Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Home

Aktuelle Erkenntnisse der Wissenschaft im innovations-report

Der innovations-report dient als interdisziplinäres Forum, um Forschungsergebnisse bekannt zu machen und wissenschaftliche Zusammenarbeit zu stärken.

Das Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft macht aus wissenschaftlicher Forschung resultierende Innovationen bekannt und bewirkt auf diese Weise eine Wissensvernetzung. Die moderne Forschung profitiert vom regen Austausch unterschiedlicher Fachgebiete: Innovationen werden durch interdisziplinäre Kommunikation inspiriert und vorangetrieben. Die weltweit mehr als 8.200 Content-Partner des Forums geben in über 245.000 Publikationen aktuelle Forschungsergebnisse aus allen Bereichen der Wissenschaft bekannt. Durch die Veröffentlichung wissenschaftlicher Studien, aussagekräftiger Statistiken und zukunftsweisender Innovationen werden starke Impulse für weitere Forschung und Vernetzung gegeben.

Forschungsergebnisse aus allen wissenschaftlichen Disziplinen

Der innovations-report konzentriert sich mit Absicht nicht auf bestimmte, wissenschaftliche Sparten. Aktuelle Innovationen aus allen Bereichen der Wissenschaft, veröffentlicht sowohl von forschungsstarken Unternehmen als auch durch renommierte wissenschaftliche Einrichtungen, können im innovations-report abgerufen werden. Die Gesellschaftswissenschaften sind ebenso vertreten, wie alle naturwissenschaftlichen Bereiche, etwa Physik oder Biowissenschaften und Chemie. Außerdem sind innovative Ideen aus Medizin, Informationstechnologie, Ökologie und vielen weiteren Sparten im Forum publiziert. Die internationale Bekanntmachung zum Teil bahnbrechender Innovationen geschieht zum Wohle der Wissenschaft, denn die weltweite Forschung benötigt eine möglichst breit gefächerte Vernetzung.

Zukunftsorientierte Unternehmen setzen auf Forschung

Jedes Unternehmen, das in Zukunft auf dem internationalen Markt mithalten möchte, benötigt eine eigenständige Forschung in den jeweiligen Fachgebieten. Inspirationen hierzu liefern Forschungsergebnisse aus allen Teilen der Erde, die im innovations-report nachzulesen sind: Innovationen von der anderen Seite des Erdballs dienen zur Fortentwicklung eigener Ideen. So werden Dienstleistungen, Produkte und Herstellungsverfahren stetig verbessert und den sich verändernden internationalen Marktbedingungen angepasst. Eigene Patente steigern den Wert einer Firma und können erhebliche, positive Auswirkungen auf den Umsatz haben. Wissenschaftlicher Austausch steht allerdings am Anfang jeder neuen Innovation.

Forschung und neue Innovationen weisen den Weg

Die moderne Wissenschaft weist den Weg in die Zukunft, nicht nur im unternehmerischen Bereich. Die weltweite Forschung wartet mit immer neuen Erkenntnissen auf, die das Leben der Menschen in Gegenwart und Zukunft beeinflussen. Moderne Innovationen können den Alltag zunehmend vereinfachen, unsere Ökosysteme entlasten und die Gesundheit der Menschen fördern. Dies geschieht am effektivsten durch interdisziplinären Austausch in allen Forschungsbereichen. Innovationen müssen positiv genutzt werden, um vielen Menschen zu Gute zu kommen. Wenn ein möglichst umfassendes Wissen vorliegt, das die Vor- und Nachteile neuer Erfindungen genau erkennbar werden lässt, dann können Forschungsergebnisse besonders effektiv genutzt werden.

Wissenschaftliche Vernetzung zum Erfahrungsaustausch

Der Austausch von Forschungsergebnissen hat eine lange Tradition, auch schon vor dem digitalen Zeitalter. Die rasante Fortentwicklung der Wissenschaft ist vor allem auf eine intensive, internationale Zusammenarbeit im Innovationsbereich zurückzuführen. In der heutigen Zeit können aktuelle Innovationen über das Internet allerdings sehr viel schneller einem großen Interessentenkreis bekannt gemacht werden, sodass die wissenschaftliche Fortentwicklung rasanter voranschreitet, als je zuvor. Forschung ist kein Selbstzweck, obwohl ein Wissenschaftler durchaus in seinen Innovationen eine gewisse Erfüllung finden kann. Sämtliche aus der weltweiten Forschung stammenden Innovationen sollten einem möglichst breiten Interessentenkreis zur Verfügung stehen, damit die Forschung nicht zur Sackgasse wird. Eine neuartige Entwicklung kann in vielen Fällen immer noch weiter ausgearbeitet werden. So wird das Innovationsgeschehen durch Vernetzung belebt und der wissenschaftlichen Forschung eine immer neue Richtung gegeben.

Willkommen im innovations-report,

dem Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft zur Förderung der Innovationsdynamik und Vernetzung von Innovations- und Leistungspotenzialen.

Mit mehr als 8.200 internationalen Content-Partnern und über 245.000 Veröffentlichungen über neueste Entwicklungs- und Forschungsergebnisse, interessante Studien und Statistiken sowie innovative Verfahren, Produkte und Dienstleistungen zukunftsorientierter Unternehmen und renommierter wissenschaftlicher Einrichtungen, zählt der innovations-report zu den wichtigen Impulsgebern des internationalen Innovationsgeschehens — online seit über 16 Jahren. Eine besondere Ehre wurde dem innovations-report durch die Nominierung zur renommierten "Dieselmedaille" in der Kategorie "Beste Medienkommunikation" zuteil.

Anzeige

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Aktuelle News zu Wirtschaft, Industrie, Wissenschaft und Forschung:

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

Forschungsteam stellt neuen Ansatz vor, um Strukturen und Bewegungen komplexer Moleküle zu veranschaulichen

Wissenschaftler der Universität Freiburg und der Technischen Universität München haben am Beispiel des Hitzeschockproteins Hsp90 einen Ansatz entwickelt, der...

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

Hochtechnologie-Produkte der Zukunft basieren auf hochreinen, fehlerfreien Werkstoffen, die eine gleichmäßige Einstellung der chemischen Zusammensetzung und eine verstärkte Kontrolle des Reinheitsgrades der metallischen Werkstoffe erfordern.

Wissenschaftler und Doktoranden aus elf Instituten der TU Bergakademie Freiberg erforschen seit 5 Jahren, wie anorganische nichtmetallische Einschlüsse in...

08.12.2016 | Messenachrichten | nachricht Nachricht

Closing the carbon loop

Pitt chemical engineering team identifies new catalyst that advances capture and conversion of atmospheric carbon dioxide

Research at the University of Pittsburgh's Swanson School of Engineering focused on developing a new catalyst that would lead to large-scale implementation of...

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Applicability of dynamic facilitation theory to binary hard disk systems

Glasses are amorphous (non-crystalline) solids that are widely used in everyday life and in technological instruments. It is important to understand the behavior of materials that form glasses; that is, to study the dynamics of their glass transition, which is the transition from the liquid state to a glass one with decreasing temperature or increasing pressure.

Multiple theoretical models have been developed to explain the relaxation dynamics of materials that form glasses. One such model is the dynamic facilitation...

08.12.2016 | Physik Astronomie | nachricht Nachricht

Herz-Bindegewebe unter Strom

Erstmals elektrische Kopplung von Muskel- und Nicht-Muskelzellen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Veröffentlichung in der Fachzeitschrift PNAS

Es wurde bereits lange vermutet, aber nie bewiesen: Im Herzen sind Muskelzellen und Nicht-Muskelzellen elektrisch miteinander verbunden. Das zeigen nun...

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Eine Extra-Sekunde zum neuen Jahr

In der ersten Stunde des neuen Jahres 2017 fügt die Physikalisch-Technische Bundesanstalt eine Schaltsekunde in ihre Zeitsignale ein.

Nur eineinhalb Jahre nach der letzten Schaltsekunde ist es wieder soweit: In der Nacht zum 1. Januar 2017 wird es eine Extra-Sekunde geben. Diese wird in die...

08.12.2016 | Physik Astronomie | nachricht Nachricht

Scientists track chemical and structural evolution of catalytic nanoparticles in 3-D

Up-close, real-time, chemical-sensitive 3-D imaging offers clues for reducing cost/improving performance of catalysts for fuel-cell-powered vehicles and other applications

Catalysts are at the heart of fuel cells-devices that convert hydrogen and oxygen to water and enough electricity to power vehicles for hundreds of miles. But...

08.12.2016 | Materialwissenschaften | nachricht Nachricht

Decoding cement's shape promises greener concrete

Rice University scientists develop 'programmable' cement particles to attain enhanced properties

Bringing order to disorder is key to making stronger and greener cement, the paste that binds concrete.

08.12.2016 | Materialwissenschaften | nachricht Nachricht

Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus

time4you GmbH vor der LEARNTEC 2017 in Karlsruhe

25 Jahre LEARNTEC heißt es vom 24. bis 26. Januar 2017 in Karlsruhe. Die internationale Fachmesse und Kongress für Lernen mit IT steht im Jubiläumsjahr ganz im...

08.12.2016 | Messenachrichten | nachricht Nachricht

Vitamin-Mangel, der Kampf gegen die Antriebslosigkeit und Nahrung für die Nerven

Gesundheitsportal PhytoDoc zu Symptomen, Studien und individuellen Maßnahmen

Regelmäßig während der dunklen Jahreszeit kommt die Sorge vor der sogenannten Winterdepression auf. Häufig verbirgt sich hinter den Beschwerden aber nicht nur...

08.12.2016 | Medizin Gesundheit | nachricht Nachricht

Heimcomputer entdecken rekordverdächtiges Pulsar-Neutronenstern-System

Ca. 25000 Lichtjahre entfernt kreisen zwei tote Sterne umeinander. Je 20 Kilometer Durchmesser, mehr Masse als unsere Sonne und nur fünf Stunden für eine Umkreisung. Dieses ungewöhnliche Paar wurde von einem internationalen Team unter Beteiligung von zwei MPIs (Gravitationsphysik und Radioastronomie) sowie von Teilnehmern am Computerprojekt „Einstein@Home“ aufgespürt. Bisher kennt man nur 14 solche Systeme und die Neuentdeckung hat die größte Gesamtmasse für beide Komponenten. Mit solchen Systemen werden einige der genauesten Tests von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie möglich und sie spielen eine große Rolle als mögliche Quellen für den Nachweis von Gravitationswellen mit LIGO.

Neutronensterne sind Überreste von Supernova-Explosionen mit extrem hoher Dichte und extrem starken Magnetfeldern. Vergleichbar mit einem schnell rotierenden...

08.12.2016 | Physik Astronomie | nachricht Nachricht

Siliziumsolarzelle des ISFH erzielt 25% Wirkungsgrad mit passivierenden POLO Kontakten

Das niedersächsische Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) erzielt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Materialien und Bauelemente der Elektronik (MBE) der Leibniz Universität Hannover einen Solarzellen-Wirkungsgrad von 25,0%. Dieser hohe Wirkungsgrad wurde mit passivierenden „poly-Si on oxide“-Kontakten (POLO) für beide Polaritäten erreicht, welche die sonst hohe Rekombination unter den Metallkontakten vermeiden.

Das niedersächsische Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH), ein An-Institut der Leibniz-Universität Hannover, erreicht in Zusammenarbeit mit dem...

08.12.2016 | Energie und Elektrotechnik | nachricht Nachricht

Will Earth still exist 5 billion years from now?

Old star offers sneak preview of the future

What will happen to Earth when, in a few billion years' time, the Sun is a hundred times bigger than it is today? Using the most powerful radio telescope in...

08.12.2016 | Physik Astronomie | nachricht Nachricht

Oxygen can wake up dormant bacteria for antibiotic attacks

Bacterial resistance does not come just through adaptation to antibiotics, sometimes the bacteria simply go to sleep. An international team of researchers is looking at compounds that attack bacteria's ability to go dormant and have found the first oxygen-sensitive toxin antitoxin system.

"Antibiotics can only kill bacteria when they are actively growing and dividing," said Thomas K. Wood, professor of chemical engineering and holder of the...

08.12.2016 | Medizin Gesundheit | nachricht Nachricht

Oberleitungs-LKW: Option für einen umweltverträglichen Güterverkehr?

Wie der Straßengüterfernverkehr umweltverträglicher betrieben werden kann, steht im Zentrum des neu gestarteten Projekts „Bewertung und Einführungsstrategien für oberleitungsgebundene schwere Nutzfahrzeuge (StratON)“. Es wird geleitet vom Öko-Institut, das hierfür mit dem Fraunhofer-Institut IAO, der Hochschule Heilbronn und der Intraplan Consult GmbH zusammenarbeitet. Noch dominieren Dieselnutzfahrzeuge auf den Autobahnen – und damit fossile Kraftstoffe als Energieträger. Damit der Güterverkehr zum Klimaschutz beitragen kann, muss er künftig effizienter und klimafreundlicher gestaltet werden.

Alternative Antriebskonzepte im Fernverkehr notwendig

08.12.2016 | Verkehr Logistik | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende
Weitere Nachrichten und Berichte aus der Rubrik Fachgebiete >>>
Weitere Nachrichten und Berichte aus der Rubrik Sonderthemen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops