Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Feel the Future"

27.01.2005


3-D-Litfaßsäule, Wearable Computing, automatische Gesichtserkennung, Surroundsound per Kopfhörer – diese und viele weitere Projekte präsentieren 12 Fraunhofer-Institute und die Fraunhofer-Gruppe Informations- und Kommunikationstechnik IuK auf der CeBIT (9. – 16. März in Hannover). Aktuelle Forschungsergebnisse und Anwendungen aus den Bereichen Health, Mobility, Safety & Security und Digital Media zeigen die Wissenschaftler auf dem Gemeinschaftstand in Halle 9, Stand B36. Im Fraunhofer-CeBIT-Forum informieren Experten über technologische Trends und neue Entwicklungen.

... mehr zu:
»Health »Mobility »Safety »Security »Video

Health

Gesundheit digital – moderne Informations- und Kommunikationstechniken helfen die medizinische Behandlung und Betreuung von Patienten zu verbessern. Ein Beispiel: die elektronische Gesundheitskarte. Sie soll künftig die Arbeit der Ärzte erleichtern, Doppeluntersuchungen vermeiden und die Verwaltungskosten der Kassen senken. Hilfe für Menschen mit chronischen Erkrankungen bietet der digitale Patientenbegleiter: Über ein mobiles, interaktives Endgerät erhalten die Patienten Tipps und wichtige Hinweise zum richtigen Umgang mit der Krankheit.


Weitere Informationen:

Angela Raguse
Telefon 0 91 31 / 7 76- 5 63
rgs@iis.fraunhofer.de

Digital Media

MP3-Files, digitale Fotos, DVDs – heute werden Musik, Bilder und
Videos digital gespeichert. Filme über Handy oder PDA und Surround-Qualität in MP3 dank effizienter Kodierung – dies ist für jeden mit der geeigneten Technik möglich. Doch wie kann man unter den vielen hundert Daten das gewünschte Lied oder Video finden? Metadaten helfen den Überblick über Musik-, Foto- und Filmsammlungen zu behalten. Die digitale Vielfalt bereitet aber noch ein anderes Problem: Für jedes Medium braucht man ein eigenes Abspielgerät. Mit dem TwonkyMedia lassen sich unterschiedliche Geräte von verschiedenen Herstellern vernetzen. Langsam erobert die Digitaltechnik auch das Kino. Fraunhofer-Forscher zeigen die Entwicklung einer Filmkamera und ein portables Speichermedium. 3D-Monitore, 3D-Litfaßsäule und AR-Teleskop zeigen Inhalte plastisch und realitätsnah.

Weitere Informationen:

Angela Raguse
Telefon 0 91 31 / 7 76- 5 63
rgs@iis.fraunhofer.de

Mobility

Ein Vortrag in Berlin, ein Meeting in Köln und eine Präsentation in München – überall ist die technische Infrastruktur ein wenig anders. Unterstützung bietet ein digitaler Assistent. Über ihn kann der Nutzer Beamer, Raumbeleuchtung oder Mikrophon intuitiv steuern, egal an welchem Ort er ist. Wearable Computing erleichtert Feuerwehr und Co die Arbeit. Die Rettungskräfte erhalten alle wichtigen Informationen auch während des Einsatzes. Doch ist die mobile Kommunikation auch sicher? Dateiverschlüsselungssysteme verhindern, dass Unberechtigte auf Daten auf einem PDA zugreifen können.

Weitere Informationen:

Dr. Gudrun Quandel
Telefon 0 30 / 34 63-72 12
quandel@fokus.fraunhofer.de

Safety & Security

Ist mein Unternehmen auch vor Hackern, Viren und Trojanern geschützt? Firmen können webbasiert die IT-Sicherheit prüfen lassen. Neue Systeme ermöglichen die Langzeitsicherung elektronisch signierter Dokumente. Wasserzeichen helfen Urheber-Rechte zu wahren. Moderne IT-Lösungen schützen aber nicht nur elektronische Daten, sondern sorgen auch für Sicherheit: Sie erleichtern die Video- Überwachung von Gebäuden, helfen durch den Einsatz von biometrischen Daten bei der Identifizierung von Personen und erleichtern das Erstellen von sicheren und robusten Bahn-Fahrplänen.

Weitere Informationen:

Dr. Gudrun Quandel
Telefon 0 30 / 34 63-72 12
quandel@fokus.fraunhofer.de

Fraunhofer-CeBIT-Forum

Gibt es künftig Kino ohne Film? Wie schütze ich mein Unternehmen vor IT-Gefahren? Was ist eine 3-D-Liftfaßsäule? Diese und viele andere Fragen werden auf dem Fraunhofer-CeBIT-Forum beantwortet. In kurzen Vorträgen informieren Wissenschaftler über technologische Trends und neue Anwendungen. Die Themen umfassen die Bereiche Health, Safety & Security, Digitale Media, Mobility, Software Development und eGovernment. Besondere Highlights sind die täglichen Techno-Talks: Experten aus Forschung und Industrie bieten einen Einblick in die Welt von morgen.

Weitere Informationen:

Bernad Lukacin
Telefon 0 61 51/1 55-146
bernad.lukacin@igd.fraunhofer.de

Birgit Niesing | Fraunhofer-Presse
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Health Mobility Safety Security Video

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie