Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

G DATA Security Highlights auf der CeBIT 2007 Weltpremieren in der 450 qm großen G DATA Arena

22.02.2007
G DATA wird auf der diesjährigen CeBIT eine Reihe neuer Security-Lösungen für Privatanwender, Mittelstand und Großunternehmen präsentieren. Mit einer breit angelegten Produktoffensive beabsichtigt der deutsche IT-Security-Spezialist, seine Marktposition auch international weiter auszubauen.

Das Security-Highlight der CeBIT 2007 präsentiert G DATA auf einer Pressekonferenz am 15.03.2007 erstmalig der Öffentlichkeit: G DATA InternetSecurity TotalCare - die neue Security-All-In-One Lösung.

G DATA Pressekonferenz

Die G DATA Pressekonferenz findet am 15.03.2007 von 10.00 bis 11.00 Uhr im Convention Center, Saal 18 statt. Im Rahmen der Pressekonferenz wird G DATA die neue Desktop Security-Lösung TotalCare vorstellen.

Dr. Dirk Hochstrate, G DATA Vorstand (CTO) und Ralf Benzmüller, Leiter G DATA Security Labs, geben auf der Pressekonferenz detaillierte Einblicke in das neue G DATA Premium-Produkt. Im Anschluss an die Pressekonferenz stehen beide Security-Experten Medienvertretern beim Pressebrunch für Interviews und Gespräche zur Verfügung.

TotalCare - neue Security-Dimension

Ob Schutz vor Hackerangriffen, Viren, Spam oder Datensicherung - G DATA InternetSecurity TotalCare ist die ultimative All-In-One-Lösung im Bereich IT-Security. Das neue Premium-Produkt vereint die Sicherheitsfunktionen des Rekordtestsiegers G DATA InternetSecurity 2007 mit neuen richtungsweisenden Security-Technologien. Hierzu zählen unter anderem eine vollautomatische Datensicherung und der G DATA Systemtuner.

Weitere G DATA Weltpremieren in Hannover

Burggraben für drahtlose Netzwerke - G DATA WLAN Security

Optimalen Schutz für drahtlose Netzwerke bietet G DATA WLAN Security. Das als Multilizenz angebotene Programm schützt das gesamte drahtlose Netzwerk und sichert somit alle PCs mit nur einer Security-Lösung. WLAN Security beinhaltet das AntiVirenKit mit der preisgekrönten G DATA DoubleScan-Technologie und OutbreakShield für den effektiven Schutz vor Spam- und Phishing-Mails. Die G DATA Personal Firewall und die Verschlüsselungsroutinen ziehen zudem einen unüberwindbaren Burggraben um das WLAN und schotten es vor Angriffen und unberechtigten Zugriffen ab. WLAN Security ist, wie alle G DATA Security-Lösungen, Vista-fähig und weiterhin unter XP und Windows 2000 einsetzbar.

Neue Business-Lösungen - mehr Sicherheit für Unternehmen

G DATA AntiVirus Business und AntiVirus Enterprise

Die neuen G DATA Business-Lösungen schützen Firmennetzwerke effektiver und zugleich schneller als zuvor. Verantwortlich hierfür sind die verbesserte DoubleScan-Technologie, Multiprozessorunterstützung und Multithreading. Die G DATA Multithreading-Technologie sorgt hierbei für die ressourcenschonende und performanceoptimierte Verteilung der Threads ohne zusätzliche Hardware-Unterstützung.

Neuerungen G DATA AntiVirus Business und AntiVirus Enterprise:

Deutlichen Zuwachs an Performance und Geschwindigkeit
Neue DoubleScan-Technologie
Multithreading
Multiprozessorunterstützung
Optimierung für High-Performance-Server
G DATA MailSecurity
Ebenfalls als Weltpremiere wird die neue Version von G DATA MailSecurity - dem serverunabhängigen Echtzeit E-Mail-Virenschutz für Unternehmen - auf der CeBIT präsentiert. Das intelligente MailGateway filtert den gesamten Mail-Traffic vor Erreichen des Mailservers und besitzt, wie alle neuen Business-Lösungen, die neue G DATA DoubleScan-Technologie.

Alle G DATA Business-Lösungen sind Vista-Ready und auch weiterhin unter Windows 2000, XP oder Server 2003 (x64 Edition) einsetzbar.

Der Bereich Unternehmenslösungen hat sich bereits 2006 erfreulich entwickelt. In diesem Marktsegment erwartet G DATA daher auch für 2007 eine weitere Steigerung und einen Ausbau der Marktposition.

Übersicht G DATA Security Neuerscheinungen auf der CeBIT 2007

G DATA AntiVirus Business und AntiVirus Enterprise
G DATA MailSecurity
G DATA WLAN Security
G DATA InternetSecurity TotalCare
Vorankündigung - Guildo Horn
Bereits jetzt weisen wir auf eine weitere CeBit-Premiere am 19.03.2007 hin. An diesem Tag jedoch unter dem Motto: Nachsitzen mit dem Meister. Mit epochalen Bühnenstunts und stimmgewaltigen Solos beabsichtigen Guildo Horn und die Orthopädischen Strümpfe, auf der großen Standparty die G DATA Arena zum Erzittern zu bringen. Medienvertreter, Freunde und Geschäftspartner sind hierzu herzlich eingeladen- Nussecken und Likörchen inklusive.

Die 450 qm große G DATA Arena befindet sich in Halle 7, Stand D06.

G DATA Security-Lösungen sind in den USA, Japan, Deutschland, England, Frankreich, Italien, Spanien, Kanada, Polen, Niederlande, Belgien, Österreich, Schweiz, Ungarn und Luxemburg erhältlich.

Pressekontakt:
Presseservice G DATA Software AG
Herr Thorsten Urbanski
E-Mail: thorsten.urbanski@gdata.de
Telefon: +49 (0) 234 / 9762-239
Fax: +49 (0) 234 / 9762-299
G DATA Software AG
Königsallee 178 b
44799 Bochum

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.gdata.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten