Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Revitalisierung der Kornkammer Europas

08.12.2008
Universität Hohenheim baut Deutsches Agrarzentrum in der Ukraine auf

Regelmäßiger Betrieb ab Februar 2009

Die Ukraine, einstmals Kornkammer Europas, bleibt heute weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Ursache sind veraltete Landtechnik und landwirtschaftliche Verfahren, und selbst dort, wo moderne Technik und Produktionsmittel zur Verfügung stehen, fehlt es meistens am Know-how der Beschäftigten.

Abhilfe soll nun ein deutsches agrarwirtschaftliches Bildungszentrum für ukrainische Fach- und Führungskräfte sowie Auszubildende im Agrarbereich schaffen. Mit dem Aufbau und der Koordination wurde das Osteuropazentrum der Universität Hohenheim zusammen mit der DEULA Baden-Württemberg und der ADT Projekt GmbH beauftragt. Getragen wird die Initiative von deutschen Unternehmen aus dem Agrarbereich. Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) unterstützt das Deutsche Agrarzentrum inhaltlich und finanziell mit knapp 600.000 Euro zunächst einmal bis Ende 2010.

Management-Know-how und moderne Produktionsmethoden stehen im Zentrum eines hochwertigen Schulungsprogramms, das derzeit durch Mitarbeiter des Osteuropazentrums der Universität Hohenheim vor Ort entwickelt wird. Ergänzt wird das Angebot für Fach- und Führungskräfte und Auszubildende durch regelmäßige Informationsveranstaltungen.

Gleichzeitig steht das Zentrum der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft als Plattform für Schulungen, Kurse, Technik-Demonstrationen, Feldtage und Feldversuche zur Verfügung. Mit Kursen zur Bedienung von modernen Landmaschinen und Fragen der Pflanzenproduktion wird das Deutsche Agrarzentrum im Februar 2009 seinen regelmäßigen Betrieb aufnehmen.

Aufbauphase und die laufende Koordination vor Ort werden in den Händen eines Mitarbeiters des Osteuropazentrums liegen. Ausschlaggebend für den Auftrag an die Spezialisten der Universität Hohenheim waren die langjährigen Erfahrungen in der Koordination und Durchführung von Bildungsprojekten in der Ukraine und anderen Ländern Osteuropas sowie der ehemaligen Sowjetunion.

In diesem für die Ukraine bislang einmaligen Wirtschaftskooperationsprojekt treffen sich die Interessen der deutschen Wirtschaft, die im Hinblick auf den Absatz ihrer Produkte an einer modernen landwirtschaftlichen Praxis interessiert ist, mit denen des BMELV, das seit Jahren mit eigenen Beratungsprojekten in der Ukraine aktiv ist. Auch das Landwirtschaftsministerium der Ukraine hat dem Deutschen Agrarzentrum bereits umfassende Unterstützung zugesagt.

Das neue agrarwirtschaftliche Trainingszentrum liegt im Gebiet Tscherkassy, 180 km südlich von Kiew. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein landwirtschaftlicher Betrieb, der seit fünf Jahren von einem bayerischen Landwirt bewirtschaftet wird und dem Zentrum Flächen für die Durchführung von Pflanzenbauversuchen und Feldvorführungen zur Verfügung stellt.

Osteuropazentrum der Universität Hohenheim

Das Osteuropazentrum (OEZ) der Universität Hohenheim ist ein Zentrum für Forschung, Lehre, Weiterbildung und Beratung in und mit den wissenschaftlichen Einrichtungen der mittel- und osteuropäischen Länder. Es wurde 1995 als fakultätsübergreifendes wissenschaftliches Zentrum der Universität Hohenheim gegründet. Das Zentrum ist verantwortlich für die Koordinierung und Beratung der interdisziplinären Aktivitäten der in Hohenheim vertretenen wissenschaftlichen Fachdisziplinen, insbesondere der Naturwissenschaften, der Agrarwissenschaften und der Wirtschaftswissenschaften.

Kontaktadresse:
Dr. h.c. Jochem Gieraths / Dr. Heinrich Schüle, Universität Hohenheim, Osteuropazentrum

Tel.: 0711 459-23572/22577, E-Mail: daz@uni-hohenheim.de

Florian Klebs | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-hohenheim.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Acht europäische Länder im Kampf gegen den Asiatischen Laubholzbockkäfer
06.01.2017 | Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

nachricht Kleinbauern in Afrika: Clevere Milchkühlung – dank Solar auch ohne Stromanschluss
02.01.2017 | Universität Hohenheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie