstützung der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, dem Landesarchiv Berlin und der Berlin Partner GmbH. Auf der diesjährigen CeBIT können Besucher die Stadtentwicklung Berlins von 1870 bis 2008 an einem Modell und großformatigen Postern des Reichstags und des Brandenburger Tors erleben. "Schon bald könnten Touristen mit AR ihren persönlichen Historienführer dabei haben, der ihnen Geschichte durch überlagertes, historisches Bildmaterial veranschaulicht", sagt Zöllner.

Die neue "AR"-Technologie wird vom Fraunhofer IGD erstmalig auf der CeBIT in Halle 9 Stand B40 präsentiert.

Das Fraunhofer IGD auf der CeBIT

Visualisierung von Wissensnetzen
SemaVis ist eine funktionale graphische Benutzeroberfläche und ermöglicht einen unkomplizierten und umfassenden Zugang zu Dienstleistungen im Internet. Hinter dieser Oberfläche stehen semantische Visualisierungstechnologien. Sie erstellen die Zusammenhänge zwischen verschiedensten Daten und lassen Inhalte intuitiv zugänglich werden.

Halle 9 Stand A30

Suchmaschine für medizinische Bilddaten
MEDICO bietet eine intelligente Suchmaschine für medizinische Bilder. Sie analysiert medizinische Datensätze und beschreibt sie mit semantischem Bildvokabular. Für individualisierte Diagnosen und Therapieplanungen oder biomedizinische und epidemiologische Forschungen lassen sich so notwendige Daten einfach suchen, finden und nutzen.

Halle 9 Stand A30

Wissensnetze aus unstrukturierten Daten
ConWeaver basiert auf einer semantischen Suchtechnologie und ermöglicht Anwendern einen schnellen Zugriff auch auf unstrukturierte Daten und unterschiedlichste Datenformate.

Halle 9 Stand A30

Visuelle interaktive Entscheidungsfindung
Große Datenmengen verarbeiten und darzustellen, dafür bietet Visual Analytics neue Ansätze und Lösungen. Mit den graphisch anschaulichen Ergebnissen lassen sich schnell und fundiert Entscheidungen treffen.

Halle 9 Stand A30

Reaktive Umgebungen helfen Senioren
Persona assistiert älteren Menschen bei ihren alltäglichen Aufgaben. Visuelle und akustische Sensoren und eine intelligente Software-Infrastruktur unterstützen Senioren, selbstständig, mobil und sozial eingebunden zu bleiben.

Halle 9 Stand B36

Ansprechpartner Presse:

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Unternehmenskommunikation
Dr. Konrad Baier
Fraunhoferstraße 5
64283 Darmstadt
Telefon +49 (0) 6151 155-146
Telefax +49 (0) 6151 155-199
E-Mail: konrad.baier@igd.fraunhofer.de

Dr. Konrad Baier | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.igd.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics