Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SOA-World bietet hochkarätigen Anwender-orientierten Kongress und Fachausstellung

17.11.2006
  • CeBIT-Schwerpunkt zu Service-orientierten Architekturen
  • Gemeinschaftsstand und siebentägiges Kongress-Forum in Halle 4
  • Für Messebesucher ohne Mehrkosten
  • Das Konzept Service-orientierter Architekturen (SOA) läutet in der Welt der Bits und Bytes eine neue Ära ein. Ein weiterer Schritt hin zu der Vision, IT und Geschäftsprozesse näher zusammenzubringen, wird Wirklichkeit.

    Statt einem bestimmten Geschäftsprozess wie ehemals eine fixe, monolithische IT-Lösung zuzuweisen, arbeitet SOA mit kleineren Einheiten. Die einzelnen wieder verwendbaren Business-Services werden lose gekoppelt und je nach Geschäftsprozess konfiguriert. Analog zu einem herkömmlichen Kaufvorgang bezieht ein bestimmter Geschäftsprozess aus einem Pool von Einzel-Services die von ihm benötigte Kombination und erhält so seine maßgeschneiderte, von einzelnen Systemen unabhängige IT-Unterstützung.

    Voraussetzung ist eine genaue Definition der einzelnen Business-Services. Innerhalb des Schwerpunkts "Business Processes" bietet die CeBIT 2007 mit der SOA-World einen besonderen Bonbon zum heiß diskutierten Topthema Service-orientierte Architekturen an. Auf 675 Quadratmetern Fläche in Halle 4 können sich Fachbesucher aus aller Welt auf einem Aussteller-Gemeinschaftsstand und einem siebentägigen Kongress-Forum über neueste technische Umsetzungen von SOA als Software-Design-Ansatz informieren. Damit ist die SOA-World sowohl ein hochwertiger Anwender-orientierter Kongress als auch eine firmenübergreifende Fachausstellung.

    Hauptsponsor der SOA-World ist die Software AG, Deutschlands zweitgrößtes Softwareunternehmen. Das international operierende Unternehmen mit Firmensitz in Darmstadt hat damit nach mehreren Jahren der CeBIT-Abstinenz eindrucksvoll den Weg zurück auf die internationale ITK-Leitmesse nach Hannover gefunden.

    Auf dem Kongress-Forum der SOA-World beleuchten international bekannte Analysten und Experten, wie u. a. das Dr. Wolfgang Martin-Team aus dem französischen Annecy, über die gesamte Messedauer verschiedenste Fragestellungen vorrangig aus der Anwendersicht. Auf einer von Sitzplätzen umgebenen Bühne mitten in Halle 4 werden in inhaltlich aufeinander abgestimmten Vortragsreihen praxisorientierte Lösungen anhand von Anwenderberichten, Expertenrunden und attraktiven Keynotes vorgestellt. Sämtliche Vorträge sind für Messebesucher der CeBIT kostenfrei. Auch die Vortragsfolien der hochrangigen Fachreferenten können durch einfache Abgabe einer Visitenkarte ohne Mehraufwand bezogen werden.

    Aussteller haben auf der SOA-World die Möglichkeit, sowohl mit einem Kongress-Vortrag als auch mit einer Präsentation innerhalb der Fachausstellung um die Gunst der Besucher zu werben. Insgesamt werden auf dem Gemeinschaftsstand über 60 Präsentationsplätze für Anbieter von SOA-Software und -Lösungen zur Verfügung gestellt. "Unternehmen erhalten damit exklusiv oder ergänzend zu ihrem Hauptstand die Gelegenheit, die Vorzüge eines großen Messeauftritts zu nutzen, und genießen dabei dennoch genügend Intimität, um Kunden individuell zu betreuen", erläutert Gerald Zwerger, einer der beiden Geschäftsführer der für die Organisation der SOA-World verantwortlichen Agentur Hahn & Zwerger Marketing, das Konzept. Ein professioneller Messebau sowie die bereitgestellten Services vor Ort schaffen für die anwesenden Mitarbeiter der Partnerunternehmen sowie deren Kunden eine optimale Arbeitsumgebung. Zusätzlich zu den offenen Besprechungsinseln können bei Bedarf weitere kleine Besprechungsräume und ein großer Präsentationsraum mit Beamer und Leinwand gebucht werden.

    SOA wird IT-Markt in Deutschland stark beeinflussen

    Die aktuelle Marktdurchdringung in Bezug auf Services, Produkte und Branchen von Service-orientierten Architekturen in Deutschland haben die Analysten von Pierre Audin & Consultants (PAC) in ihrer aktuellen Studie "Service Oriented Architecture 2006 Germany" untersucht. Obwohl im europäischen Vergleich Großbritannien und Frankreich weiter fortgeschritten sind, lautet die Analysten-Prognose für den deutschen Markt sehr optimistisch: SOA werde auch die Entwicklung des IT-Marktes in Deutschland mehr und mehr beeinflussen. Dies fange im Bereich IT-Services mit kleinen Projektvolumina z. B. von Pilot- oder Implementierungsprojekten an, werde jedoch im Laufe der Zeit in beeindruckende Wachstumsraten münden. Da mit SOA ein Paradigmenwechsel verbunden sei, erwartet PAC, dass Anwender in den kommenden zwei bis drei Jahren hauptsächlich in Beratungsservices inkl. IT-Architektur-Beratung investieren werden.

    Unternehmen würden IT-Anbieter zum einen für die Entscheidung benötigen, ob SOA für ihr Geschäftsmodell geeignet ist. Zum anderen benötigten sie Beratung bei der Definition ihrer Business Services. Über den Erfolg der SOA-Strategie entscheide letztendlich die Qualität. Für die späteren Implementierungsphasen würden SOA-Projekte mehr und mehr den in Deutschland bereits weiter verbreiteten Enterprise-Application-Integration-(EAI)-Projekten ähneln, stellten doch beide höchst komplexe Integrationsprojekte dar. Die Analysten erwarten, dass SOA mittelfristig den Markt für Systemintegration auch in Deutschland stark vorantreiben wird.

    Katharina Siebert | Deutsche Messe AG
    Weitere Informationen:
    http://www.cebit.de/

    Weitere Berichte zu: Business Vision Geschäftsprozess SOA SOA-World

    Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

    nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
    04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

    nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
    03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

    Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

    A warming planet

    Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

    Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

    Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

    Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

    Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

    The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

    Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

    New technique promises tunable laser devices

    Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

    Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

    Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

    Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

    22.09.2017 | Veranstaltungen

    Internationale Konferenz zum Biomining ab Sonntag in Freiberg

    22.09.2017 | Veranstaltungen

    Die Erde und ihre Bestandteile im Fokus

    21.09.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

    22.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

    DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe

    22.09.2017 | Förderungen Preise

    Lebendiges Gewebe aus dem Drucker

    22.09.2017 | Biowissenschaften Chemie