Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Großbritannien züchtet 40 Mio. scrapie-resistente Schafe

05.07.2002


Erste "zertifizierte" Böcke bereits auf dem Markt




Großbritannien hat ein ambitioniertes Projekt gestartet, mit dem alle 40 Mio. Schafe der Insel in einigen Jahren gegen die Hirnkrankheit Scrapie resistent sein sollen. Im Rahmen des "National Scrapie Plans" wurden bereits 100.000 Schafe getestet, die ersten "scrapie-resistenz"-zertifizierten Schafböcke sind schon auf dem Markt, berichtet Nature http://www.nature.com in der aktuellen Ausgabe. Jede Woche werden in einem Labor in Oxfordshire 10.000 Schafe einem Gentest unterzogen und jene Böcke ausgewählt, die resistent gegen die Krankheit sind. Diese werden anschließend gezielt gezüchtet. Scrapie ist seit mehr als 250 Jahren in Großbritannien endemisch und wird mit der BSE-Epidemie in den 80-er und 90-er Jahren in Verbindung gebracht.

... mehr zu:
»Böcke »Schaf »Scrapie


Schafzüchter können die Tiere kostenlos testen lassen. Voraussetzung ist aber, dass scrapieanfällige Böcke entweder kastriert oder geschlachtet werden. Für den Test werden Blutproben entnommen und den Tieren ein Mikrochip verfüttert, der nicht verdaut wird und die Schafe kennzeichnet. Dadurch kann der Bock bzw. sein genetisches Profil jederzeit identifiziert werden. Ein Großteil der Tests wird von Genforschern des Unternehmens Orchid BioSciences http://www.orchid.com in Princeton, New Jersey, durchgeführt. Das Unternehmen investierte 1,5 Mio. Dollar in neue Analyselabors, um die Menge der gekennzeichneten Proben ohne menschliche Hilfe bewältigen zu können. Der Test scannt nach einer von 15 Varianten des Gens für den Scrapie-Erreger, also Prionen. Diese Varianten können neben Scrapie auch BSE bei Rindern oder die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit bei Menschen auslösen.

Ann Nolen, Managerin des Projekts, schätzt, dass die Resistenz-Züchtung innerhalb des britischen Herdenbestandes fünf Jahre dauern wird. Kritiker stehen dem nationalen Plan skeptisch gegenüber. Scrapie-resistente Schafe könnten auch ohne sichtbare Symptome die Krankheit in sich tragen. Neue Prionen-Stämme könnten zudem das Resistenz-Gen umgehen und Bedenken werden geäußert, dass das Fleisch bzw. die Wolle qualitativ schlechter ist.

Sandra Standhartinger | pte
Weitere Informationen:
http://www.orchid.com
http://www.nature.com

Weitere Berichte zu: Böcke Schaf Scrapie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Acht europäische Länder im Kampf gegen den Asiatischen Laubholzbockkäfer
06.01.2017 | Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

nachricht Kleinbauern in Afrika: Clevere Milchkühlung – dank Solar auch ohne Stromanschluss
02.01.2017 | Universität Hohenheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie