Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Traumhafte Ferienapartments in Vorarlberg

25.02.2015

Ein Wohlfühlort für Bergliebhaber

Kaum zu glauben: Das Landhaus „Valfontana" mit seinen vier Ferienwohnungen in Vandans im Montafoner Tal ist ein Fertighaus.


Landhaus Valfontana


Landhaus Valfontana - Grundriss EG


Landhaus Valfontana - Grundriss DG

Da die Bauherren, zwei Brüder mit ihren Ehefrauen, beruflich sehr stark eingespannt sind, kam für die Unternehmerpaare von der Schwäbischen Alb nur ein erfahrener Generalunternehmer infrage. Die Entscheidung fiel schnell auf das innovative Allgäuer Designholzbau-Unternehmen Baufritz, weil sie in ihrer eigenen Firma selbst täglich mit dem Werkstoff Holz umgehen und deshalb einen hohen Qualitätsanspruch haben. Durch ihr eigenes Know-how geprägt, wollten die Familien ihren Neubau nur einem Spezialisten anvertrauen.

„Zuverlässigkeit, ökologische Bauweise und die räumliche Nähe waren für uns weitere entscheidende Kriterien", erklären die schwäbischen Auftraggeber. „Außerdem überzeugte uns, dass wir trotz der Vorfertigung im Werk die Möglichkeit hatten, unsere Gestaltungswünsche individuell mit einem Architekten umzusetzen." Vor Vertragsunterzeichnung informierten sich die Bauherren in der sogenannten „Hausschneiderei“ in Erkheim, dem Hauptsitz von Baufritz, über bauliche Details und Ausstattungsvarianten. Von diesen waren sie so begeistert, dass sie viele davon in ihren Entwurf übernahmen.

Architekt Prof. Hans-Georg Stotz aus Stuttgart plante auf dem leichten Hanggrundstück ein lang gezogenes Gebäude in Ost-West-Ausrichtung. Das klassische Satteldach schrieb die Bauordnung vor. Umlaufende Balkone und Terrassen an den Giebelseiten verbinden das Haus mit der Natur. Bodentiefe Fenster, 3-fach verglast, geben den Blick in die grandiose Berglandschaft frei.

Ein biologischer Mineralputz und eine thermobehandelte Fichtenholzverschalung umschließen die „Voll-Werte-Wand“. Ihr Kernstück ist ein Tragwerk aus heimischem Konstruktions-Vollholz. Für ein gesundes Urlaubsklima sorgen nicht nur die ökologische Dämmung „Hoiz“ aus Holzspänen – von Ökotest empfohlen – sondern auch die qualitäts- und schadstoffgeprüften Umweltfarben. Eine einzigartige Schutzplatte reduziert nachweisbar gesundheitsbelastende Elektrosmogstrahlen.

Im Untergeschoss liegen Garagen, Rad- und Skiraum für die Gäste und ein extra Platz für die Wäschepflege. Das Erdgeschoss beherbergt zwei Apartments mit 56 und 66 m². Das Dachgeschoss nimmt zwei weitere Wohnungen mit 73 und 95 m² auf, die beide noch eine zusätzliche Galerie-Ebene mit Schlaf- und Spielzone bieten.

Offene Ess- und Wohnbereiche, klare Formen und warme Farben kennzeichnen die Inneneinrichtung. Die Grundrisse wurden so geplant, dass sich die Wohnräume nach der Sonne orientieren. Örtliche Schreiner fertigten individuelle Betten, Möbel und Küchen. Florale Leinen- und Baumwollstoffe kommen aus der Region. Unter den hochwertigen Eichenholzdielen liegt eine Fußbodenheizung.

Die Geothermie-Heizung nutzt die natürliche Erdwärme und versorgt das Feriendomizil mit Energie. Das Wohlfühlambiente kommt bei den Gästen so gut an, dass es schon etliche „Wiederholungstäter“ gibt, erzählt die Bauherrin mit Freude. Ski- und Wanderbegeisterte schätzen auch die Lage des Hauses –
zur Golmer Kabinenbahn, die bis auf 2100 Meter Höhe führt, ist es nur einen Katzensprung.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.baufritz.de

Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896
Alpenweg 25, D-87746 Erkheim

Lena Laupheimer
Marketing
Tel. +49 (0) 8336 - 900-209,

Fax +49 (0) 8336 - 900-222
Lena.Laupheimer@baufritz.de

Lena Laupheimer | Bau-Fritz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Modernes, ökologisches Familienhaus für Naturverbundene
03.08.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Die Stadt wird zur Bühne und Häuser zu Leinwänden
03.08.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entwickeln maisförmigen Arzneimittel-Transporter zum Inhalieren

Er sieht aus wie ein Maiskolben, ist winzig wie ein Bakterium und kann einen Wirkstoff direkt in die Lungenzellen liefern: Das zylinderförmige Vehikel für Arzneistoffe, das Pharmazeuten der Universität des Saarlandes entwickelt haben, kann inhaliert werden. Professor Marc Schneider und sein Team machen sich dabei die körpereigene Abwehr zunutze: Makrophagen, die Fresszellen des Immunsystems, fressen den gesundheitlich unbedenklichen „Nano-Mais“ und setzen dabei den in ihm enthaltenen Wirkstoff frei. Bei ihrer Forschung arbeiteten die Pharmazeuten mit Forschern der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, des Leibniz-Instituts für Neue Materialien und der Universität Marburg zusammen Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Advanced Healthcare Materials. DOI: 10.1002/adhm.201700478

Ein Medikament wirkt nur, wenn es dort ankommt, wo es wirken soll. Wird ein Mittel inhaliert, muss der Wirkstoff in der Lunge zuerst die Hindernisse...

Im Focus: Exotische Quantenzustände: Physiker erzeugen erstmals optische „Töpfe" für ein Super-Photon

Physikern der Universität Bonn ist es gelungen, optische Mulden und komplexere Muster zu erzeugen, in die das Licht eines Bose-Einstein-Kondensates fließt. Die Herstellung solch sehr verlustarmer Strukturen für Licht ist eine Voraussetzung für komplexe Schaltkreise für Licht, beispielsweise für die Quanteninformationsverarbeitung einer neuen Computergeneration. Die Wissenschaftler stellen nun ihre Ergebnisse im Fachjournal „Nature Photonics“ vor.

Lichtteilchen (Photonen) kommen als winzige, unteilbare Portionen vor. Viele Tausend dieser Licht-Portionen lassen sich zu einem einzigen Super-Photon...

Im Focus: Exotic quantum states made from light: Physicists create optical “wells” for a super-photon

Physicists at the University of Bonn have managed to create optical hollows and more complex patterns into which the light of a Bose-Einstein condensate flows. The creation of such highly low-loss structures for light is a prerequisite for complex light circuits, such as for quantum information processing for a new generation of computers. The researchers are now presenting their results in the journal Nature Photonics.

Light particles (photons) occur as tiny, indivisible portions. Many thousands of these light portions can be merged to form a single super-photon if they are...

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten den „anderen Hochtemperatur-Supraleiter“

Eine von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) geleitete Studie zeigt, dass Supraleitung und Ladungsdichtewellen in Verbindungen der wenig untersuchten Familie der Bismutate koexistieren können.

Diese Beobachtung eröffnet neue Perspektiven für ein vertieftes Verständnis des Phänomens der Hochtemperatur-Supraleitung, ein Thema, welches die Forschung der...

Im Focus: Tests der Quantenmechanik mit massiven Teilchen

Quantenmechanische Teilchen können sich wie Wellen verhalten und mehrere Wege gleichzeitig nehmen, um an ihr Ziel zu gelangen. Dieses Prinzip basiert auf Borns Regel, einem Grundpfeiler der Quantenmechanik; eine mögliche Abweichung hätte weitreichende Folgen und könnte ein Indikator für neue Phänomene in der Physik sein. WissenschafterInnen der Universität Wien und Tel Aviv haben nun diese Regel explizit mit Materiewellen überprüft, indem sie massive Teilchen an einer Kombination aus Einzel-, Doppel- und Dreifachspalten interferierten. Die Analyse bestätigt den Formalismus der etablierten Quantenmechanik und wurde im Journal "Science Advances" publiziert.

Die Quantenmechanik beschreibt sehr erfolgreich das Verhalten von Partikeln auf den kleinsten Masse- und Längenskalen. Die offensichtliche Unvereinbarkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Eröffnung der INC.worX-Erlebniswelt während der Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung 2017

16.08.2017 | Veranstaltungen

Sensibilisierungskampagne zu Pilzinfektionen

15.08.2017 | Veranstaltungen

Anbausysteme im Wandel: Europäische Ackerbaubetriebe müssen sich anpassen

15.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Einblicke in die Welt der Trypanosomen

16.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Maschinensteuerung an Anwender: Intelligentes System für mobile Endgeräte in der Fertigung

16.08.2017 | Informationstechnologie

Komfortable Software für die Genomanalyse

16.08.2017 | Informationstechnologie