Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Geoinformationswirtschaft präsentiert sich im Public Sector Parc auf der CeBIT 2007

08.02.2007
Nach dem Erfolg im Jahr 2006 präsentiert sich die Geoinformationswirtschaft zum zweiten Mal auf einem Gemeinschaftsstand auf der CeBIT. Im Public Sector Parc in der Halle 9 zeigen Unternehmen ihre Lösungen für die Verarbeitung von geografischen Daten und nutzen diese zentrale Informations- und Kommunikationsplattform, um den Fachbesuchern eine große Bandbreite an Anwendungen mit Raumbezug zu präsentieren.

Da die Geoinformationswirtschaft ein Querschnittsthema darstellt, möchten die Aussteller durch diese Plattform auf der CeBIT eine gezielte Ansprache potenzieller GI-Nutzer aus allen Bereichen der Wirtschaft und Verwaltung erreichen. Wie im Jahr zuvor war das Interesse an einem Gemeinschaftsstand sehr groß. Dieser Erfolg bestätigt die Veranstalter darin, dass das Konzept eines Gemeinschaftsstandes im Public Sector Parc der richtige Weg ist, um alle beteiligten Unternehmen unter einem Dach zu bündeln.

In diesem Jahr werden folgende Unternehmen und Einrichtungen auf dem Gemeinschaftsstand vertreten sein: AED-SICAD AG, ARC-BERLIN GmbH, Autodesk GmbH, Bundesverband der deutschen Entsorgungswirtschaft, CEGI GmbH, con terra GmbH, Contelos GmbH, ESRI Geoinformatik GmbH, flabb-planung Consulting + Engineering GmbH & Co.KG, g.on experience gmbh, GDI-DE, Geo:Connexion Limited, GEOSYSTEMS GmbH, ibR Ges. für Geoinformation mbH und PRO DV Software AG.

Mit den aktuell teilnehmenden Anbietern zeigt die Branche eine große Bandbreite an Anwendungen und Lösungen, denn in nahezu allen Wirtschaftszweigen entfalten Geoinformationssysteme (GIS) einen hohen Nutzen. Neben naheliegenden Anwendungsfeldern in der öffentlichen Verwaltung, z. B. im Zusammenspiel mit dem Neuen Kommunalen Finanzmanagement (NKF) oder bei der Verwaltung geographischer Daten in den verschiedenen Fachämtern spielen Geoinformationen auch im Bereich des Katastrophenmanagements- und der -vorsorge eine wichtige Rolle.

Weitere Anwendungsfelder liegen u. a. in der Forst- und Landwirtschaft, der Ver- und Entsorgung, der Telekommunikation, der Gesundheitsvorsorge, der Immobilienwirtschaft und sogar im Einzelhandel. Technologisch gesehen reicht die Palette der Anwendungen von Verfahren zur Satellitenbild-Auswertung, über webbasierte Visualisierungen von dreidimensionalen Geodaten bis hin zu Beiträgen zum Thema Data-Mining. In vielen Fällen liefert die Geoinformations-Branche Software-Werkzeuge, mit denen Unternehmen aus vorhandenen Daten neue Erkenntnisse und Informationen für ihr Business gewinnen können. So können beispielsweise Filialunternehmen die Umsätze ihrer Verkaufsstellen in Bezug zur örtlichen Kaufkraft analysieren und mit Hilfe von Kundenprofilen herausfinden, wie viel Umsatz-Potenzial bisher unerschlossen blieb.

Wie auch bereits 2006 übernehmen der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. und der Deutsche Dachverband für Geoinformation e. V. die Schirmherrschaft des Gemeinschaftsstandes.

Über die CEGI GmbH

Die CEGI Center for Geoinformation GmbH mit Sitz in Dortmund ist eine objektive Unternehmensberatung. Als Kommunikations- und Koordinierungsplattform tritt sie für die Entwicklung von innovativen Geoinformationsanwendungen in Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand ein. Sie ist beratend tätig, vor allem in den Bereichen Aufbau von Geodateninfrastrukturen, Vermarktung von Geodaten und Geomarketing. Für die von der Landesregierung 1999 gestartete Initiative GDI.NRW ist CEGI das zentrale Beratungs- und Koordinierungsorgan für alle Aktivitäten. Als Kompetenzzentrum agiert CEGI in dieser Rolle als Dienstleister, der sich um Projektmanagement, Konzeption, Organisation, Marketing und die Öffentlichkeitsarbeit kümmert.

Ansprechpartnerin für die Redaktion bei CEGI GmbH:
Dorte Wybrands
Tel.:+49-(0)231 - 725 492 - 55
E-Mail: dorte.wybrands@cegi.de

Katharina Siebert | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cegi.de
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: CEGI Geoinformation Geoinformationswirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

200 Weltneuheiten beim Innovationstag Mittelstand in Berlin

26.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert

26.04.2017 | Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen

26.04.2017 | HANNOVER MESSE

Plastik – nicht nur Müll

26.04.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Seminar zu Einblicken in die unterschiedlichen Ebenen des 3D-Druckens und wirtschaftlichen Nutzungsmöglichkeiten - 2017

26.04.2017 | Seminare Workshops