Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

G DATA Security Highlights auf der CeBIT 2007 Weltpremieren in der 450 qm großen G DATA Arena

22.02.2007
G DATA wird auf der diesjährigen CeBIT eine Reihe neuer Security-Lösungen für Privatanwender, Mittelstand und Großunternehmen präsentieren. Mit einer breit angelegten Produktoffensive beabsichtigt der deutsche IT-Security-Spezialist, seine Marktposition auch international weiter auszubauen.

Das Security-Highlight der CeBIT 2007 präsentiert G DATA auf einer Pressekonferenz am 15.03.2007 erstmalig der Öffentlichkeit: G DATA InternetSecurity TotalCare - die neue Security-All-In-One Lösung.

G DATA Pressekonferenz

Die G DATA Pressekonferenz findet am 15.03.2007 von 10.00 bis 11.00 Uhr im Convention Center, Saal 18 statt. Im Rahmen der Pressekonferenz wird G DATA die neue Desktop Security-Lösung TotalCare vorstellen.

Dr. Dirk Hochstrate, G DATA Vorstand (CTO) und Ralf Benzmüller, Leiter G DATA Security Labs, geben auf der Pressekonferenz detaillierte Einblicke in das neue G DATA Premium-Produkt. Im Anschluss an die Pressekonferenz stehen beide Security-Experten Medienvertretern beim Pressebrunch für Interviews und Gespräche zur Verfügung.

TotalCare - neue Security-Dimension

Ob Schutz vor Hackerangriffen, Viren, Spam oder Datensicherung - G DATA InternetSecurity TotalCare ist die ultimative All-In-One-Lösung im Bereich IT-Security. Das neue Premium-Produkt vereint die Sicherheitsfunktionen des Rekordtestsiegers G DATA InternetSecurity 2007 mit neuen richtungsweisenden Security-Technologien. Hierzu zählen unter anderem eine vollautomatische Datensicherung und der G DATA Systemtuner.

Weitere G DATA Weltpremieren in Hannover

Burggraben für drahtlose Netzwerke - G DATA WLAN Security

Optimalen Schutz für drahtlose Netzwerke bietet G DATA WLAN Security. Das als Multilizenz angebotene Programm schützt das gesamte drahtlose Netzwerk und sichert somit alle PCs mit nur einer Security-Lösung. WLAN Security beinhaltet das AntiVirenKit mit der preisgekrönten G DATA DoubleScan-Technologie und OutbreakShield für den effektiven Schutz vor Spam- und Phishing-Mails. Die G DATA Personal Firewall und die Verschlüsselungsroutinen ziehen zudem einen unüberwindbaren Burggraben um das WLAN und schotten es vor Angriffen und unberechtigten Zugriffen ab. WLAN Security ist, wie alle G DATA Security-Lösungen, Vista-fähig und weiterhin unter XP und Windows 2000 einsetzbar.

Neue Business-Lösungen - mehr Sicherheit für Unternehmen

G DATA AntiVirus Business und AntiVirus Enterprise

Die neuen G DATA Business-Lösungen schützen Firmennetzwerke effektiver und zugleich schneller als zuvor. Verantwortlich hierfür sind die verbesserte DoubleScan-Technologie, Multiprozessorunterstützung und Multithreading. Die G DATA Multithreading-Technologie sorgt hierbei für die ressourcenschonende und performanceoptimierte Verteilung der Threads ohne zusätzliche Hardware-Unterstützung.

Neuerungen G DATA AntiVirus Business und AntiVirus Enterprise:

Deutlichen Zuwachs an Performance und Geschwindigkeit
Neue DoubleScan-Technologie
Multithreading
Multiprozessorunterstützung
Optimierung für High-Performance-Server
G DATA MailSecurity
Ebenfalls als Weltpremiere wird die neue Version von G DATA MailSecurity - dem serverunabhängigen Echtzeit E-Mail-Virenschutz für Unternehmen - auf der CeBIT präsentiert. Das intelligente MailGateway filtert den gesamten Mail-Traffic vor Erreichen des Mailservers und besitzt, wie alle neuen Business-Lösungen, die neue G DATA DoubleScan-Technologie.

Alle G DATA Business-Lösungen sind Vista-Ready und auch weiterhin unter Windows 2000, XP oder Server 2003 (x64 Edition) einsetzbar.

Der Bereich Unternehmenslösungen hat sich bereits 2006 erfreulich entwickelt. In diesem Marktsegment erwartet G DATA daher auch für 2007 eine weitere Steigerung und einen Ausbau der Marktposition.

Übersicht G DATA Security Neuerscheinungen auf der CeBIT 2007

G DATA AntiVirus Business und AntiVirus Enterprise
G DATA MailSecurity
G DATA WLAN Security
G DATA InternetSecurity TotalCare
Vorankündigung - Guildo Horn
Bereits jetzt weisen wir auf eine weitere CeBit-Premiere am 19.03.2007 hin. An diesem Tag jedoch unter dem Motto: Nachsitzen mit dem Meister. Mit epochalen Bühnenstunts und stimmgewaltigen Solos beabsichtigen Guildo Horn und die Orthopädischen Strümpfe, auf der großen Standparty die G DATA Arena zum Erzittern zu bringen. Medienvertreter, Freunde und Geschäftspartner sind hierzu herzlich eingeladen- Nussecken und Likörchen inklusive.

Die 450 qm große G DATA Arena befindet sich in Halle 7, Stand D06.

G DATA Security-Lösungen sind in den USA, Japan, Deutschland, England, Frankreich, Italien, Spanien, Kanada, Polen, Niederlande, Belgien, Österreich, Schweiz, Ungarn und Luxemburg erhältlich.

Pressekontakt:
Presseservice G DATA Software AG
Herr Thorsten Urbanski
E-Mail: thorsten.urbanski@gdata.de
Telefon: +49 (0) 234 / 9762-239
Fax: +49 (0) 234 / 9762-299
G DATA Software AG
Königsallee 178 b
44799 Bochum

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.gdata.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics