Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wald - immer besser - Waldstrategie 2020 veröffentlicht

28.09.2011
Nach einem längeren Abstimmungsprozess hat die Bundesregierung nun die "Waldstrategie 2020" veröffentlicht und damit die Ziele der nächsten Dekade für den Wald in Deutschland abgesteckt. Der Strategie liegen die drei Hauptsäulen der Nachhaltigkeit zugrunde: Wirtschaftliche Nutzung, soziale Entwicklung und ökologische Stabilität.

Die Zielsetzung für den deutschen Wald ist dabei ambitioniert. Er soll nicht nur Holz, sondern auch alle anderen Leistungen nachhaltig bereitstellen.

Klimaschutz und Trinkwassergewinnung, Artenvielfalt und Hochwasserschutz, als Arbeitsplatz und als Rohstofflieferant: Die unterschiedlichsten Ansprüche werden an den Wald gestellt und die sind nicht immer konfliktfrei.

Daher müssen möglichst sinnvolle Lösungen gefunden werden, um die vielfältigen Aufgaben optimal zu erfüllen. Und das bei zusätzlichen Risiken durch den Klimawandel, gerade auch für die Fichte als unserem wichtigsten Nutzholzbaum.

Dabei ist der Wald gleichzeitig einer der wichtigsten Helfer im Klimaschutz: Er entlastet die Atmosphäre um 20 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr.

Der Bereich der Ökologie umfasst daher neben Biodiversität und Naturschutz auch die Fragen der Stabilität des Ökosystems Wald. Dazu gehört der Waldbau als aktive Entwicklung stabiler Wälder und die Jagd zum Schutz der nächsten Waldgeneration vor Verbissschäden. Auch der Schutz des Bodens gehört dazu, nicht zuletzt auch gegen die noch immer wirksamen Säureeinträge aus der Luft, und damit auch der Schutz des Grundwassers, denn Wald ist Filter und wichtige Quelle unseres Trinkwassers.

Die Ansprüche der Gesellschaft beziehen sich aber auch auf den Wald als Ort der Erholung wie auch der ökologischen Bildung. Gleichzeitig ist der Wald eine außerordentlich wichtige Rohstoffquelle mit einem jährlichen Zuwachs von weit über 100 Millionen Kubikmeter Holz. Wald und Holz sind damit für viele Waldbesitzer und Beschäftigte sowohl Arbeitsplatz als auch Ansatzpunkt einer naturbezogenen Wertschöpfung über mehrere Verarbeitungsebenen. 1,2 Millionen Arbeitsplätze und ein Jahresumsatz von 168 Milliarden Euro im Bereich des Clusters Forst und Holz zeigen die Bedeutung für die Volkswirtschaft.

Hier zeichnen sich aber auch Probleme ab. Denn vor allem die Nachfrage nach Nadelholz wird durch die Wälder in Deutschland langfristig nicht mehr voll gedeckt werden können. Nadelholz spielt aber gerade in der Bauwirtschaft eine wichtige Rolle. Die zukünftige Aufgabenstellung wird daher besonders in der Effizienzsteigerung sowohl bei Nutzung von Holz zur Energieerzeugung als auch bei der stofflichen Nutzung von Holz liegen. Gleichzeitig soll die Menge des Holzeinschlages im Rahmen der Nachhaltigkeit erhöht werden, das heißt bis zum Niveau des jährlichen Holzzuwachses.

Bei der Erhaltung der Biodiversität hat der Wald ebenfalls eine zentrale Rolle. Diese Aufgabe erfüllt der Wald schon heute besser als die meisten anderen Flächennutzungen. Das Ziel liegt hier in der weiteren Optimierung der Erhaltung der Artenvielfalt und der Entwicklung wichtiger Lebensräume.

Die gemeinsame Entwicklung von Schutz und Nutzung entspricht dem dynamischen Potenzial des Ökosystems Wald. Besondere Herausforderung wird dabei die erhöhte Nachfrage nach Holz bei weiter zunehmenden Anforderungen an die Naturschutzleistungen des Waldes sein.

Rainer Schretzmann | www.aid.de
Weitere Informationen:
http://www.aid.de
http://www.bmelv.de/waldstrategie2020

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Erstmals Studie zu Hai- und Rochenarten in deutschen Meeren
19.04.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wenn Städte immer mehr an Boden gewinnen: Wie gelingt Land- und Gartenbau südlich der Sahara?
11.04.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten