Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rückenwind für fahrradbasiertes Verkehrssystem - Vision aus Bayern für Hightech-Städte in Asien

13.04.2006
Luftstrombetriebene Fahrradröhren ermöglichen neue Verkehrssysteme für Hightech-Städte von morgen

Insgesamt 39 Aussteller aus Wirtschaft und Wissenschaft präsentieren auf drei Gemeinschaftsständen Innovationen aus Bayern

Bayerns Staatssekretär Hans Spitzner eröffnet den "Bayerntag" am 26.04.2006 um 11 Uhr, Halle 2 Stand A54

"VeloVent" - ein fahrradbasiertes Transportsystem in transparenten Röhren ist ein visionäres Forschungs-Pilotprojekt des Fachgebietes Sportgeräte und -materialien an der Technischen Universität München, das bereits in der Projektphase auf große Nachfrage in asiatischen Hightech-Städten stößt. Das Konzept VeloVent ist ein integriertes Infrastruktursystem für Ballungsräume: Muskelbetriebene Fahrzeuge bewegen sich in einem Netzwerk aus transparenten Röhren und werden durch einen Luftstrom in Fahrtrichtung unterstützt. Bereits mit geringstem Kraftaufwand können Dauergeschwindigkeiten von über 30 km/h erzielt werden. Das Röhrentransportsystem verbindet zentrale Knotenpunkte des Stadtbereiches wie Park&Ride-Flächen, Messezentren oder Firmengelände. Wesentliche Nachteile des Fahrrads wie Sicherheitsrisiken durch andere Verkehrsteilnehmer, Wetterabhängigkeit, niedrige Geschwindigkeit oder körperliche Anstrengung werden durch das luftstrombetriebene Röhrensystem beseitigt. Mobilität mit der Sicherung des Individualverkehrs ist wesentlicher Motor für die Wirtschaftskraft in Ballungszentren. Hier birgt vor allem das Fahrrad als Individualverkehrsmittel neue Chancen mit innovativer Infrastruktur. Gerade Städte mit Potenzial für Radfahrer wie Seoul, Peking oder Shanghai aber auch europäische Städte wie Berlin bieten konkrete Anwendungsszenarien.

... mehr zu:
»Fahrrad »Verkehr

Die Technische Universität München mit ihrem Fachgebiet Sportgeräte und -materialien ist nur eines von insgesamt 11 Unternehmen und 13 wissenschaftlichen Instituten, die auf dem Gemeinschaftsstand der Bayern Innovativ im Bereich Research & Technology ein innovatives Spektrum an Lösungskompetenzen für vielfältige industrielle Aufgabenstellungen zeigen: Virtuelles Prototyping mittels haptischer Modellierung von dreidimensionalen Oberflächen, CFD-Strömungssimulationen, Digitialdrucktinte für nicht saugende Unterlagen, innovative Material- und Oberflächenprüfungsverfahren, Leichtbaumaterialien für die Automobilindustrie, Magneto-Optische Sensorik, kognitive Ergonomie und Software für Forschungsfahrsimulatoren oder berührungslose Minimalmengendosierung für nieder- bis höchstviskose Fluide.

Einladung zum Bayerntag am 26.04.2006 (Halle 2 Stand A 54)
Am Mittwoch, 26.04.2006, findet auf dem Gemeinschaftstand der Bayern Innovativ der traditionelle Bayerntag statt. Wirtschaftsstaatssekretär Hans Spitzner wird um 11.00 Uhr den Bayerntag eröffnen. Ein Presserundgang über den Stand schließt sich daran an. Um 18.00 Uhr beginnt die Bayernparty auf dem Gemeinschaftsstand. Zu beiden Terminen sind alle Aussteller und Vertreter der Medien herzlich eingeladen.
Bayern Innovativ mit zwei weiteren Ständen vertreten
Erstmals ist die Bayern Innovativ als Koordinator des Bayerischen Energie-Forums mit einem Gemeinschaftsstand im Bereich Energy Halle 13 Stand E60 vertreten: 6 Unternehmen und 2 wissenschaftliche Institute zeigen hier Lösungen aus den Bereichen innovative Kraft-Wärme-Kopplung im Kleinstleistungsbereich, Software für dezentrales Energiecontrolling, Gasporenbrenner-Technologie für industrielle Anwendungen oder Hochtemperaturkompressoren und Brennkammern für Gasturbinen.

Insgesamt 6 Unternehmen und 1 wissenschaftliches Institut stellen auf dem Bayern- Innovativ-Gemeinschaftsstand im Bereich Subcontracting Halle 4 Stand C42 aus , der im Rahmen der Projektinitiative BAIKA - Bayerische Innovations- und Kooperationsinitiative Automobilzulieferindustrie ausgerichtet wird. Themenschwerpunkte bilden hier folienisolierte Flachleiter für PCB-Verbindungen, Kontakttechnik für KfZ-Anwendungen, Consulting für Produktsicherheit, Umweltsimulation und Zuverlässigkeitsprognostik sowie Wärmebehandlung von Metallteilen oder Federn als Antriebs-, Spann- und Dämpfungselemente für alle Bereiche der Industrie.

Insgesamt sind auf den drei Gemeinschaftsständen der Bayern Innovativ 23 Unternehmen und 16 Institute auf rund 600 m² präsent.

Informationen:

Sonja Henning, Projektleiterin Messe, Tel. 0911/20671-117, henning@bayern-innovativ.de
Nicola Socha, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0911/20671-151, socha@bayern-innovativ.de
Dr. Petra Blumenroth, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0911/20671-116, blumenroth@bayern-innovativ.de

Nicola Socha | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de

Weitere Berichte zu: Fahrrad Verkehr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Die Brücke, die sich dehnen kann
20.02.2018 | Technische Universität Wien

nachricht Zustandsmatrix zur Beurteilung des Gefahrenpotentials von Gebäuden
20.02.2018 | HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics