Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschung in 18 Ländern: Züchtungseffizienz von Getreide und Leguminosen erhöhen

12.06.2013
Vom 15. bis 21. Juni ist die Aktionswoche der Nachhaltigkeit.

Dieser Begriff ist auch Stichwort für das neu gestartete Forschungsprojekt COBRA: Um Weizen, Gerste, Erbsen und Ackerbohnen nachhaltig zu züchten und widerstandsfähiges Pflanzmaterial zu entwickeln, untersuchen 40 Partner die Saatgutqualität und Anpassungsfähigkeit für eine effiziente Züchtung.

In COBRA (Coordinating Organic Plant Breeding Activities for Diversity) beschäftigen sich Wissenschaftler aus 18 Ländern mit der Pflanzenzüchtung. Damit ist COBRA das größte Projekt, das bisher über den EU-weiten Forschungsverbund CORE Organic gefördert wurde.

Nachhaltiges Pflanzgut

Die Pflanzenzüchter arbeiten mit Weizen und Gerste sowie Erbsen und Ackerbohnen. In Deutschland werden drei Teilprojekte zu Winterweizen durchgeführt. Unersucht werden die Saatgutqualität und -gesundheit, Anpassungsfähigkeit an verschiedene Stresssituationen wie Klimaveränderungen sowie die Steigerung der Züchtungseffizienz. Dabei verwenden die Wissenschaftler Evolutionsramsche, die sich bereits an verschiedenen Standorten weiterentwickelt haben. Die Ergebnisse der deutschen Teilprojekte sollen dem Gesamtziel dienen, die Verwendung von genetisch sehr unterschiedlichem Pflanzmaterial zu fördern. Zudem soll eine Selektion von Ausgangsmaterial für lokal angepasste Linien und Linien mit hoher Widerstandskraft gegen Krankheiten möglich sein. Durch die EU-weite Zusammenarbeit werden die verschiedenen Züchtungsaktivitäten innerhalb Europas zusammengeführt.
COBRA als Teil der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) beteiligt sich an transnationalen Aktivitäten wie dem ERA-Net Core Organic. ERA-Nets sind transnationale Kooperationsnetzwerke, die Forschungsthemen ermitteln und Projekte einwerben. CORE Organic befasst sich mit transnationalen Themen des ökologischen Landbaus entlang der Wertschöpfungskette. Eine fachliche Zusammenarbeit erfolgt in der BLE mit dem Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), das die Rahmenbedingungen für die ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft in Deutschland verbessern will. Es ist Teil der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung. Die möchte den Anteil landwirtschaftlich genutzter Flächen mit ökologischer Bewirtschaftung durch verbesserte Rahmenbedingungen weiter erhöhen.
Weitere Informationen:
http://www.ble.de
http://www.coreorganic2.org
http://www.ble.de/boeln
http://fisaonline.de/index.php?lang=dt&act=research_prog&rp_id=191

Tassilo Frhr. v. Leoprechting | idw
Weitere Informationen:
http://www.ble.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

nachricht DFG-Projekt: Biodiversität, Interaktion und Stickstoffkreislauf in Grünlandböden
31.01.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung