Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationsprojekt als App: 3D-Visualisierung für den Innenausbau

17.06.2014

In einem kooperativen Innovationsprojekt haben das Virtual Dimension Center (VDC) aus Fellbach und die Palette CAD GmbH aus Stuttgart mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) eine neuartige 3D-Visualiserungssoftware für den Bereich Innenarchitektur und Innenausbau entwickelt. Sie steht ab sofort als kostenlose Anwendung (App) für Tablet-PCs zur Verfügung steht.

Die virtuelle Abseitslinie bei der TV-Übertragung eines Fußballspiels kennt wohl jeder. Ähnlich funktioniert die neue Visualisierungsplattform, die insbesondere zur Planung von Innenräumen wie Küchen und Bädern aber auch von Schränken, Kaminen, Öfen und anderen Inneneinrichtungen entwickelt wurde:


AR im Innenausbau für Tablet-PCs

Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach

Virtuelle Objekte werden nahtlos in ein reales Bild eingeblendet. Beispielsweise kann ein 3D-Modell eines geplanten Kamins in ein reales Bild des Wohnzimmers eines Kunden eingefügt werden. So kann sich der Kunde schon sehr früh einen real wirkenden Gesamteindruck davon verschaffen, wie die angestrebte Veränderung und Varianten davon im Endeffekt aussehen werden.

„Mit Hilfe der Augmented Reality-Technologie können Entscheidungsprozesse auf eine bessere Basis gestellt und im Endergebnis nachhaltiger gestaltet werden“, erklärt Dr. Christoph Runde, der Geschäftsführer des VDC. Die erweiterte Realität könne praktisch in allen Bereichen des Alltags zum Einsatz kommen:

Monteure könnten sich den nächsten Arbeitsschritt direkt in ihr Sichtfeld einblenden lassen, Katastrophenhelfer könnten sich Ziele und Gefahrenzonen im Gelände anzeigen lassen und Designer mit anwesenden Kollegen am selben dreidimensionalen Modell arbeiten. „Besonders im Bereich des Innenausbaus bieten sich Einsatzmöglichkeiten, die wir mit unserem Kooperationsprojekt jetzt erschlossen haben“, so Runde.

Das Programm ermöglicht Innenarchitekten, Schreinern, Sanitär- und Heizungstechnikern und anderen Handwerkern so völlig neue Kommunikationsmöglichkeiten mit ihren Kunden. In Form einer einfach zu bedienenden, aber technologisch anspruchsvollen Entscheidungshilfe, können die Dienstleister ihren Kunden bei der Auswahl der geplanten Inneneinrichtung eine nützliche Entscheidungshilfe an die Hand geben.

Dr. Walter Zinser, Inhaber und Geschäftsführer der Palette CAD GmbH, beschreibt dieses Ergebnis der Zusammenarbeit mit dem VDC als „einen enormen Mehrwert für den Bereich Innenausbau mit großem Erfolgspotenzial für die Zukunft“.

WRS-Geschäftsführer Dr. Walter Rogg betont die positiven Effekte des Kooperationsprojekts für das regionale Handwerk: „Die neue Software macht Visualisierungstechniken, die beispielsweise im Fahrzeugbau schon lange etabliert sind, auch für klassische Handwerksbetriebe zugänglich.“ Das Projekt solle zudem Anreiz für die vielen Softwarehersteller in der Region Stuttgart sein, sich über die klassischen Technologiebranchen hinaus neue Kundengruppen zu erschließen.

Die Visualisierungssoftware basiert auf der sogenannten Augmented Reality-Technologie (kurz: AR). Dabei werden in ein reales Bild virtuelle Objekte eingeblendet, so dass der Gesamteindruck real erscheint. Die neue Plattform ist die erste professionelle AR-Lösung für mobile Endgeräte in der Branche. Für die Nutzung muss lediglich die Anwendung im „Play Store“ von Google unter dem Stichwort „AR im Innenausbau“ heruntergeladen werden. Für die Anwendung selbst ist ein Tablet-PC mit Kamera, Betriebssystem ab Android 4.0 und eine Speicherkarte, auf der 3D-Modelle in verschiedenen Formaten abgelegt werden können, notwendig.

Profil VDC Fellbach
Das Virtual Dimension Center (VDC) ist Deutschlands führendes KompetenzNetzwerk für Virtuelles Engineering. Technologielieferanten, Dienstleister, Anwender, Forschungseinrichtungen und Multiplikatoren arbeiten im VDC-Netzwerk entlang der gesamten Wertschöpfungskette Virtuelles Engineering in den Themen 3D-Simulation, 3D-Visualisierung, Product Lifecycle Management und Virtuelle Realität zusammen. Die Mitglieder des VDC setzen auf eine höhere Innovationstätigkeit und Produktivität durch Informationsvorsprung und Kostenvorteile.

Profil Palette CAD
Die Palette CAD GmbH ist ein mittelständisches inhabergeführtes Familienunternehmen aus Stuttgart. Das Unternehmen wurde 1994 von Dr.-Ing. Walter Zinser gegründet und hat sich auf CAD für die gehobene Inneneinrichtungsplanung spezialisiert. Von Beginn an entwickelten die Spezialisten von Palette CAD ein eigenständiges, sehr einfach zu bedienendes CAD Planungsprogramm, das heute mit der Version 8.1 das modernste CAD Programm für Inneneinrichtungsplanung darstellt. Zu den Kunden von Palette CAD zählen Handwerksbetriebe, die Industrie, der Groß-/ Fachhandel wie z.B. der Sanitärgroßhandel oder der Baustoffhandel sowie Planungsbüros.

Profil Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH
Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) ist für die regional bedeutsame Wirtschaftsförderung in der Landeshauptstadt Stuttgart und den fünf umliegenden Landkreisen verantwortlich. Strategische Aufgaben sind: nationales und internationales Standortmarketing, Akquisition von Unternehmen, Investorenservices, Unternehmensgründung, die Förderung regionaler Netzwerke sowie Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel. Mit zahlreichen Projekten und Angeboten stärkt die WRS die Entwicklung eines der innovativsten und wirtschaftsstärksten Standorte Europas und entwickelt neue Strategien, um Zukunftsbranchen in der Region zu stärken.

Weitere Informationen:

http://www.vdc-fellbach.de/downloads/pressemeldungen

Katarina Kies | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Neueinschätzung der Erdbebengefährdung Deutschlands
13.06.2018 | Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

nachricht Im Herzen der Stadt
06.06.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

Meteoriteneinschläge und Spektralfarben: HITS bei Explore Science 2018

11.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

EMAG auf der AMB: Hochproduktive Lösungen für die vernetzte Automotive-Produktion

15.06.2018 | Messenachrichten

AchemAsia 2019 in Shanghai

15.06.2018 | Messenachrichten

Dem Fettfinger zu Leibe rücken: Neuer Nanolack soll Antifingerprint-Oberflächen schaffen

15.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics