Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fahrzeugsteuerung und mobile Kommunikation

21.02.2007
Die mobileObjects AG stellt auf der CeBIT in Hannover Lösungen zur Fahrzeugsteuerung , Beauftragung und Kommunikation mit der mobilen Einheit vor. Neu sind eine Komplettlösung mit 7 Zoll-Bildschirm und Industriegeräte als Bedien- und Anzeigeeinheiten in den Fahrzeugen.

Die Programme tauschen direkt mit Branchenlösungen und ERP-Lösungen Daten aus. Neu sind Schnittstellen zu Taxi- und Sanitätshauslösungen sowie zu "SAP Business One". Die Programme sind ideal für Unternehmen, die LKWs, Service-, Dienstleistungs- oder Außendienstfahrzeuge einsetzen. Die Zentrale ist damit jederzeit über den aktuellen Standort informiert und kann Fahrzeuge effizient steuern.

Erstmals gezeigt wird die mobileObjects Teledrive 3111 Edition. Mit der neuen Komplettlösung kann der Fahrer telefonieren, navigieren und auf Kunden- und Artikeldaten in der Zentrale zugreifen. Die Zentrale übermittelt direkt neue und geänderte Aufträge und weiß jederzeit, wo sich ihre Fahrzeuge befinden und welchen Status jeder Auftrag hat. Die Komplettlösung besteht aus dem Teledrive 3111 der Berliner IAV GmbH und dem mobileFleetManager der mobileObjects AG. Der PDA wird in den DIN-Schacht eingesetzt, wo sonst das Radio eingebaut ist. Radioempfang inkl. RDS und TMC ist weiterhin möglich. Bedient werden Gerät und Software mit einem großen 7 Zoll-Touchscreen (18 cm). Der Screen zeigt auch das Bild der Rückfahrkamera, soweit das Fahrzeug damit ausgerüstet ist.

"Mit dieser Lösung ist eine fast beliebig umfangreiche Kommunikation zwischen Fahrzeug und Zentrale möglich." so Jörn Seel, Vorstand der mobileObjects AG. Das Paket richtet sich an Speditionen, Kurierdienste, Dienstleistungsunternehmen, Außendienstorganisationen, Wartungsdienste und Handwerker. Sie erhalten eine sehr günstige Komplettlösung aus einer Hand. Die aufwändige Abstimmung zwischen Hardware und Software entfällt.

Neben dem mobileFleetManager stellt die mobileObjects AG noch spezielle Programme für Dienstleistungsunternehmen, zur Ortung in Europa oder weltweit sowie zur Überwachung und Protokollierung mobiler Einheiten vor. Alle Lösungen sind kompatibel mit Smartphones, MDAs, PDAs und Navigationssystemen mit Windows Mobile 2003/SE/2005 und einem GPS-Empfänger. Die Kosten betragen je nach Lösung ab 150 Euro im ersten Jahr, danach zahlt der Nutzer geringere Verlängerungsgebühren. Die Programme sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz im autorisierten EDV- und TK-Fachhandel erhältlich.

Die mobileObjects AG entwickelt seit 2001 professionelle Standardsoftware für den mobilen Einsatz. Anfang 2007 hat mobileObjects 300 Vertriebspartner - ein Ausbau auf 350 bis Mitte 2007 ist geplant. Vertriebspartner arbeiten neben Deutschland bereits in der Schweiz und in Österreich; in der Schweiz ist die mobileObjects AG mit einer eigenen Tochterfirma präsent. Eigene Tochtergesellschaften in den USA und in Singapur vertreten das Unternehmen auch im amerikanischen und asiatischen Markt.

Kontakt:
Karl-Heinz Killeit
mobileObjects AG
Westerbachstrasse 28
D-61476 Kronberg/Taunus
Tel.: +49 (0) 6173 - 9979 - 0
Fax: +49 (0) 6173 - 9979 - 20
E-Mail: khk@mobileobjects.de
Ansprechpartner für Redaktionen
Dr. Kurt Christian Tennstädt
TennCom AG
Hohentwielstr. 4a
78315 Radolfzell
Tel.: 07732 - 95 39 30
Fax: 07732 - 95 39 39
E-Mail: info@tenncom.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.mobileobjects.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung