Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kapseln aus borstigen Kugeln

05.03.2009
Anorganische Nanopartikel mit einer Schicht aus hydrophilen Polymerketten aggregieren zu komplexen Nanostrukturen

Amphiphile Moleküle, das heißt Moleküle mit einem wasserfreundlichen (hydrophilen) und einem wasserabweisenden (hydrophoben) Ende aggregieren in wässriger Lösung spontan zu Überstrukturen wie kleinen Kapseln oder Doppelschichten.

Darauf beruht z.B. die Wirkung von Spül- und Waschmitteln. Der Schmutz wird in Tensid-Käpselchen eingehüllt und auf diese Weise wasserlöslich gemacht. Auch Zellmembranen basieren auf diesem Phänomen: Sie sind nichts anderes als Lipid-Doppelschichten, eine Aggregation von Lipidmolekülen, die ihre hydrophoben Enden zueinander lagern, während die hydrophilen Enden in die wässrige Umgebung ragen.

Wie sie in der Zeitschrift Angewandte Chemie berichten, haben Forscher von den Universtitäten Hamburg und Freiburg um Horst Weller und Stephan Förster jetzt amphiphile Hybrid-Partikel hergestellt, die aus einem wasserunlöslichen anorganischen Nanopartikel als Kern bestehen, der mit einer borstenartigen Schicht hydrophiler Polymerketten überzogen ist.

Die anorganischen Nanopartikel bestehen aus Cadmiumselenid und Cadmiumsulfid. Polyethylenoxidketten werden über Aminogruppen an die Nanopartikel geheftet. Was für Überstrukturen in wässriger Lösung entstehen, hängt davon ab, wie dicht die Oberfläche der kleinen Kügelchen mit den Polymer-"Borsten" überzogen ist. Sitzen sie dicht an dicht, bleiben die Hybrid-Partikel als einzelne Teilchen in Lösung, denn die Borsten stoßen sich untereinander ab. Stehen die Borsten weniger dicht, entstehen Di- und Trimere, bei noch weniger dichten Borsten entstehen lange wurmartige Aggregate aus vielen Partikeln, die durch gelegentliche Y-förmige Verzweigungen zu einem Netzwerk anwachsen. Damit sich die Partikel auf diese Weise zusammenlagern, müssen sich die Borsten auf der Oberfläche der anorganischen Kerne deutlich umorganisieren: Die Kontaktstellen zwischen den einzelnen Kernen machen sie frei, indem sie quasi ein Stück zur Seite rücken. Die Aggregation läuft dann so lange, bis das entstandene Ensemble von Kernen insgesamt außen wieder von einer ausreichend dichten Schicht von Borsten umgeben ist, die abschirmend gegenüber weiteren Partikeln wirkt.

Kerne mit noch geringerer Zahl an Polymer-Borsten aggregieren zu ausgedehnten gekrümmten Schichten, die sich zu kapselförmigen Vesikeln schließen. Die Wände der Vesikel bestehen aus einer Monoschicht der borstigen Partikel.

Die polymerbeschichteten Kügelchen sind ein neuer, einfacher Weg zur kontrollierten Herstellung von Überstrukturen. Die Vesikel könnten beispielsweise zum Einkapseln von Wirkstoffen, als Kontrastmittel sowie als geordnete flüssigkristalline Phasen zur Herstellung nanostrukturierter Hybridmaterialien genutzt werden.

Angewandte Chemie: Presseinfo 09/2009

Autor: Stephan Förster, Universität Hamburg (Germany), http://www.chemie.uni-hamburg.de/pc/sfoerster/index.html

Angewandte Chemie, doi: 10.1002/ange.200805158

Angewandte Chemie, Postfach 101161, 69495 Weinheim, Germany

Dr. Renate Hoer | GDCh
Weitere Informationen:
http://presse.angewandte.de
http://www.chemie.uni-hamburg.de/pc/sfoerster/index.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa
27.02.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht Neurobiologie - Vorausschauend teilen
27.02.2017 | Ludwig-Maximilians-Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik