Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Staatlich gesteuerte Bodenreformen - Risiko oder Chance?

29.07.2009
Wissenschaftler der University of East Anglia und des IAMO sind Herausgeber einer Sonderausgabe des Wissenschaftsjournals "World Development" zum Thema Bodenreformen

Im August erscheint die Printversion der Sonderausgabe "The Limits of State-Led Land Reform" des Wissenschaftsjournals "World Development" (Band 37, Ausgabe 8).

Das Sonderheft liefert einen wichtigen Beitrag zur hochaktuellen und drängenden Frage staatlich gesteuerter Bodenreformen. Redaktionell betreut wurde die Sonderausgabe von Dr. Thomas Sikor von der University of East Anglia, Großbritannien, und von Dr. Daniel Müller vom Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO).

Sikor und Müller, beide ausgewiesene Experten auf dem Gebiet der Analyse von Bodenreformen und Landnutzung in Entwicklungs- und Transformationsländern, verfassten den einleitenden Artikel der Sonderausgabe und sichteten und begutachteten die weiteren elf Beiträge. Die so versammelten Artikel setzen sich mit unterschiedlichen Modellen und Ansätzen von Bodenreformen auseinander; dies umfasst redistributive Bodenreformen, Eintragung in Grundbücher sowie post-totalitäre Umverteilung. In ihrem einleitenden Beitrag liefern Sikor und Müller den wissenschaftlichen Hintergrund zur Thematik, sie zeigen Grenzen staatlich gelenkter Bodenreformen auf, bewerten empirische und konzeptuelle Grundlagen der von Gemeinschaften verantworteten Bodenreformen und diskutieren Einzelaspekte solcher Umstrukturierungsprozesse.

Insgesamt bringt die Sonderausgabe eine Reihe innovativer empirischer Studien und Abhandlungen auf dem Gebiet zusammen. Autoren sind durchweg renommierte Wissenschaftler bzw. herausragende Nachwuchsforscher der Agrarwissenschaften, Anthropologie, Entwicklungsforschung und der Geographie. Die Bandbreite der Autoren entspricht dabei dem interdisziplinären Ansatz von World Development. Den theoretischen Betrachtungen sind konkrete Fallbeispiele aus Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika zur Seite gestellt. Besonders hervorzuheben sind die Beiträge von Dr. Pauline E. Peters von der Harvard University, USA, sowie von Dr. Frank Place vom weltweit agierenden World Agroforestry Centre (ICRAF). Peters und Place, zwei der führenden und angesehensten Wissenschaftler auf dem Gebiet, nehmen in ihren Artikeln eine kritische Bestandsaufnahme der wissenschaftlichen Forschung zu Bodenreformen aus Sicht der Agrarwirtschaft und der Anthropologie vor. Ihre Erkenntnisse geben umfassend Einblick in den derzeitigen Stand der Forschung.

Die Herausgeber der Sonderausgabe, Sikor und Müller, waren zuletzt u.a. auch als Hauptreferenten zum IAMO Forum 2009 (17.-19. Juni, Halle (Saale)) geladen. Auf der jährlich vom Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa ausgerichteten internationalen wissenschaftlichen Konferenz ging Sikor in seinem Vortrag anhand dreier Beispiele aus Albanien, Rumänien und Vietnam der Frage nach, unter welchen Bedingungen Bodenreformen erfolgreich sein können. Müller stellte auf dem Forum die Auswirkungen von Transformationsprozessen auf die Landnutzung ausgewählter Länder anhand von Satellitenbildern dar. Wie diese beiden Ansätze auf eine produktive Weise zusammengeführt werden können, zeigt der von Sikor, Müller und Stahl für das Sonderheft verfasste Aufsatz zur Fragmentierung von Agrarflächen in Albanien auf.

Das Inhaltsverzeichnis zur Sonderausgabe der World Development "The Limits of State-Led Land Reform" ist unter http://www.sciencedirect.com/science/journal/0305750X sowie der einleitende Artikel unter http://dx.doi.org/10.1016/j.worlddev.2008.08.010 einsehbar; Informationen zu den Herausgebern Dr. Thomas Sikor und Dr. Daniel Müller finden sich online unter http://www.uea.ac.uk/dev/faculty/Sikor bzw. http://www.hu-berlin.de/~muelleda/.

"The Limits of State-Led Land Reform"
herausgegeben von Thomas Sikor und Daniel Müller
Sonderausgabe der "World Development", Vol. 37, Issue 8, August 2009
http://www.sciencedirect.com/science/journal/0305750X
Weitere Informationen:
Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Britta Paasche M.A.
Tel. 0345 - 2928 330 | paasche@iamo.de

Britta Paasche | idw
Weitere Informationen:
http://www.iamo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Kaskadennutzung auch bei Holz positiv
11.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Warum pflanzt man Bäume auf dem Acker?
29.11.2017 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit