Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BioInnovationsZentrum Dresden - Kraftfeld der Biotechnologie mit einzigartigem Konzept

24.05.2004

Das BioInnovationsZentrum Dresden (BIOZ) wurde heute als eines der bedeutendsten Kompetenzzentren für Biotechnologie im Freistaat Sachsen feierlich eröffnet. Auf rund 10.000 Quadratmetern Fläche vereint das Haus Wissenschaft und Wirtschaft unter einem Dach: Fast 2.900 Quadratmeter belegt das Biotechnologische Zentrum der Technischen Universität (TU) Dresden (BIOTEC), in dem die neu geschaffenen Lehrstühle mit ihren Arbeitsgruppen Platz finden. Rund 6.500 Quadratmeter stehen jungen Unternehmen und Gründern der Biotech-Branche zur Verfügung, von denen bereits 40 Prozent vermietet sind. Die Investitionen von etwa 40,5 Millionen Euro werden vom Freistaat Sachsen und der TechnologieZentrumDresden GmbH mit Unterstützung der EU getragen. Im BIOZ arbeiten die Wissenschaftler und Unternehmer vorwiegend auf dem Gebiet des "Molekularen Bioengineering", das Zukunftsthemen wie Gewebe-Ersatz, Zelluläre Maschinen oder Nanobiotechnologie umfasst.

"Mit dem BioInnovationsZentrumDresden hat Sachsen nun ein zweites Kraftfeld, das diese Zukunftsbranche nachhaltig voranbringen wird", sagte Sachsens Wirtschaftsminister Dr. Martin Gillo. "Wie in der Leipziger Bio City arbeiten Unternehmer und Forscher hier Hand in Hand unter einem Dach. Dies und die typisch sächsische Begeisterung für Innovation und Dynamik sind Erfolgsgeheimnisse der sächsischen Biotechnologie-Offensive." Gute Voraussetzungen dafür seien gegeben, ergänzt Wissenschaftsminister Dr. Mathias Rößler: "Mit fünf neuen Professuren und einer Nachwuchsforschergruppe sowie hervorragenden Studienbedingungen für den internationalen Studiengang ’Molecular Bioengineering’ besitzt das BIOZ in Dresden nun beste Startbedingungen, um sich in kurzer Zeit zu einem exzellenten Forschungszentrum zu entwickeln." Dresdens Oberbürgermeister Ingolf Roßberg setzt auf die Attraktivität der Landeshauptstadt: "Mit der Errichtung des BioInnovationsZentrumsDresden wird ein neuer Kristallisationskern der Biotechnologie in Dresden geschaffen, der Forschung und Unternehmen unter einem Dach vereint."

Acht Unternehmen sind bereits Mieter. Das BIOZ bietet ein bislang einmaliges Nutzungskonzept, das vor allem jungen Firmen und Start-Ups zugute kommen soll, erläutert Geschäftsführer Dr. Bertram Dressel: "Eine Reihe von für Forscher und Unternehmer notwendigen Anlagen und Geräte, etwa Zellkulturräume oder eine Zentrifugen-Plattform, werden zentral installiert und durch qualifiziertes Personal betrieben. Via Internet sollen deren Nutzung sowie viele andere Serviceleistungen gebucht werden können." Die Unternehmen können sich so auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. "Ein großer Standortvorteil für das BIOZ sind die kurzen Wege zwischen den einzelnen Kompetenzzentren", sagt Prof. Hermann Kokenge, Rektor der TU Dresden. "Ich erwarte daher, dass sich Dresden zu einem bedeutenden Zentrum der Biotechnologie entwickelt."

Joachim Kuss | biosaxony
Weitere Informationen:
http://www.biodresden.com
http://www.biosaxony.com
http://www.tu-dresden.de/biotec

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Live-Verfolgung in der Zelle: Biologische Fussfessel für Proteine
19.06.2018 | Universität Basel

nachricht Tag it EASI - neue Methode zur genauen Proteinbestimmung
19.06.2018 | Max-Planck-Institut für Biochemie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics