Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

G DATA Security Highlights auf der CeBIT 2007 Weltpremieren in der 450 qm großen G DATA Arena

22.02.2007
G DATA wird auf der diesjährigen CeBIT eine Reihe neuer Security-Lösungen für Privatanwender, Mittelstand und Großunternehmen präsentieren. Mit einer breit angelegten Produktoffensive beabsichtigt der deutsche IT-Security-Spezialist, seine Marktposition auch international weiter auszubauen.

Das Security-Highlight der CeBIT 2007 präsentiert G DATA auf einer Pressekonferenz am 15.03.2007 erstmalig der Öffentlichkeit: G DATA InternetSecurity TotalCare - die neue Security-All-In-One Lösung.

G DATA Pressekonferenz

Die G DATA Pressekonferenz findet am 15.03.2007 von 10.00 bis 11.00 Uhr im Convention Center, Saal 18 statt. Im Rahmen der Pressekonferenz wird G DATA die neue Desktop Security-Lösung TotalCare vorstellen.

Dr. Dirk Hochstrate, G DATA Vorstand (CTO) und Ralf Benzmüller, Leiter G DATA Security Labs, geben auf der Pressekonferenz detaillierte Einblicke in das neue G DATA Premium-Produkt. Im Anschluss an die Pressekonferenz stehen beide Security-Experten Medienvertretern beim Pressebrunch für Interviews und Gespräche zur Verfügung.

TotalCare - neue Security-Dimension

Ob Schutz vor Hackerangriffen, Viren, Spam oder Datensicherung - G DATA InternetSecurity TotalCare ist die ultimative All-In-One-Lösung im Bereich IT-Security. Das neue Premium-Produkt vereint die Sicherheitsfunktionen des Rekordtestsiegers G DATA InternetSecurity 2007 mit neuen richtungsweisenden Security-Technologien. Hierzu zählen unter anderem eine vollautomatische Datensicherung und der G DATA Systemtuner.

Weitere G DATA Weltpremieren in Hannover

Burggraben für drahtlose Netzwerke - G DATA WLAN Security

Optimalen Schutz für drahtlose Netzwerke bietet G DATA WLAN Security. Das als Multilizenz angebotene Programm schützt das gesamte drahtlose Netzwerk und sichert somit alle PCs mit nur einer Security-Lösung. WLAN Security beinhaltet das AntiVirenKit mit der preisgekrönten G DATA DoubleScan-Technologie und OutbreakShield für den effektiven Schutz vor Spam- und Phishing-Mails. Die G DATA Personal Firewall und die Verschlüsselungsroutinen ziehen zudem einen unüberwindbaren Burggraben um das WLAN und schotten es vor Angriffen und unberechtigten Zugriffen ab. WLAN Security ist, wie alle G DATA Security-Lösungen, Vista-fähig und weiterhin unter XP und Windows 2000 einsetzbar.

Neue Business-Lösungen - mehr Sicherheit für Unternehmen

G DATA AntiVirus Business und AntiVirus Enterprise

Die neuen G DATA Business-Lösungen schützen Firmennetzwerke effektiver und zugleich schneller als zuvor. Verantwortlich hierfür sind die verbesserte DoubleScan-Technologie, Multiprozessorunterstützung und Multithreading. Die G DATA Multithreading-Technologie sorgt hierbei für die ressourcenschonende und performanceoptimierte Verteilung der Threads ohne zusätzliche Hardware-Unterstützung.

Neuerungen G DATA AntiVirus Business und AntiVirus Enterprise:

Deutlichen Zuwachs an Performance und Geschwindigkeit
Neue DoubleScan-Technologie
Multithreading
Multiprozessorunterstützung
Optimierung für High-Performance-Server
G DATA MailSecurity
Ebenfalls als Weltpremiere wird die neue Version von G DATA MailSecurity - dem serverunabhängigen Echtzeit E-Mail-Virenschutz für Unternehmen - auf der CeBIT präsentiert. Das intelligente MailGateway filtert den gesamten Mail-Traffic vor Erreichen des Mailservers und besitzt, wie alle neuen Business-Lösungen, die neue G DATA DoubleScan-Technologie.

Alle G DATA Business-Lösungen sind Vista-Ready und auch weiterhin unter Windows 2000, XP oder Server 2003 (x64 Edition) einsetzbar.

Der Bereich Unternehmenslösungen hat sich bereits 2006 erfreulich entwickelt. In diesem Marktsegment erwartet G DATA daher auch für 2007 eine weitere Steigerung und einen Ausbau der Marktposition.

Übersicht G DATA Security Neuerscheinungen auf der CeBIT 2007

G DATA AntiVirus Business und AntiVirus Enterprise
G DATA MailSecurity
G DATA WLAN Security
G DATA InternetSecurity TotalCare
Vorankündigung - Guildo Horn
Bereits jetzt weisen wir auf eine weitere CeBit-Premiere am 19.03.2007 hin. An diesem Tag jedoch unter dem Motto: Nachsitzen mit dem Meister. Mit epochalen Bühnenstunts und stimmgewaltigen Solos beabsichtigen Guildo Horn und die Orthopädischen Strümpfe, auf der großen Standparty die G DATA Arena zum Erzittern zu bringen. Medienvertreter, Freunde und Geschäftspartner sind hierzu herzlich eingeladen- Nussecken und Likörchen inklusive.

Die 450 qm große G DATA Arena befindet sich in Halle 7, Stand D06.

G DATA Security-Lösungen sind in den USA, Japan, Deutschland, England, Frankreich, Italien, Spanien, Kanada, Polen, Niederlande, Belgien, Österreich, Schweiz, Ungarn und Luxemburg erhältlich.

Pressekontakt:
Presseservice G DATA Software AG
Herr Thorsten Urbanski
E-Mail: thorsten.urbanski@gdata.de
Telefon: +49 (0) 234 / 9762-239
Fax: +49 (0) 234 / 9762-299
G DATA Software AG
Königsallee 178 b
44799 Bochum

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.gdata.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Entzündung weckt Schläfer

29.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mittelstand 4.0-Kompetenz­zentrum Stuttgart gestartet

29.03.2017 | Wirtschaft Finanzen

Energieträger: Biogene Reststoffe effizienter nutzen

29.03.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz