Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Diagnose gegen Ungleichheiten

06.07.2006
Stephan Noack erhält Opel-Transferpreis für Fehlerbestimmung bei Common Rail-Dieselmotoren

Moderne Common Rail-Dieselmotoren sind komplexe Aggregate. Um so wichtiger ist es, bei Defekten schnell zu einer klaren Diagnose über mögliche Probleme zu kommen. Bei dieser Motortechnik wird mit Hilfe einer Hochdruckpumpe Kraftstoff in einem Druckrohr ("Rail") gespeichert und den Zylindern über spezielle Injektoren zugeführt. Dabei sollte bei gleichem Druck jedem Zylinder die Kraftstoffmenge zugeführt werden. Arbeiten einzelne Injektoren nicht mehr wie gedacht und ist die Kraftstoffmenge darum unterschiedlich, dann läuft der Motor unrund und die Abgasemission nimmt zu. Jungingenieur Stephan Noack hat in seiner Diplomarbeit (Betreuer Prof. Dr. Vuong Tuong Do) für die Robert Bosch GmbH ein Diagnoseverfahren entwickelt, mit dem sich Einspritzmengenunterschiede an einzelnen Zylindern ohne unnötigen Ausbau von Motorkomponenten ermitteln lässt.

Für diese Leistung wird Stephan Noack der Opel-Transferpreis Mechatronik 2006 verliehen. Opel-Direktor Uwe Fechtner gratulierte dem Preisträger, der für seine ausgezeichnete Diplomarbeit das Preisgeld von 1.500 Euro erhält.

Das Prädikat "Besonders vorzeigbar" verdient die Arbeit "Entwicklung und Realisierung eines objektorientierten Softwaredesigns einer grafischen Nutzeroberfläche (MMI) für ein Kfz-Steuergerät mit Touchdisplay" von Lukas Dziadus und Christrian Pleß. Denn in einem Auto die immer komplexer werden Funktionen möglichst zentral an einer Stelle und möglichst einfach zu bedienen - das ist eine Herausforderung, an der nicht nur Ingenieure beteiligt sein können: So war an der Entwicklung des Bedienkonzeptes für diese Touch-Screen-Steuerung, die in Kooperation mit der Leopold Kostal GmbH entwickelt wurde, auch eine Diplom-Psychologin beteiligt. Die Kostal GmbH hat die Steuerung für ein Laborauto realisiert und auf der IAA 2005 vorgestellt. Die beiden Entwickler der Diplomarbeit, die von Prof. Dr. Michael Schugt vom Fachbereich Elektrotechnik und Informatik betreut wurde, werden anlässlich der Transferpreisverleihung ausgezeichnet.

Ebenfalls geehrt wird die "Machbarkeitsstudie zur Vermessung von Stahlrohren und Detektion von geometrischen Fehlern mit Hilfe der technischen Bildverarbeitung"" von Martin Schittek. Diese Arbeit, die Prof. Dr. Reiner Dudziak (Fachbereich Mechatronik und Maschinenbau) betreut hat, legt die Grundlage für die optische Qualitätsprüfung von Stahlrohren bei den Mannesmann Präzisrohr GmbH in Wickede.

Die Transferpreise der Fachhochschule Bochum werden von der FH und den preisstiftenden Firmen für Diplomarbeiten verliehen, die einen herausragenden Praxisbezug aufweisen oder eine besonders gelungene Zusammenarbeit der Hochschule mit einem Unternehmen darstellen.

Detlef Bremkens | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-bochum.de/fb4/institute/sm/
http://www.fh-bochum.de/transfer/preise/

Weitere Berichte zu: Kraftstoffmenge Mechatronik Opel-Transferpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Mehr Flexibilität in der Produktion durch selbstfahrende Transportfahrzeuge
27.11.2017 | Technologie Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH

nachricht Leichtbauteile für die Automobilindustrie schnell und günstig fertigen
16.11.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik