Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Viton® Fluorkautschuk widersteht aggressiven organischen Säuren

16.06.2015

Kosteneffiziente FKM-Alternative für die Automobilindustrie

Viton® VTR-9307 ist ein neuer, bisphenolisch vernetzbarer Fluorkautschuk-Precompound von Chemours für die Herstellung von Fluorelastomer(FKM)-Teilen, die langzeitig heißen, sauren Gase und Kondensaten widerstehen. Chemours ist ein Tochterunternehmen von DuPont, das zum 1. Juli 2015 als Spin-off in ein neues, eigenständiges Unternehmen umgewandelt wird.


Grafik: Chemours

Im Vergleich zweier mineralgefüllter Elastomere zeigt der auf dem neuen Viton® VTR-9307 Fluorkautschuk-Precompound basierende Typ nach 168 h Lagerung in 100 °C heißer 1N-Essigsäure einen deutlich besseren Eigenschaftserhalt als ein herkömmliches, bisphenolisch unter Verwendung von Metalloxid-Aktivatoren vernetztes Vulkanisat (Standard-FKM).

Das neue Produkt verbindet hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit mit zusätzlicher Säurebeständigkeit für Anwendungen wie AGR-Sensoren und die Rückleitung von Kurbelgehäusegasen (Positive Crankcase Ventilation, PCV), Diesel-Partikelfilter, Dichtungen für Ladeluftkühler, Saugrohre, AGR-Kühler oder Schnellverschlüsse sowie O-Ringe und Manschetten für Elemente der Luftführung. Bisher waren hierfür höherpreisige peroxidisch vernetzen FKM erforderlich.

Die Vorteile von Viton® VTR-9307 basieren auf einer innovativen, von Chemours entwickelten Technologie. Das Produkt erfordert nicht den Einsatz herkömmlicher Metalloxid-Aktivatoren. Daher kommt es auch nicht zu dem extremen Quellen, das diese Substanzen unter Einwirkung von organischen Säuren verursachen.

Auf Basis von Viton® VTR-9307 hergestellte Elastomere quellen unter solchen Bedingungen in nur sehr geringem Maße (z. B. <5 % in 1N-Essigsäure). Ihre mechanischen Eigenschaften, wie Reißfestigkeit und -dehnung, Härte und Druckverformungsrest, die auf ähnlich hohem Niveau liegen wie die der peroxidisch vernetzten FKM, bleiben auch nach langzeitiger Einwirkung organischer Säuren weitgehend unbeeinflusst.

Grundsätzlich erfordern Viton® VTR-9307 Fluorkautschuk-Precompounds keine klassischen Metalloxid-Aktivatoren. In geringen Mengen (~ 0,5 bis 1,5 phr) zugegeben, verbessern diese aber die Vernetzung und Eigenschaften wie den Druckverformungsrest und die Hitzebeständigkeit der Vulkanisate. Die Säurebeständigkeit und die Reißdehnung der Vulkanisate bleiben dabei weitgehend unbeeinflusst.

Dazu Jean-Marc Imbert, Global Product Manager, Fluoroelastomers bei Chemours: „Dieser neue Viton® Fluorkautschuk-Precompound bietet eine kosteneffiziente Lösung gegenüber peroxidisch vernetzten FKM, die heute in vielen anspruchsvollen Anwendungen, insbesondere in der Automobilindustrie, im Einsatz sind.“


The Chemours Company, Wilmington, Delaware/USA, ein Tochterunternehmen von DuPont, ist ein Weltmarktführer bei TiO2-Technologien, Fluorprodukten sowie anderen auf Chemie basierten Lösungen. Chemours liefert seinen Kunden in einer Vielzahl von Industrien branchenwichtige, innovative Produkte und anwendungstechnisches Know-How. Produkte von Chemours finden sich unter anderrem in Kunststoffen und Beschichtungen, in der Kältetechnik und Klimatisierung, im Automobil- und Bergbau oder in der Ölraffination. Zu den bekanntesten Marken zählen Teflon®, Ti-Pure®, Krytox®, Viton®, Opteon® und Nafion®. Chemours beschäftigt rund 9000 Mitarbeiter in 37 Produktionsstätten und beliefert über 5000 Kunden in Nordamerika, Lateinamerika, im asiatisch-pazifischen Raum und in Europa.

Weitere Informationen zu Chemours unter www.chemours.com


Chemours™, das Chemours Logo und Viton® sind markenrechtlich geschützt für The Chemours Company.

Chemours Deutschland GmbH
Hugenottenallee 175
D-63263 Neu-Isenburg
Horst-Ulrich Reimer
Tel.: +49-(0) 61 02/ 18-1297
E-Mail: Horst-Ulrich.Reimer@chemours.com

www.chemours.com

Horst Ulrich Reimer | Chemours Deutschland GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht 3D-Scans für die Automobil-Industrie
13.01.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

nachricht Jedem Fahrer das passende Fahrzeug
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie