Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachhaltige Landnutzung und Artenvielfalt

25.02.2010
Rund eine viertel Million Euro für DFG-Projekt der Arbeitsgruppe Tierökologie

Mit rund einer viertel Million Euro fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) das Projekt "Nachhaltige Landnutzung und Artenvieltfalt" am Institut für Tierökologie der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Damit will die Arbeitsgruppe Tierökologie der JLU in den kommenden Jahren gemeinsam mit dem Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) Wege für die Vereinbarkeit von landwirtschaftlicher Nutzung und Erhalt der Artenvielfalt aufzeigen. "Es ist schön, dass unsere Forschung gerade im Internationalen Jahr der Biodiversität mit einer solchen Auszeichnung belohnt wird", betont Prof. Dr. Volkmar Wolters, der Leiter der Arbeitsgruppe.

Das Projekt 'Nachhaltige Landnutzung und Artenvielfalt' geht aus dem ausgelaufenen Sonderforschungsbereich 299 - "Landnutzungskonzepte für periphere Regionen" hervor und ist nach Angaben der Antragsteller von nationaler Bedeutung, da es um die direkte Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung geht. "Wir können dafür die Ergebnisse von 300.000 Vogelbeobachtungen aus 1.000 Untersuchungsgebieten zur Verfügung stellen", sagt DDA-Geschäftsführer Dr. Christoph Sudfeldt.

Projektleiter Dr. Thomas Gottschalk (JLU) ergänzt: "Mit diesem einmaligen Schatz an Daten können wir den von der Regierung festgelegten Indikator 'Artenvielfalt' als Messgröße für die nachhaltige Nutzung von Agrarlandschaften berechnen, seine Entwicklung prognostizieren und neuartige Lösungsansätze erarbeiten." Das sei auch dringend erforderlich, denn der Indikator - und damit das Nachhaltigkeitsziel - stagniere seit zehn Jahren bei 74 Prozent des für 2015 gesetzten Wertes. Ohne neue Impulse sei auch in der Zukunft kein Fortschritt zu erwarten. Das soll sich mit dem nun bewilligten Projekt ändern.

Kontakt:
Prof. Dr. Volkmar Wolters, AG Tierökologie
Heinrich-Buff-Ring 26-32 (IFZ)
35392 Gießen
Telefon: 0641 99-35700
Dr. Thomas Gottschalk, AG Tierökologie
Telefon: 0641 99-35711

Charlotte Brückner-Ihl | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de/
http://www.uni-giessen.de/cms/fbz/fb08/biologie/tsz/tieroekologie

Weitere Berichte zu: Agrarlandschaften Artenvielfalt JLU Landnutzung Tierökologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen
21.02.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Wie Proteine Zellen stabil machen
21.02.2017 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Sternenmusik aus fernen Galaxien

21.02.2017 | Physik Astronomie