Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Im Ökolandbau Realitäten beachten und Marktversagen vermeiden

08.08.2002


Deutsches Bio-Siegel darf nicht Nachteil der deutschen Biobauern sein

Der ökologische Landbau ist integraler Bestandteil der deutschen Landwirtschaft und eine realistische Möglichkeit, am Markt zu bestehen. Darauf verweist der Deutsche Bauernverband (DBV) aus Anlass einer "Zwischenbilanz" von Bundesverbraucherministerin Renate Künast zum Bundesprogramm Ökologischer Landbau. Die Mehrzahl der ökologisch wirtschaftenden Bauern sind Mitglied im Bauernverband, deren Anliegen in seinem Fachausschuss Ökologischer Landbau behandelt werden. Die derzeit 14.693 ökologisch wirtschaftenden Betriebe in Deutschland machen 2,8 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe und einen Flächenanteil von 3,7 Prozent aus.

Für den Deutschen Bauernverband stehen konventionell und ökologisch wirtschaftende Betriebe nicht gegeneinander, sondern gemeinsam in einem harten Wettbewerb mit der europäischen und globalen Konkurrenz. Für eine gedeihliche Weiterentwicklung des Ökolandbaus hält der Bauernverband für vorrangig: Der Markt muss sich im Einklang von Angebot und Nachfrage so entwickeln, dass die Öko-Landwirte die notwendigen höheren Preise erlösen können. Darüber hinaus sollten die gesetzlichen Rahmenbedingungen kleinräumige und geschlossene Kreisläufe begünstigen.

Vor allem das in Deutschland neu geschaffene staatliche Öko-Siegel, das teilweise geringere Anforderungen als die deutschen Ökoanbauverbände stellt, wird von vielen heimischen Öko-Bauern kritisiert: Da große Lieferungen billiger Auslandsware aus anderen EU-Ländern und Drittländern unter dem deutschen Öko-Siegel angeboten werden, geraten die deutschen Öko-Landwirte zunehmend unter Preisdruck und wird deutsche Ökoware aus den Regalen des Lebensmitteleinzelhandels verdrängt.

Der Deutsche Bauernverband und sein Fachausschuss Ökologischer Landbau bekräftigen deshalb die Forderung, die europäischen Kriterien für die Ökolandwirtschaft endlich auf die strengeren Anforderungen der deutschen Öko-Anbauverbände anzuheben. Als Sofortmaßnahme sollte ein "Biosiegel-Plus" etabliert werden, um die besonderen Leistungen der unter höheren Auflagen wirtschaftenden deutschen Bauern auszuloben. Das Bundesprogramm Ökologischer Landbau sollte, so der Deutsche Bauernverband, schwerpunktmäßig für die Stärkung der Vermarktung eingesetzt werden. Die politische Zielvorgabe, bis 2010 den Anteil der landwirtschaftlich genutzten Fläche auf 20 Prozent zu erhöhen, ist für den Deutschen Bauernverband hingegen ein wenig realistisches Szenarium.

| ots

Weitere Berichte zu: Landbau Ökolandbau Ökologischer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Rinderhaltung: Europäische Agrarwissenschaftler betreten Neuland in der Forschungskooperation
16.02.2018 | Leibniz-Institut für Nutzierbiologie (FBN)

nachricht Entwaldung in den Tropen
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics