Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Domekameras für einen klaren Überblick

18.07.2007
Die Solaris Domekameras von Siemens Building Technologies überzeugen durch Präzision, Bildqualität und Zuverlässigkeit und können für verschiedenste Überwachungsgebiete eingesetzt werden. Sie eignen sich sowohl für Innenanwendungen im Handel und Gewerbe als auch für Ausseneinsätze, beispielsweise im Verkehr, öffentlichen Zentren oder in Flughäfen.

Die neue Solaris CCDS1415-DNX High-Speed-Domekamera verfügt über ein Tag- /Nachtkameramodul mit einem 26-fachen optischen Zoomobjektiv mit hoher Lichtempfindlichkeit.

Die Kamera ist daher in der Lage, kleinste Details auch in dunkler Umgebung zu erkennen und eignet sich besonders gut für die Überwachung von grossflächigen Arealen. Mit dem integrierten Infrarot-Sperrfilter liefert die Kamera gestochen scharfe Farbbilder am Tag und bei Nacht mit Infrarotbeleuchtung Schwarz-Weiss-Bilder. Solaris-Kameras sind so konstruiert, dass sie sich einfach installieren, einstellen und warten lassen.

Kamerakopfeinheit (HU) und Terminierungseinheit (XTU) sind deshalb als getrennte Teile ausgelegt. Konfigurierung der zahlreichen Funktionen, Adressierung, Protokollauswahl, Voreinstellungen, Diagnose, Inspektions-, Testmodus oder Kontrollfunktion für Bild- sowie Signalqualität erfolgen einfach über die geführte LCD-Anzeige der Terminierungseinheit und erfordern keinen zusätzlichen Monitor für die Inbetriebnahme. Zudem lassen sich Kameraparameter wie Belichtung, Weissabgleich, automatische Verstärkungsregelung, Zonenzuteilung oder Bewegungsmuster einfach über das Bildschirmmenü ändern. Der Haltearm der Kamera lässt sich einfach und ohne Zubehörteile an einer Decke oder an einer Wand montieren.

Der Solaris-Kamerakopf ist werkseitig versiegelt und die Komponenten für die Energieversorgung, für Video und Telemetriedaten sowie Alarmierungs- und Versorgungskabel sind im wetterfesten, sabotagesicheren XTU-Gehäuse untergebracht. Kamera und XTU-Gehäuse sind über das vorinstallierte CAT5-Kabel (10 Meter) mit externem RJ45-Anschluss verbunden – Spannungsversorgung, Kommunikation der Videodaten und Telemetriesteuerung erfolgen also über ein einziges Kabel. Nach der Installation der Domekamera erfolgt die Programmierung direkt über die XTU-Terminierungseinheit, die sich bis zu 30 Meter entfernt vom Kamerakopf (z.B. in einem Kontrollraum) platzieren lässt. Diese Reichweite kann mit einer optionalen lokalen Spannungsversorgung auf bis zu 300 Meter ausgeweitet werden.

Solaris-Kameras sind mit einem optischen 26-fachen oder 18-fachen Zoomobjektiv erhältlich, die auch bei schwierigen Lichtverhältnissen eine optimale Bildqualität bieten. Mit der Auto-Flip- Funktion lassen sich Objekte verfolgen, die sich im Bereich unterhalb der Kamera bewegen. Über die vollständig programmierbaren Muster und Voreinstellungen (bis zu 99) können regelmässig wiederholende Funktionen, beispielsweise visuelle Rundgänge, automatisch ausgeführt werden.

Auf dem Bildschirm können gleichzeitig acht von 24 einstellbaren Privatzonen angezeigt werden. Zonen lassen sich mit Namen bezeichnen, was eine genaue Zuordnung von Kamera oder Zone erleichtert. Wird der Kamerakopf vorsätzlich oder versehentlich beschädigt, kann er einfach ausgetauscht werden ohne dass die Einstellungen neu programmiert werden müssen – die Konfigurationseinstellungen vom Kamerakopf können in der XTU-Einheit gespeichert und gesichert werden.

Mit dem umfangreichen Zubehörmaterial für die Eck-, Wand-, Hänge-, Schwanenhals- oder Unterputzmontage können die Domekameras in jeder Umgebung flexibel installiert werden.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Building Technologies
Andreas Rohde
Product Manager CCTV
Industriestrasse 22
8604 Volketswil
Tel. +41 (0)585 578 794
andreas.rohde@siemens.com

Annina Mathieu | Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht EU-Forschungsprojekt INNOVIP: Neue Technologien für langlebige und kostengünstige Vakuumdämmplatten
22.02.2017 | Bayerische Forschungsallianz GmbH

nachricht Modernes Architektenhaus mit landestypischen Design-Elementen
15.02.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften