Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Samenkäfer: Wasser als Geschenk für die Hochzeitsnacht

31.08.2007
Wissenschaftler erforschen Paarungsgeschenke unter Insekten

Ein ungewöhnliches Liebesspiel unter Samenkäfern haben Forscher der Universität Exeter nun entdeckt: Wenn die Weibchen des Callosobruchus maculatus durstig sind, dann schreiten sie zur Paarung. Denn ihr Sexpartner bringt ihnen über sein Ejakulat auch Flüssigkeit, die sie über den Genitaltrakt in ihren Körper aufnehmen können.

Ein Männchen ist dann ein besonders erfolgreicher Liebhaber, wenn er viel von dieser Flüssigkeit abgeben kann, denn dadurch bleibt es länger bei seiner Partnerin und die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Weibchen mit einem neuen Partner einlässt verringert sich. Daraus ergibt sich eine größere Chance, dass der Samen des Männchens die Eier befruchtet, berichten die Forscher in der jüngsten Ausgabe des Wissenschaftsmagazins Animal Behaviour.

Das Forscherteam um Martin Edvardsson vom Centre for Ecology and Conservation an der University of Exeter in Cornwall http://www.uec.ac.uk hat im Laborversuch festgestellt, dass sich die durstigen Käfer-Weibchen um 40 Prozent öfters gepaart haben als jene, die nicht durstig waren. "Die große Ejakulatmenge könnte sich entwickelt haben, weil die Männchen die Weibchen so mit viel Wasser versorgen und es für das Weibchen dann keinen Vorteil bringt, sich nochmals zu paaren", erklärt der Wissenschaftler gegenüber pressetext. Die Paarung der Samenkäfer ist nämlich kein besonderes Vergnügen für das Weibchen, denn der Käfer-Mann hat auf seinen Genitalien Stacheln, die beim Geschlechtakt Verletzungen bei seiner Partnerin hervorrufen. "Das ist allerdings bei vielen Käfern der Fall und dient wahrscheinlich dazu, dass das Männchen sozusagen im Weibchen ankert", erklärt der Experte.

... mehr zu:
»Insekt »Männchen »Samenkäfer »Weibchen

Die Samenkäfer, die nur wenige Millimeter groß werden, sind in den tropischen und warmen Zonen der Erde sehr häufig vorkommend, erklärt der Forscher. "Sie lieben allerdings eher trockene Regionen. Dies macht es für die weiblichen Käfer auch sehr schwer Wasser zu finden", erklärt Edvardsson abschließend gegenüber pressetext. Brautgeschenke unter Insekten sind keine große Seltenheit. Ein Grund, warum dies bei den Insekten vorkommt, ist die Fähigkeit, Sperma über einen längeren Zeitraum hinweg zu speichern.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.uec.ac.uk

Weitere Berichte zu: Insekt Männchen Samenkäfer Weibchen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks
17.02.2017 | Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin, Münster

nachricht Der Entropie auf der Spur
17.02.2017 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung