Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sichten Zehn: Was junge Architekten am Computer können

08.11.2006
Ausstellung des Fachbereichs Architektur der TU vom 13.bis 17. November

Sichten Zehn, die Jahresaustellung des Fachbereichs Architektur der TU Darmstadt, hat es sich in diesem Jahr zur Aufgabe gemacht, zu zeigen, was Architekturstudierende am Computer leisten und welchen Einfluss moderne Informationstechnik auf die Arbeitsweise der Architekten hat.

Zum zehnten Mal organisieren Studierende des Fachbereichs Architektur an der TU Darmstadt die Ausstellung Sichten, bei der die besten Arbeiten des vergangenen Studienjahres zu sehen sein werden. Die Ausstellung wird am Montag, den 13. November, um 18.00 Uhr in der Halle der Centralstation mit einer Vernissage eröffnet und ist danach bis einschließlich Freitag, den 17. November, täglich von 11.00 bis 1.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Begleitet wird die diesjährige Ausstellung von einem breiten Rahmenprogramm. Neben den schon obligatorischen DJ-Auftritten in der Lounge der Centralstation wird es einen Vortrag von Paul Schröder vom Büro Funk und Schröder (Darmstadt) geben, den bauausführenden Architekten des zur Zeit entstehenden darmstadtiums.

Eine Podiumsdiskussion zum Thema "Architekturentwicklung in den vergangenen zehn Jahren", einen Vortrag des Schweizer Architekten Quintus Miller vom Büro Miller+Maranta zum Thema "Entwurfsstrategien" und die nunmehr zum dritten Mal stattfindende Verleihung des Jakob Wilhelm Mengler-Preises runden die Veranstaltung ab.

Was 1997 als interne Leistungsschau auf dem Campusgelände Lichtwiese begann, ist im Laufe der Zeit zu einer festen, weit über die Grenzen der Stadt Darmstadt hinaus bekannten Institution geworden. Spätestens mit Beginn der Zusammenarbeit mit der Centralstation hat Sichten die Plattform erhalten, die nötig ist, junge Architektur und kreatives Design einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. So hat sich das Vorzeigeprojekt binnen Kürze zum anerkannten Programmpunkt der Darmstädter Kulturszene entwickelt.

2005 war es das Ziel von Sichten, die Ausstellung auch räumlich erfahrbar zu machen. In diesem Jahr wird der Versuch unternommen, den Erfahrungsraum erneut zu erweitern. Denn spätestens seit der Entwicklung leistungsstarker Computersysteme gilt es auch im Beruf des Architekten, sich mit den Möglichkeiten eines breiten Multimedia-Angebotes vertraut zu machen.

Was sich in vielen Büros jedoch nur langsam durchsetzt, ist im Architekturstudium bereits gang und gäbe: kaum ein Entwurf, der nicht am Computer gezeichnet wurde, kaum eine Studienarbeit, die ohne ein virtuelles 3D-Modell entstanden ist.

Auch 2006 ist es dem Sichten-Team ein Anliegen, den Austausch mit anderen Universitäten und Architektureinrichtungen zu stärken. So wird die Ausstellung auch dieses Mal in weiteren Städten zu sehen sein: Im Gespräch sind Köln und Stuttgart.

Zur Vernissage möchten wir Sie herzlich einladen und würden uns über Ihre Teilnahme und Berichterstattung sehr freuen.

Jörg Feuck | idw
Weitere Informationen:
http://www.Sichten10.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Neues Forschungsprojekt: Vorausschauende Techniken für Fassaden und Beleuchtung von Bürogebäuden
17.07.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht „Mein Ideenhaus“ – Das neue Aktionshaus von Baufritz
10.07.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie