SAP SI migriert TRW auf SAP Enterprise

TRW steigt um und spart

In rund zehn Monaten hat die SAP Systems Integration AG (SAP SI) die SAP-R/3-Systeme in zwei Geschäftsbereichen der TRW Automotive auf SAP R/3 Enterprise und SAP for Automotive 4.0 umgestellt. Das Projekt wurde gemeinsam mit TRW Automotive, AtosOrigin und SATYAM, einem indischen Beratungsunternehmen, durchgeführt.

Heute arbeiten mehr als 2.200 Mitarbeiter des weltweit achtgrößten Zulieferers der Automobilindustrie in 13 Werken und sechs europäischen Ländern mit der neuen Software. Das Vorhaben ist das erste Projekt einer europaweiten Initiative von TRW mit dem Ziel, die IT-Landschaft zu zentralisieren und die Nutzung von SAP-Software innerhalb des Konzerns auszuweiten. SAP SI unterstützte bei der Projektkoordination über alle Geschäftsbereiche hinweg und übernahm die fachliche Führung sowie das Business Consulting. AtosOrigin führte die EDI-Anbindung durch und SAYTAM unterstützte bei der Applikationsberatung und Entwicklung.

Die SAP SI bildete alle Prozesse von drei Produktionsbereichen in SAP for Automotive ab ("Occupant Safety Systems", "Chassis", "Engine Components") und ersetzte damit deren Altsysteme. TRW profitiert nun von geringeren Gesamtkosten für die IT-Landschaft und von durchgängigeren Geschäftsprozessen. So sinken durch den Einsatz der SAP-Enterprise-Standard-Funktionalitäten zum Beispiel die Entwicklungs- und Wartungskosten für Zusatzentwicklungen. Der Ersatz der Altsysteme soll knapp 400.000 US Dollar pro Jahr einsparen. Im Rahmen der Zusammenarbeit wurde SAP SI zum bevorzugten Zulieferer von TRW Europe.

"Die SAP SI hat sich als zuverlässiger Partner erwiesen, der nicht nur seine Versprechen einhält, sondern auch bereit ist, einen Teil des Risikos zu tragen", kommentiert Gregory Bryan, Leiter IS Europe bei TRW Lucas Automotive GmbH.

TRW

TRW Automotive gehört zu den führenden Automobilzulieferern für aktive und passive Sicherheitssysteme. Dazu gehören integrierte Fahrzeugkontroll- und Fahrerassistenzsysteme, Bremssysteme, Lenkungssysteme, Fahrwerkssysteme, Insassenschutzsysteme, Elektronik, Motorventile, Befestigungssysteme sowie Komponenten und Produkte für den weltweiten Ersatzteilmarkt. TRW Automotive hat weltweit 61.000 Mitarbeiter in 22 Ländern und erwirtschaftete in 2003 einen Umsatz von 11,3 Milliarden US-Dollar. TRW Automotive beschäftigt in Deutschland rund 12.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.trwauto.de und www.trwauto.com

SAP Systems Integration AG

Die SAP Systems Integration AG (SAP SI), Dresden, bietet mittleren bis großen Unternehmen branchenspezifische Dienstleistungen rund um ihre Informationstechnologie (IT). International tätig, realisiert und betreut SAP SI sowohl SAP- als auch SAP-fremde Lösungen. Spezialisiert auf Systemintegration optimiert SAP SI heterogene Systemlandschaften – auch über Unternehmensgrenzen hinweg. Zum 31. März 2004 beschäftigte SAP SI weltweit 1.886 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2003 erwirtschaftete SAP SI einen Umsatz von 280,3 Millionen Euro. Der IT-Dienstleister ist im "Prime Standard"-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE0005011118) und Mitglied im TecDAX-Index.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer