Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weiter auf den Spuren der zellulären Sortiermaschine ...

11.07.2008
Professor Irmgard Sinning erzielt Durchbruch in Proteinforschung - Ebenfalls beteiligt war das Team von Prof. Colin Robinson von der University of Warwick, UK

Professor Irmgard Sinning leitet am Biochemie-Zentrum der Universität Heidelberg (BZH) die Abteilung Strukturbiologie, die sich mit molekularen Maschinen der Proteinsortierung beschäftigt, und ist seit 2006 Geschäftsführende Direktorin des BZH. Proteintargeting - das ist der zielgerichtete Transport von zellulären Proteinen, die in oder durch Membranen geschleust werden müssen, um an ihren Bestimmungsort zu gelangen.

Dieser Prozess ist für alle Zellen lebensnotwendig, da die Mehrzahl der Proteine einer Zelle nach ihrer Synthese (Herstellung) an einen anderen Bestimmungsort gebracht werden müssen. Eine komplexe Maschinerie in der Zelle sorgt für die richtige Sortierung. Dazu tragen Proteine eine Signalsequenz (eine Art Postleitzahl), die von der Sortier- und Transportmaschinerie erkannt wird.

Wie in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins Science berichtet, konnte Prof. Sinning jetzt die Röntgenstruktur eines Schlüssel-Komplexes der Membranproteinsortierung lösen. Zusammen mit ihrem Team am Biochemie-Zentrum der Universität Heidelberg sowie Forschern der University of Warwick, Coventry, UK wurde dieser Komplex biochemisch untersucht.

In Pflanzen steht mit den Chloroplasten ein weiteres Organell (Kompartiment) für die Proteinlokalisierung zur Verfügung. In den Chloroplasten findet die Photosynthese statt, ein Prozess, bei dem der für uns lebensnotwendige Sauerstoff gebildet wird. Bei der Photosynthese wird die Energie des Sonnenlichts eingefangen und in chemische Energie umgewandelt. Die Chloroplasten sind also die Solarzellen der Pflanzen. Die Lichtfänger (light harvesting complexes, LHCs) sind Membranproteine, die im Zytosol gebildet werden und nach ihrem Import in die Chloroplasten für ihren Einbau in die Membran vorbereitet werden müssen. Dazu wird ein transit complex gebildet, der aus dem LHC und der Sortiermaschine (dem signal recognition particle, SRP) besteht. Das besondere an der Sortiermaschine der Chloroplasten ist, dass sie die LHC-Membranproteine durch die Rekrutierung eines einzigartigen Proteinfaktors, dem cpSRP43, hochspezifisch erkennt.

"Unser Ziel ist es, die gesamte Proteinsortierung auf struktureller und biochemischer Ebene in Bakterien und höheren Organismen zu verstehen", so Sinning. "Deshalb untersuchen wir die komplexen molekularen Maschinen, die an diesem Prozess beteiligt sind." In vorangegangenen Arbeiten konnte sie die Strukturen einiger an der Proteinsortierung beteiligter Komplexe aufklären. In der jetzt vorliegenden Arbeit zeigen sie und ihr Team, wie die spezifische Erkennung des Membranprotein-Substrates durch die Sortiermaschine erfolgt. Der transit complex besteht aus dem LHC Membranprotein und Chloroplasten signal recognition particle (cpSRP). Die Arbeit zeigt, dass in den Chloroplasten im transit complex eine Signalsequenz im LHC-Membranprotein hochspezifisch ausgelesen wird. Ein DPLG (Asp-Pro-Leu-Gly)-Peptid legt sich wie eine Schlaufe um einen Haken auf der Oberfläche des cpSRP43-Proteins und bindet dabei in eine Furche der Sortiermaschine. Der Einbau des LHC-Membranproteins in seine Bestimmungsmembran kann bereits durch kleine Änderungen der Furche oder der Proteinschlaufe verhindert werden.

Für den vollständigen Einbau in die Membran werden dann in weiteren Schritten andere Teile der Sortiermaschine verwendet, die auch an der klassischen Proteintranslokation im Zytosol beteiligt sind. Fraglich ist jetzt noch, welchen Anteil die einzelnen Transmembran-Segmente der Lichtsammlerproteine an der Bildung des Transit-Komplexes haben und wie der Einbau in die Membran erfolgt.

Publikation:
"Structural Basis for specific substrate recognition by the chloroplast signal recognition particle protein cpSRP43" by K. Stengel, I. Holdermann, P. Cain, C. Robinson, K. Wild and I. Sinning, Science, 11. July 2008.
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Irmgard Sinning
Universität Heidelberg
Biochemie-Zentrum Heidelberg (BZH)
Tel. 06221 54 4781, Fax 544790
Irmi.Sinning@bzh.uni-heidelberg.de
Prof. Colin Robinson
Department of Biological Sciences
University of Warwick, UK
Tel. +44 (0)2476 523557, Fax +44 (0)2476 523568
Colin.Robinson@warwick.ac.uk
Allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-heidelberg.de/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Im Mikrokosmos wird es bunt: 124 Farben dank RGB-Technologie
22.06.2017 | Max-Planck-Institut für Biochemie

nachricht CO2-neutraler Wasserstoff aus Biomasse
22.06.2017 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fazit der Pilotphase – Qualifizierung für Schulleiterinnen und Schulleiter hat sich bewährt

22.06.2017 | Seminare Workshops

Im Mikrokosmos wird es bunt: 124 Farben dank RGB-Technologie

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Space Exploration Masters 2017: Topaktueller Innovationswettbewerb

22.06.2017 | Förderungen Preise