Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Schutz der europäischen Gerstenqualität

25.05.2005


Trotz intensiver Bemühungen, die hohen Standards der Getreidequalität während der Ernte und der Lagerung innerhalb der EU beizubehalten, gibt es noch immer einige Schwachpunkte in den EU-Strategien zur Erreichung dieses Ziels.


Es gibt einen feinen Unterschied zwischen Braugerste höchster Qualität, die ein hohes Exportpotenzial aufweist, und qualitativ geringwertiger Gerste, die als Tierfutter verwendet wird. Die Probleme liegen in den zersplitterten Praktiken der EU-Länder hinsichtlich der Lagerbedingungen und einer mangelnden einheitlichen Politik, was oftmals zu Einbußen auf der Ebene der Qualität führt.

Das FAIR-Programm der EU leitete ein Projekt ein, in dessen Rahmen das verfügbare empirische Wissen zum Qualitätsmanagement gelagerten Getreides gesammelt werden sollte, um ein computergestütztes Problemlösungs-Unterstützungssystem zu entwickeln. Ein Schwerpunktthema des Projekts war der Einsatz von Pestiziden, deren Wirksamkeit während der Lagerperiode und wie diese Faktoren die Qualität des Endprodukts beeinflussen.


Pyrimiphos-Methyl (PM) und Dichlorvos sind zwei der in Europa am häufigsten zur Saataufbereitung genutzten Pestizide auf Organophosphat-Ebene nach der Ernte. Erstmals entwickelten Forscher Modelle zur Simulation der Halbwertszeit und des Effizienzverlustes dieser Verbindungen unter einem breiten Spektrum von Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen sowie -kombinationen. Darüber hinaus wurden auch die finalen PM-Konzentrationen und das Ablagerungsvorkommen während der Mälz- und Brauprozesse studiert.

Die Experimente zeigten, dass das Bier-Endprodukt extrem geringe Grade von PM-Ablagerungen enthält und dass der größte Rückgang der PM-Ablagerungen während des Darrprozesses stattfindet. Man gewann neue Einblicke zu den Abklingraten der beiden Insektizide, um innerhalb erlaubter Pegel zu bleiben und auch die erforderliche Effizienz beizubehalten.

Die spezifischen Ergebnisse, die im Laufe des Projekts erzielt wurden, können für die akkurate Modellierung des Pestizideinsatzes während der Lagerperiode von großem Nutzen sein, um qualitativ hochwertige Getreideprodukte zu gewährleisten.

David Machael Armitage | ctm
Weitere Informationen:
http://www.csl.gov.uk/

Weitere Berichte zu: Ernte Gerstenqualität Lagerperiode PM-Ablagerungen Pestizid

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Biologische Vielfalt von grünlanddominierten Kulturlandschaften unter der Lupe
20.04.2018 | Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

nachricht Nitrat-Problem der Landwirtschaft in Luft auflösen
29.03.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics