Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Home

Aktuelle Erkenntnisse der Wissenschaft im innovations-report

Der innovations-report dient als interdisziplinäres Forum, um Forschungsergebnisse bekannt zu machen und wissenschaftliche Zusammenarbeit zu stärken.

Das Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft macht aus wissenschaftlicher Forschung resultierende Innovationen bekannt und bewirkt auf diese Weise eine Wissensvernetzung. Die moderne Forschung profitiert vom regen Austausch unterschiedlicher Fachgebiete: Innovationen werden durch interdisziplinäre Kommunikation inspiriert und vorangetrieben. Die weltweit mehr als 8.200 Content-Partner des Forums geben in über 226.000 Publikationen aktuelle Forschungsergebnisse aus allen Bereichen der Wissenschaft bekannt. Durch die Veröffentlichung wissenschaftlicher Studien, aussagekräftiger Statistiken und zukunftsweisender Innovationen werden starke Impulse für weitere Forschung und Vernetzung gegeben.

Forschungsergebnisse aus allen wissenschaftlichen Disziplinen

Der innovations-report konzentriert sich mit Absicht nicht auf bestimmte, wissenschaftliche Sparten. Aktuelle Innovationen aus allen Bereichen der Wissenschaft, veröffentlicht sowohl von forschungsstarken Unternehmen als auch durch renommierte wissenschaftliche Einrichtungen, können im innovations-report abgerufen werden. Die Gesellschaftswissenschaften sind ebenso vertreten, wie alle naturwissenschaftlichen Bereiche, etwa Physik oder Biowissenschaften und Chemie. Außerdem sind innovative Ideen aus Medizin, Informationstechnologie, Ökologie und vielen weiteren Sparten im Forum publiziert. Die internationale Bekanntmachung zum Teil bahnbrechender Innovationen geschieht zum Wohle der Wissenschaft, denn die weltweite Forschung benötigt eine möglichst breit gefächerte Vernetzung.

Zukunftsorientierte Unternehmen setzen auf Forschung

Jedes Unternehmen, das in Zukunft auf dem internationalen Markt mithalten möchte, benötigt eine eigenständige Forschung in den jeweiligen Fachgebieten. Inspirationen hierzu liefern Forschungsergebnisse aus allen Teilen der Erde, die im innovations-report nachzulesen sind: Innovationen von der anderen Seite des Erdballs dienen zur Fortentwicklung eigener Ideen. So werden Dienstleistungen, Produkte und Herstellungsverfahren stetig verbessert und den sich verändernden internationalen Marktbedingungen angepasst. Eigene Patente steigern den Wert einer Firma und können erhebliche, positive Auswirkungen auf den Umsatz haben. Wissenschaftlicher Austausch steht allerdings am Anfang jeder neuen Innovation.

Forschung und neue Innovationen weisen den Weg

Die moderne Wissenschaft weist den Weg in die Zukunft, nicht nur im unternehmerischen Bereich. Die weltweite Forschung wartet mit immer neuen Erkenntnissen auf, die das Leben der Menschen in Gegenwart und Zukunft beeinflussen. Moderne Innovationen können den Alltag zunehmend vereinfachen, unsere Ökosysteme entlasten und die Gesundheit der Menschen fördern. Dies geschieht am effektivsten durch interdisziplinären Austausch in allen Forschungsbereichen. Innovationen müssen positiv genutzt werden, um vielen Menschen zu Gute zu kommen. Wenn ein möglichst umfassendes Wissen vorliegt, das die Vor- und Nachteile neuer Erfindungen genau erkennbar werden lässt, dann können Forschungsergebnisse besonders effektiv genutzt werden.

Wissenschaftliche Vernetzung zum Erfahrungsaustausch

Der Austausch von Forschungsergebnissen hat eine lange Tradition, auch schon vor dem digitalen Zeitalter. Die rasante Fortentwicklung der Wissenschaft ist vor allem auf eine intensive, internationale Zusammenarbeit im Innovationsbereich zurückzuführen. In der heutigen Zeit können aktuelle Innovationen über das Internet allerdings sehr viel schneller einem großen Interessentenkreis bekannt gemacht werden, sodass die wissenschaftliche Fortentwicklung rasanter voranschreitet, als je zuvor. Forschung ist kein Selbstzweck, obwohl ein Wissenschaftler durchaus in seinen Innovationen eine gewisse Erfüllung finden kann. Sämtliche aus der weltweiten Forschung stammenden Innovationen sollten einem möglichst breiten Interessentenkreis zur Verfügung stehen, damit die Forschung nicht zur Sackgasse wird. Eine neuartige Entwicklung kann in vielen Fällen immer noch weiter ausgearbeitet werden. So wird das Innovationsgeschehen durch Vernetzung belebt und der wissenschaftlichen Forschung eine immer neue Richtung gegeben.

Willkommen im innovations-report,

dem Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft zur Förderung der Innovationsdynamik und Vernetzung von Innovations- und Leistungspotenzialen.

Mit mehr als 8.200 internationalen Content-Partnern und über 226.000 Veröffentlichungen über neueste Entwicklungs- und Forschungsergebnisse, interessante Studien und Statistiken sowie innovative Verfahren, Produkte und Dienstleistungen zukunftsorientierter Unternehmen und renommierter wissenschaftlicher Einrichtungen, zählt der innovations-report zu den wichtigen Impulsgebern des internationalen Innovationsgeschehens. Eine besondere Ehre wurde dem innovations-report durch die Nominierung zur renommierten "Dieselmedaille 2011" in der Kategorie "Beste Medienkommunikation" zuteil.

Anzeige

Im Focus: Verknotete molekulare Magnete

Effizienter Informationstransport durch organische Moleküle und Skyrmionen

Auf der Suche nach neuen Konzepten für zukünftige Informationstechnologien ist es Wissenschaftlern der Universität Hamburg und des Forschungszentrums Jülich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Aktuelle News zu Wirtschaft, Industrie, Wissenschaft und Forschung:

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Hightech-Drohne im Dienste der Wissenschaft zur Untersuchung der Luftgüte

Das Labor für Umweltmesstechnik (UMT) unter Leitung von Prof. Dr. Konradin Weber und sein Team forschen seit vielen Jahren im Bereich der Lufthygiene an der FH Düsseldorf (FH D). Dazu werden seit einigen Jahren speziell ausgerüstete Flugzeuge für Umweltforschungsflüge verwendet. Das sind beispielsweise Flüge über Industrieanlagen, Flüge zum Nachweis des Schadstoffeintrags aus tschechischen Braunkohlekraftwerken und Industrieanlagen nach Deutschland, Flüge zur Bestimmung der Vulkanaschekonzentration bei den letzten drei Vulkanausbrüchen auf Island oder Forschungsflüge beim Saharastaubevent im Frühjahr 2014 im Rahmen der Flugbereitschaft des UMT- Labors für den deutschen Wetterdienst (DWD).

Diese Forschungsflüge mit Flugzeugen sind jedoch an Mindestflughöhen gebunden, wodurch eine lückenlose Untersuchung der Atmosphäre bis hinunter zum Boden...

20.10.2014 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Many older people have mutations linked to leukemia, lymphoma in their blood cells

At least 2 percent of people over age 40 and 5 percent of people over 70 have mutations linked to leukemia and lymphoma in their blood cells, according to new research at Washington University School of Medicine in St. Louis.

Mutations in the body's cells randomly accumulate as part of the aging process, and most are harmless. For some people, genetic changes in blood cells can...

20.10.2014 | Medizin Gesundheit | nachricht Nachricht

New insight that 'mega' cells control the growth of blood-producing cells

While megakaryocytes are best known for producing platelets that heal wounds, these "mega" cells found in bone marrow also play a critical role in regulating stem cells according to new research from the Stowers Institute for Medical Research.

In fact, hematopoietic stem cells differentiate to generate megakaryocytes in bone marrow. The Stowers study is the first to show that hematopoietic stem cells...

20.10.2014 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Wirtschaftlichkeit des Ackerbaus: dunkle Wolken am Horizont

2013 war für die meisten Ackerbaubetriebe weltweit ein gutes Jahr – aber die Aussichten sind eher düster

55 Agrarökonomen aus mehr als 30 Ländern trafen sich im August in Des Moines (USA) zur jährlichen agri benchmark Cash Crop Konferenz. Die Konferenz wird vom...

20.10.2014 | Agrar- Forstwissenschaften | nachricht Nachricht

Bittergeschmack spielt auch bei Hühnern und Puten eine wichtige Rolle

Während Menschen über 25 und Frösche* sogar über 54 verschiedene Rezeptoren für Bitteres verfügen, besitzen Puten und Hühner nur 2 bis 3 funktionstüchtige Bitterrezeptorvarianten. Dennoch haben die wenigen Rezeptoren dieser Vogelarten ausgereicht, um sie im Verlauf der Evolution vor Vergiftungen durch natürliche, bitter schmeckende Giftstoffe zu schützen.

Eine neue Studie des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) und des Instituts für Genetik der Universität Köln gibt hierfür nun erstmals eine...

20.10.2014 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Structure of an iron-transport protein revealed

For the first time, the three dimensional structure of the protein that is essential for iron import into cells, has been elucidated. Biochemists of the University of Zurich have paved the way towards a better understanding of iron metabolism. The results also provide a basis for novel approaches to treat iron-related metabolic diseases.

Iron is the most abundant trace element in humans. As a cofactor of certain proteins, it plays an essential role in oxygen transport and metabolism. Due to the...

20.10.2014 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Heart rate may predict survival and brain function in comatose cardiac arrest survivors

Researchers may have developed a way to potentially assist prognostication in the first 24 hours after out-of-hospital cardiac arrest (OHCA) when patients are still in a coma. Their findings are revealed today at Acute Cardiovascular Care 2014 by Dr Jakob Hartvig Thomsen from Copenhagen, Denmark.

Acute Cardiovascular Care is the annual meeting of the Acute Cardiovascular Care Association (ACCA) of the European Society of Cardiology (ESC) and takes place...

20.10.2014 | Medizin Gesundheit | nachricht Nachricht

Energiespeicher aus Kunststoff

Chemiker der Universität Jena präsentieren organische Batterien auf der Materialica vom 21.-23.10.

Batterien aus Kunststoff anstatt aus Metall – das klingt zunächst unglaublich, doch Chemiker der Friedrich-Schiller-Universität Jena forschen genau daran....

20.10.2014 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Chronobiologische Forschungsergebnisse: Relevanz für die Schlafmedizin

Die 22. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) befasst sich mit den Auswirkungen von unzureichendem und nicht erholsamem Schlaf auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Menschen. Vom 4. bis 6. Dezember 2014 werden im Congress-Centrum Ost Koelnmesse in Köln unter dem Leitthema „Schlaf und Rhythmus“ zur größten europäischen Tagung dieses Fachgebietes über 2000 Mediziner und Wissenschaftler erwartet.

Die Schlafmedizin ist das Gebiet in der Medizin, welches chronobiologische Gesichtspunkte am häufigsten in ihre Krankheitskonzepte integriert hat. Sie könnte...

20.10.2014 | Medizin Gesundheit | nachricht Nachricht

Improved electricity access has little impact on climate change

Expanding access to household electricity services accounts for only a small portion of total emission growth, shows a new study from the International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA), shedding light on an ongoing debate on potential conflicts between climate and development.

Improving household electricity access in India over the last 30 years contributed only marginally to the nation’s total carbon emissions growth during that...

20.10.2014 | Energie und Elektrotechnik | nachricht Nachricht

Molecular magnets swirl together

Efficient transfer of information with organic molecules and skyrmions

On the quest for novel solutions for future information technology, scientists from the University of Hamburg and the Forschungszentrum Jülich managed to...

20.10.2014 | Physik Astronomie | nachricht Nachricht

Erstaunliches Verhalten in Hochtemperatursupraleitern beobachtet

Neuer Effekt möglicherweise wichtig für grundsätzliches Verständnis

Ein international besetztes Forschungsteam hat in Experimenten am Paul Scherrer Institut PSI ein neues unerwartetes Verhalten in kupferbasierten...

20.10.2014 | Physik Astronomie | nachricht Nachricht

Drive System Saves Space and Weight in Electric Cars

Siemens has developed a solution for integrating an electric car's motor and inverter in a single housing. Until now, the motor and the inverter, which converts the battery's direct current into alternating current for the motor, were two separate components.

The new integrated drive unit saves space, reduces weight, and cuts costs. The solution's key feature is the use of a common cooling system for both...

20.10.2014 | Automotive | nachricht Nachricht

Wasser kann Moleküle zum Leuchten bringen

Berner Chemikerinnen und Chemiker haben entdeckt, dass bestimmte Moleküle nur dann leuchten und sichtbar werden, wenn sie an der richtigen Stelle mit Wassermolekülen verbunden werden. Dies bedeutet, dass Moleküle nicht isoliert betrachtet werden können, sondern dass sich ihr Verhalten je nach Umgebung ändert.

Bestimmte Moleküle, die fluoreszieren und unter dem Mikroskop sichtbar sind, werden etwa dazu verwendet, um DNA (Desoxyribonukleinsäure) zu untersuchen und...

20.10.2014 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Neue Erkenntnisse über metallische Schmelzen: Was Einstein nicht ahnte

Hart wie Keramik, leitfähig wie Metall, formbar wie Plastik: Metallische Gläser haben faszinierende Eigenschaften, die für die Industrie hochinteressant sind. Wie genau sie entstehen, ist aber noch weitgehend unbekannt. Mit ihrer neuen Entdeckung sind Wissenschaftler der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) nun nahe dran, das Geheimnis zu lüften, was passiert, wenn flüssige Metalllegierungen zu Glas erstarren. Damit erweitern sie eine über einhundert Jahre alte Theorie Albert Einsteins über Viskosität und Diffusion.

„Das Metall der Zukunft“ – damit werben Firmen für die extrem harten, elastischen und korrosionsbeständigen Metalllegierungen. Sie sind besonders in der...

17.10.2014 | Physik Astronomie | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende
Weitere Nachrichten und Berichte aus der Rubrik Fachgebiete >>>
Weitere Nachrichten und Berichte aus der Rubrik Sonderthemen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

31. Deutscher Logistik-Kongress: Mit digitaler Logistik Prozesse transparenter und sicherer steuern

17.10.2014 | Veranstaltungen

„Safe-Pack“: Sichere Fleischverpackung ohne Biozide

17.10.2014 | Veranstaltungen

Batterietagung im April 2015 in Aachen

16.10.2014 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Verknotete molekulare Magnete

20.10.2014 | Physik Astronomie

Hightech-Drohne im Dienste der Wissenschaft zur Untersuchung der Luftgüte

20.10.2014 | Biowissenschaften Chemie

Wirtschaftlichkeit des Ackerbaus: dunkle Wolken am Horizont

20.10.2014 | Agrar- Forstwissenschaften