Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Home

Aktuelle Erkenntnisse der Wissenschaft im innovations-report

Der innovations-report dient als interdisziplinäres Forum, um Forschungsergebnisse bekannt zu machen und wissenschaftliche Zusammenarbeit zu stärken.

Das Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft macht aus wissenschaftlicher Forschung resultierende Innovationen bekannt und bewirkt auf diese Weise eine Wissensvernetzung. Die moderne Forschung profitiert vom regen Austausch unterschiedlicher Fachgebiete: Innovationen werden durch interdisziplinäre Kommunikation inspiriert und vorangetrieben. Die weltweit mehr als 8.200 Content-Partner des Forums geben in über 225.000 Publikationen aktuelle Forschungsergebnisse aus allen Bereichen der Wissenschaft bekannt. Durch die Veröffentlichung wissenschaftlicher Studien, aussagekräftiger Statistiken und zukunftsweisender Innovationen werden starke Impulse für weitere Forschung und Vernetzung gegeben.

Forschungsergebnisse aus allen wissenschaftlichen Disziplinen

Der innovations-report konzentriert sich mit Absicht nicht auf bestimmte, wissenschaftliche Sparten. Aktuelle Innovationen aus allen Bereichen der Wissenschaft, veröffentlicht sowohl von forschungsstarken Unternehmen als auch durch renommierte wissenschaftliche Einrichtungen, können im innovations-report abgerufen werden. Die Gesellschaftswissenschaften sind ebenso vertreten, wie alle naturwissenschaftlichen Bereiche, etwa Physik oder Biowissenschaften und Chemie. Außerdem sind innovative Ideen aus Medizin, Informationstechnologie, Ökologie und vielen weiteren Sparten im Forum publiziert. Die internationale Bekanntmachung zum Teil bahnbrechender Innovationen geschieht zum Wohle der Wissenschaft, denn die weltweite Forschung benötigt eine möglichst breit gefächerte Vernetzung.

Zukunftsorientierte Unternehmen setzen auf Forschung

Jedes Unternehmen, das in Zukunft auf dem internationalen Markt mithalten möchte, benötigt eine eigenständige Forschung in den jeweiligen Fachgebieten. Inspirationen hierzu liefern Forschungsergebnisse aus allen Teilen der Erde, die im innovations-report nachzulesen sind: Innovationen von der anderen Seite des Erdballs dienen zur Fortentwicklung eigener Ideen. So werden Dienstleistungen, Produkte und Herstellungsverfahren stetig verbessert und den sich verändernden internationalen Marktbedingungen angepasst. Eigene Patente steigern den Wert einer Firma und können erhebliche, positive Auswirkungen auf den Umsatz haben. Wissenschaftlicher Austausch steht allerdings am Anfang jeder neuen Innovation.

Forschung und neue Innovationen weisen den Weg

Die moderne Wissenschaft weist den Weg in die Zukunft, nicht nur im unternehmerischen Bereich. Die weltweite Forschung wartet mit immer neuen Erkenntnissen auf, die das Leben der Menschen in Gegenwart und Zukunft beeinflussen. Moderne Innovationen können den Alltag zunehmend vereinfachen, unsere Ökosysteme entlasten und die Gesundheit der Menschen fördern. Dies geschieht am effektivsten durch interdisziplinären Austausch in allen Forschungsbereichen. Innovationen müssen positiv genutzt werden, um vielen Menschen zu Gute zu kommen. Wenn ein möglichst umfassendes Wissen vorliegt, das die Vor- und Nachteile neuer Erfindungen genau erkennbar werden lässt, dann können Forschungsergebnisse besonders effektiv genutzt werden.

Wissenschaftliche Vernetzung zum Erfahrungsaustausch

Der Austausch von Forschungsergebnissen hat eine lange Tradition, auch schon vor dem digitalen Zeitalter. Die rasante Fortentwicklung der Wissenschaft ist vor allem auf eine intensive, internationale Zusammenarbeit im Innovationsbereich zurückzuführen. In der heutigen Zeit können aktuelle Innovationen über das Internet allerdings sehr viel schneller einem großen Interessentenkreis bekannt gemacht werden, sodass die wissenschaftliche Fortentwicklung rasanter voranschreitet, als je zuvor. Forschung ist kein Selbstzweck, obwohl ein Wissenschaftler durchaus in seinen Innovationen eine gewisse Erfüllung finden kann. Sämtliche aus der weltweiten Forschung stammenden Innovationen sollten einem möglichst breiten Interessentenkreis zur Verfügung stehen, damit die Forschung nicht zur Sackgasse wird. Eine neuartige Entwicklung kann in vielen Fällen immer noch weiter ausgearbeitet werden. So wird das Innovationsgeschehen durch Vernetzung belebt und der wissenschaftlichen Forschung eine immer neue Richtung gegeben.

Willkommen im innovations-report,

dem Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft zur Förderung der Innovationsdynamik und Vernetzung von Innovations- und Leistungspotenzialen.

Mit mehr als 8.200 internationalen Content-Partnern und über 225.000 Veröffentlichungen über neueste Entwicklungs- und Forschungsergebnisse, interessante Studien und Statistiken sowie innovative Verfahren, Produkte und Dienstleistungen zukunftsorientierter Unternehmen und renommierter wissenschaftlicher Einrichtungen, zählt der innovations-report zu den wichtigen Impulsgebern des internationalen Innovationsgeschehens. Eine besondere Ehre wurde dem innovations-report durch die Nominierung zur renommierten "Dieselmedaille 2011" in der Kategorie "Beste Medienkommunikation" zuteil.

Anzeige

Im Focus: Aktuelle Meereis-Situation in der Arktis

Anhaltender Rückgang in der Arktis, neues Maximum in der Antarktis

Die Meereisfläche in der Arktis ist in diesem Jahr auf ein Sommerminimum von etwa 5,0 Millionen Quadratkilometern zurückgegangen. Dieser Wert liegt rund 1,6...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Aktuelle News zu Wirtschaft, Industrie, Wissenschaft und Forschung:

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

BPM Suites erneut auf dem Prüfstand – die Studie des Fraunhofer IESE geht in die nächste Runde

Mit der rasanten Entwicklung von Business Process Management (BPM) kommen in immer mehr Unternehmen so genannte BPM Suites zum Einsatz. Die Auswahl einer geeigneten Suite fällt Unternehmen dabei nicht leicht. Was die Anwender beachten müssen, wenn sie solche Suites optimal nutzen wollen, wurde in einer Marktanalyse des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE in Zusammenarbeit mit SP Consulting erstmals im Jahr 2013 untersucht. Nun prüft das Fraunhofer IESE weitere BPM Suites auf Herz und Nieren.

Die Forschungsergebnisse der Auftaktstudie wurden im Herbst 2013 veröffentlicht. Aufgrund der positiven Resonanz seitens der Kunden und der Fachpresse wurde in...

16.09.2014 | Studien Analysen | nachricht Nachricht

Cells simply avoid chromosome confusion

Reproductive cell division has a mechanical safeguard against errors

Reproductive cell division has evolved a simple, mechanical solution to avoid chromosome sorting errors, researchers report in the Sept. 11 Science Express.

16.09.2014 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Neuer ETF von Amundi im XTF-Segment auf Xetra gestartet

ETF bietet erstmals Zugang zum Multi-Strategieansatz der Indexfamilie Scientific Beta

Ein neuer börsengelisteter Indexfonds des Emittenten Amundi ist seit Dienstag im XTF-Segment der Deutschen Börse handelbar.

16.09.2014 | Wirtschaft Finanzen | nachricht Nachricht

Präzise, plastisch, praktisch: französische Technik für Geoinformationen

Französische Aussteller präsentieren ihre Neuheiten auf der Jubiläumsausgabe der Intergeo vom 7. bis 9. Oktober 2014 in Berlin.

Insgesamt stellen in diesem Jahr wieder neun französische Unternehmen gemeinsam auf der internationalen Leitmesse für Geodäsie, Geoinformationen und...

16.09.2014 | Messenachrichten | nachricht Nachricht

NASA's TRMM Satellite Sees Hurricane Odile Strike Baja California

NASA"s Tropical Rainfall Measuring Mission satellite known as TRMM captured data on powerful Hurricane Odile revealing heavy rainfall from powerful thunderstorms as it made landfall in Baja California. Odile tied a record for strongest hurricane to hit the Baja in over 40 years.

Odile made landfall near Cabo San Lucas at 0445 UTC (12:45 a.m. EDT) and was moving northwest along the length of the peninsula of Baja California, then...

16.09.2014 | Geowissenschaften | nachricht Nachricht

Researchers develop improved means of detecting mismatched DNA

Technique will likely have applications in forensic science and donor organ monitoring

Researchers at Johns Hopkins have identified a highly sensitive means of analyzing very tiny amounts of DNA. The discovery, they say, could increase the...

16.09.2014 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Krankheitserreger nehmen gut vernetzte Eiweißstoffe ins Visier

Proteine erfüllen ihre Aufgaben nicht alleine, sondern vernetzen sich zu kleinen oder größeren Teams. Wie diese Proteinnetzwerke von Krankheitserregern manipuliert werden hat ein ein Forscherteam unter der Leitung der Technischen Universität München (TUM) an einem Pflanzenmodell untersucht.

Die Forscher konnten zeigen, dass so unterschiedliche Erreger wie Pilze und Bakterien die gleiche Taktik anwenden: Sie attackieren gezielt die Proteine, die...

16.09.2014 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

'Squid skin' metamaterials project yields vivid color display

Rice lab creates RGB color display technology with aluminum nanorods

The quest to create artificial "squid skin" -- camouflaging metamaterials that can "see" colors and automatically blend into the background -- is one step...

16.09.2014 | Materialwissenschaften | nachricht Nachricht

Einfache Merkmale bestimmen die kontinentale Verbreitung von Bäumen

Forscher des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig und des Max-Planck-Institut für Biogeochemie Jena haben eine neue Methode gefunden, mit der sich die Auswirkungen des Klimawandels auf einzelne Pflanzenarten noch zuverlässiger als bisher vorhersagen lassen.

Die Wissenschaftler - darunter iDiv-Direktor Prof. Christian Wirth von der Universität Leipzig - benutzen einfache Pflanzenmerkmale, um die geographische...

16.09.2014 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Große Unterschiede: Antibiotikavergabe an Kinder und Jugendliche in fünf europäischen Ländern

Eine Studie im EU-Projekt Aritmo untersuchte die Vergabe von Antibiotika an Kinder und Jugendliche in fünf europäischen Ländern. Es zeigte sich: Am häufigsten werden Antibiotika für Kinder und Jugendliche in Italien verschrieben – gefolgt von Deutschland, England und Dänemark. In den Niederlanden ist die Verschreibungsrate mit Abstand am geringsten – sie beträgt ein Drittel von der in Italien. Professorin Edeltraut Garbe vom Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS ist Leitautorin der Studie, die jetzt im Journal BMC Pediatrics erschienen ist.

Am häufigsten werden Antibiotika für Kinder und Jugendliche in Italien verschrieben – gefolgt von Deutschland, England und Dänemark. In den Niederlanden ist...

16.09.2014 | Studien Analysen | nachricht Nachricht

Pitt chemical biologist finds new halogenation enzyme

Discovery is expected to impact pharmaceutical and agricultural industries

Molecules containing carbon-halogen bonds are produced naturally across all kingdoms of life and constitute a large family of natural products with a broad...

16.09.2014 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Drug's effect on Alzheimer's may depend on severity of disease

A cancer drug that has shown promise against Alzheimer's disease in mice and has begun early clinical trials has yielded perplexing results in a novel mouse model of AD that mimics the genetics and pathology of the human disease more closely than any other animal model.

The drug, bexarotene, was found to reduce levels of the neurotoxic protein amyloid-beta in experimental mice with late-stage Alzheimer's but to increase levels...

16.09.2014 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

SCHOTT: Optisches Glas, Filter, optische Glasfasern und Beleuchtungslösungen

SCHOTT Komponenten und Produkte für Optik und Medizintechnik auf ENOVA Paris ausgestellt

Basierend auf 130 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von hochqualitativen optischen Gläsern bietet der internationale Technologiekonzern SCHOTT...

16.09.2014 | Messenachrichten | nachricht Nachricht

The goal: water-saving plants

Growing crops with better drought tolerance capable of withstanding climate change: That is the goal the Würzburg plant researchers are pursuing. They describe the latest progress of their research in the journal "Science Signaling".

Crops such as potatoes and sugar beets are much less tolerant to dry conditions compared to wild plants. "This is the result of plant breeding aimed at...

16.09.2014 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Smithsonian Scientists Discover Tropical Tree Microbiome in Panama

Human skin and gut microbes influence processes from digestion to disease resistance. Despite the fact that tropical forests are the most biodiverse terrestrial ecosystems on the planet, more is known about belly-button bacteria than bacteria on trees in the tropics.

Smithsonian scientists and colleagues working on Panama’s Barro Colorado Island discovered that small leaf samples from a single tree were home to more than...

16.09.2014 | Agrar- Forstwissenschaften | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende
Weitere Nachrichten und Berichte aus der Rubrik Fachgebiete >>>
Weitere Nachrichten und Berichte aus der Rubrik Sonderthemen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Komplexität zur Ressource wird

16.09.2014 | Veranstaltungen

Exzellente Dienstleistungen durch Digitalisierung

16.09.2014 | Veranstaltungen

Die Zukunft der digitalen Gesellschaft

16.09.2014 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wie Komplexität zur Ressource wird

16.09.2014 | Veranstaltungsnachrichten

BPM Suites erneut auf dem Prüfstand – die Studie des Fraunhofer IESE geht in die nächste Runde

16.09.2014 | Studien Analysen

Neuer ETF von Amundi im XTF-Segment auf Xetra gestartet

16.09.2014 | Wirtschaft Finanzen