Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

11 Millionen Euro für Endotrack

14.07.2006
Europaweites Forschungsprojekt wird vom Dresdner Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik koordiniert

Europas Wettbewerbsfähigkeit stärken, Forschung und Wissenschaft fördern - das ist das Ziel des 6. Rahmenprogramms der Europäischen Union. Mit 11 Mio. Euro unterstützt sie das Projekt "Endotrack" (Tracking the endocytic routes of polypeptide growth factor receptor complexes and their modulatory role on signaling), das den Zusammenhang zwischen Endozytose und der Signalübertragung von Wachstumsfaktoren erforschen soll. Unter der Leitung von Prof. Marino Zerial, Direktor am Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden, werden 12 Wissenschaftlergruppen und zwei Biotech-Firmen aus sieben verschiedenen Ländern dieser Aufgabe nachgehen und die grundlegenden Regulationsmechanismen dieser Prozesse untersuchen.


Verschiedene Endozytosewege in der Zelle. Bild: Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik

Die Endozytose dient der Aufnahme von Makromolekülen und Flüssigkeiten, der Nahrungsaufnahme zur Aufrechterhaltung des Stoffwechsels und der Beseitigung von Pathogenen. Nach der Bindung von Molekülen an die Oberfläche der Zelle stülpt sich deren Zellmembran ein, umschließt das Molekül und bildet innerhalb der Zelle ein Vesikel. Über ein Netzwerk aus "Straßen" und "Wegen" transportieren tausende dieser winzigen bläschenförmigen Behälter dann ihren Inhalt durch die Zelle. Je nach Bestimmung wird die aufgenommene Ladung entweder zurück an die Zelloberfläche transportiert und dort wieder verwertet, oder sie wird innerhalb der Zelle abgebaut.

Endozytose ist jedoch nicht nur für die Nahrungsaufnahme wichtig. Forschungsergebnisse der letzten Jahre haben gezeigt, dass dieser Prozess auch für die Weiterleitung von Signalen (Wachstumsfaktoren) in die Zelle hinein von erheblicher Bedeutung ist. Die Signale werden von Molekül zu Molekül weitergegeben bis in den Zellkern - ähnlich einem Dominospiel. Im Zellkern angekommen beeinflussen sie dann die Genexpression. Die Signalübertragung von Wachstumsfaktoren ist ein hoch spezialisierter Prozess.

... mehr zu:
»Genetik »Molekül »Prozess »Zellbiologie »Zelle
Wie die Endozytose in diesen Prozess eingreift, welche Steuerelemente hierfür wichtig sind und wie sich unterschiedliche Bedingungen auf die Signalübertragung auswirken, ist noch weitgehend unbekannt. "Endotrack" soll diesen Fragen nachgehen, die unterschiedlichen endozytotischen Prozesse und Signalwege untersuchen und verstehen, inwieweit die Signalweiterleitung durch Wachstumsfaktoren mit der Entstehung von Krankheiten zusammenhängt.

Das Projekt "Endotrack" hat am 1. Februar 2006 begonnen und wird für vier Jahre von der Europäischen Union unterstützt.

Am Projekt beteiligt sind: Marino Zerial und Carl-Philipp Heisenberg, Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik, Dresden; Danny Huylebroeck, Flanders Interuniversity Institute for Biotechnology, Belgien; Carl-Henrik Heldin, Ludwig Institute for Cancer Research, Schweden; Christof Niehrs, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg; Marta Miaczynska, International Institute of Molecular and Cell Biology, Polen; Rüdiger Klein, Max Planck-Institut für Neurobiologie, Martinsried; Jean-Paul Vincent, National Institute for Medical Research, Großbritannien; Michael Brand, Biotechnologisches Zentrum, Technische Universität Dresden; John Heath, University of Birmingham, Großbritannien; Jim Smith, University of Cambridge, Großbritannien; Carol Murphy, Foundation for Research and Technology, Hellas Biomedical Research Institute, Griechenland; Patrick Keller, Meso Scale Discovery, Europe; Robert Umek, Meso Scale Discovery, USA; Pierre Colas, Aptanomics, Frankreich.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Jutta Tatzel
Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik, Dresden
Tel.: 0351 210-2004
Fax: 0351 210-1389

Dr. Andreas Trepte | Max-Planck-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.mpg.de

Weitere Berichte zu: Genetik Molekül Prozess Zellbiologie Zelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscherteam der Universität Bremen untersucht Korallenbleiche
24.04.2017 | Universität Bremen

nachricht Feinste organische Partikel in der Atmosphäre sind häufiger glasartig als flüssige Öltröpfchen
21.04.2017 | Max-Planck-Institut für Chemie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung