Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Keine Trans-Fette: Bayer CropScience führt zusammen mit Cargill neue "InVigor Health®"-Rapslinie ein

12.07.2007
Neue Rapssorte wird zu Spezialöl für Cargills Kunden aus der Lebensmittelindustrie verarbeitet

Bayer CropScience führt in Kanada die neue Hybridraps-Linie InVigor® Health ein, die gezielt für den Spezialrapsölmarkt in Nordamerika entwickelt wurde. Cargill, ein internationales Unternehmen der Agrar- und Lebensmittelindustrie, wird Rapsöl aus InVigor® Health-Hybriden herstellen. Dieses Öl besitzt einen hohen Ölsäuregehalt und bleibt auch bei Erhitzung während der Verarbeitung durch die Lebensmittelindustrie stabil. Das macht eine Härtung überflüssig, und die Entstehung von Trans-Fettsäuren, die mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht werden, wird vermieden.

Ab der Saison 2008 werden Rapsproduzenten in Westkanada erstmals den Spezialölraps anbauen können. InVigor®-Hybride zeichnen sich durch eine hohe Performance aus und sind Marktführer in Nordamerika.

InVigor® Health ist das erste Produkt, das aus der erst zweijährigen Allianz zwischen Bayer CropScience und Cargill hervorgeht. Im Januar 2005 hatten die beiden Unternehmen ihre Zusammenarbeit zur Erzeugung und Lieferung von Rapssorten bekannt gegeben, aus denen sich Öl hoher Stabilität für Cargills Kunden aus der Lebensmittelbranche herstellen lässt.

"Mit InVigor® Health hat unsere Raps-Forschung und -Entwicklung erstmalig ein Produkt direkt für Endkunden aus der nachgelagerten Wertschöpfungskette hervorgebracht. Durch die Allianz mit Cargill können wir Unternehmen der Lebensmittelindustrie dabei helfen, Lösungen für die wachsende Verbrauchernachfrage nach Ölen mit einem niedrigen Gehalt an gesättigten und Trans-Fettsäuren zu entwickeln", so Dr. Joachim Schneider, Leiter der operativen Geschäftseinheit BioScience bei Bayer CropScience. Garth Hodges, Global Business Manager für Raps bei Bayer CropScience, ergänzte: "Grundlage für die Entwicklung der InVigor® Health-Hybride ist unser InVigor®-System, das dem kanadischen Markt kontinuierlich Produkte mit höchsten Erträgen zur Verfügung stellt. Wir werden unsere Forschungs- und Züchtungsaktivitäten fortsetzen, um innovative Produkte und maßgeschneiderte Lösungen für Endverbrauchermärkte anbieten zu können."

"Öl aus diesem neuen Raps hat strenge Tests in Frittieranwendungen durchlaufen. Damit ist sichergestellt, dass es im Hinblick auf Geschmack und Verarbeitungsfähigkeit den Ansprüchen der Lebensmittelbranche entspricht", sagte Alan Willits, Leiter von Cargill Specialty Canola Oils. "Cargill freut sich sehr, den kanadischen Landwirten als erstes Unternehmen Zugang zu einem Spezialraps verschaffen zu können, der die anspruchsvollen agronomischen Eigenschaften enthält, die die Landwirte inzwischen von InVigor®-Hybriden erwarten."

Bei ihrer Einführung vor 10 Jahren setzten InVigor® Raps-Hybride neue Maßstäbe. Sie sind heute branchenführend.

Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien. Die Bayer CropScience AG zählt als Teilkonzern der Bayer AG mit einem Umsatz von 5,7 Milliarden Euro in 2006 zu den weltweit führenden, innovativen CropScienceUnternehmen mit den Tätigkeitsbereichen Pflanzenschutz, Schädlingsbekämpfung außerhalb der Landwirtschaft sowie Saatgut und Pflanzen-Biotechnologie. Mit einer herausragenden Produktpalette bietet das Unternehmen umfassenden Kundenservice für die moderne nachhaltige Landwirtschaft sowie in nicht-landwirtschaftlichen Anwendungen. Bayer CropScience beschäftigt rund 17.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in mehr als 120 Ländern vertreten.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Bayer CropScience AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Bayer CropScience AG oder unserer Dachgesellschaft Bayer AG wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die in Berichten der Bayer AG an die Frankfurter Wertpapierbörse sowie die amerikanische Wertpapieraufsichtsbehörde (inkl. Form 20-F) beschrieben worden sind. Weder die Bayer AG noch die Bayer CropScience AG übernehmen die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

| BayNews
Weitere Informationen:
http://www.bayercropscience.com
http://www.newsroom.bayercropscience.com

Weitere Berichte zu: Cargill CropScience trans-Fettsäuren

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Die smarte klassische Landhausvilla
28.11.2016 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Kleinbauern setzen verstärkt auf Monokulturen
10.11.2016 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flüssiger Wasserstoff im freien Fall

05.12.2016 | Maschinenbau

Forscher sehen Biomolekülen bei der Arbeit zu

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungsnachrichten