Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Packard Bell kommt zur CeBIT

30.11.2006
Eines der führenden Unternehmen Europas im Consumer-IT-Segment sagt Teilnahme an ITK-Leitmesse 2007 zu

Der Computer- und Unterhaltungselektronik-Hersteller Packard Bell kommt zur CeBIT 2007. War Packard Bell bislang als Teil der NEC-Corporation auf dem gemeinsamen Stand vertreten, setzt das Unternehmen nun mit dem neuen Eigentümer John Hui auf einen eigenständigen Auftritt. Vom 15. bis 21. März 2007 wird Packard Bell im Händlerzentrum 'Planet Reseller' in Halle 25 seine Notebooks, Desktop-PCs sowie MP3-Player, HDD-Rekorder und DVD-Player vorstellen.

'Die CeBIT ist weltweit eine Leitmesse in unserer Branche und bietet eine erstklassige Medienplattform für eine internationale Firma wie Packard Bell. So können wir hier den deutschen Markt mit unserem Engagement genauso bedienen wie alle anderen europäischen Länder, Südamerika, Afrika und Asien. Und um noch intensiver mit Verbrauchern und vor allem Resellern zusammenzuarbeiten, bietet sich die CeBIT an wie keine andere Messe', so Hugues Gontier, Marketing Director von Packard Bell in der französischen Zentrale.

Die Ausstellungsfläche von Packard Bell wird die Unternehmens-Aussage 'your digital playground' ('deine digitale Spielwiese') widerspiegeln. Schwerpunkte bilden Notebooks und Desktop-Computer. Peripherie-Geräte wie Monitore oder externe Festplatten kommen ebenso zum Zuge wie das große Entertainment-Programm mit MP3-Playern. Anspruchsvolles Design, exzellente Usability und faire Preise - das alles können CeBIT-Besucher direkt und hautnah bei Packard Bell entdecken.

Über Packard Bell

Packard Bell ist eine von Europas führenden Marken im Consumer-IT-Segment. Laut Verkaufszahlen von Desktop-PCs der IDC aus Quartal 1/2006 die Nummer 3 in Westeuropa und in Deutschland. Europaweit konnte sich Packard Bell im Quartal 1/2006 im Notebook-Segment einen Marktanteil von 5,8 Prozent sichern. Flash-MP3-Player werden stark forciert, und laut aktuellen GfK-Zahlen ist Packard Bell in Europa mit 9,7 Prozent Marktanteil (Sept. 2005 - Aug. 2006) sogar führend.

21 europäische Länder werden von der französischen Zentrale und sieben weiteren regionalen Niederlassungen durch insgesamt 900 Mitarbeiter betreut. Und Packard Bell ist in Lateinamerika, dem Mittleren Osten, Afrika und Asien aktiv.

Ansprechpartnerin für die Redaktion bei Packard Bell:
Packard Bell Deutschland GmbH
Marketa Radil (Marketing Managerin)
Tel. 0561 / 93525-17
Fax 0561 / 93525-30
E-Mail: marketa.radil@packardbell.com

Gabriele Dörries | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.packardbell.com

Weitere Berichte zu: Consumer-IT-Segment Desktop-PC Notebook

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise