Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Körnererbsenanbau: Monitoring des Pathogenspektrums in Deutschland

01.11.2006
In der EU werden weit mehr Eiweißträger verbraucht als produziert. Im Wirtschaftsjahr 2003/2004 betrug das Defizit fast 80 Prozent.

Dennoch ist der Anbau von Körnerleguminosen rückläufig. Die Skepsis in der landwirtschaftlichen Praxis ist vor allem durch die stark schwankenden Erträge begründet.

Nach Ansicht von Wissenschaftlern der Fachhochschule Südwestfalen (Soest) und der Universität Göttingen lässt sich die Anbausicherheit vor allem durch gezielten Pflanzenschutz erhöhen. Im Bereich der Pilzerkrankungen fehlten hierfür aber bisher fundierte Kenntnisse über das in Deutschland auftretende Pathogenspektrum und die Bedeutung der einzelnen Erreger.

Während der Pflanzenschutztagung in Göttingen stellten Oliver Pflughöft, Prof. Bernhard C. Schäfer (beide Soest) sowie Prof. Andreas von Tiedemann (Göttingen) Ergebnisse der 2005 und 2006 durchgeführten Erfassung der aufgetretenen Krankheiten an Blättern, Wurzel- und Stängelbasis von Körnerfuttererbsen vor.

Beim Ascochyta-Komplex konnte 2006 festgestellt werden, dass es sich um Ascochyta pinodes handelte. An der Wurzel- und Stängelbasis war Phoma medicaginis var. pinodella der dominierende Erreger. Fusarium-Arten hatten eine weite Verbreitung an der Wurzel- und Stängelbasis.

Für eine effektive Bekämpfung der pilzlichen Erreger an Blattapparat, Wurzel- und Stängelbasis forderten die Wissenschaftler zukunftsfähige Lösungen, beispielsweise die Zulassung von Fungiziden und Beizen in Körnerleguminosen.

Wichtiger Bestandteil des Projektes sei ferner die Ertragsrelevanz der Pathogene sowie die Erarbeitung einer Diagnosehilfe für die Beratung und die landwirtschaftliche Praxis.

Dr. Ute Zöllner | aid infodienst
Weitere Informationen:
http://www.aid.de

Weitere Berichte zu: Körnererbsenanbau Monitoring Pathogenspektrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

nachricht DFG-Projekt: Biodiversität, Interaktion und Stickstoffkreislauf in Grünlandböden
31.01.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

21.02.2017 | Physik Astronomie

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie