Neues Wandgehäuse für den Outdoor-Einsatz – Kompakter Schutz vor Wind und Wetter

Das hochwertige Material Aluminium in Verbindung mit der Reinpolyester Pulverbeschichtung bietet kompromisslosen Korrosionsschutz.

Das einwandige Aluminiumgehäuse hat dasselbe Montagenplattenmaß wie die Kompakt-Schaltschränke AE von Rittal. Es eignet sich besonders für passive Ausbauten in der Telekommunikation, bei der Energieverteilung oder in der Bahntechnik. Auch temperaturbeständige Aktivtechnik (hardened equipement) mit Switches oder Routern lässt sich schnell integrieren.

Das integrierte, angeschrägte Regendach verhindert Wasserablagerungen auf Dach und Dichtung. Der Schwenkhebelgriff mit Profilzylinder öffnet bequem die in den Gehäusekorpus integrierte Tür, die zudem durch die geringen Spaltmaße vor Vandalismus schützt. Die Montageplatte ist an der Rückseite des Gehäuses positioniert, und lässt sich zur Bearbeitung selbstverständlich schnell entnehmen.

Mit dem neuen Wandgehäuse rundet Rittal sein Outdoor-Produktprogramm ab und bietet nun sowohl Wand- als auch Standgehäuse aus Aluminium jeweils als einwandiges und doppelwandiges Serienprodukt ab Lager an.

Verena Knopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rittal GmbH & Co. KG · Auf dem Stützelberg · D-35745 Herborn
Phone +49(0)2772 505-2371 · Fax +49(0)2772 505-2537
mailto: knopf.v@rittal.de

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.rittal.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Sensorlösung prüft Elektrolythaushalt

Optischer Mikroringsensor zur quantitativen Bestimmung von Elektrolyten. Elektrolyte sind entscheidend für den Wasserhaushalt und die Flüssigkeitsverteilung im menschlichen Organismus. Da sich die geladenen, im Blut gelösten Teilchen in ihrem komplexen…

Individualisierte Fingergelenksimplantate aus dem 3D-Drucker

Mehr Beweglichkeit durch KI: Die Remobilisierung von Fingergelenken, die durch Erkrankungen oder Verletzungen beeinträchtigt sind, ist ein Zukunftsmarkt der bedarfsgerechten Versorgung von Patientinnen und Patienten. Das Konsortium »FingerKIt«, in dem…

Vom Klimagas zum industriellen Rohstoff

Statt CO2 in die Atmosphäre zu entlassen, wo es den Klimawandel weiter antreibt, kann es auch als Rohstoff dienen: Etwa für industriell benötigte Substanzen wie Ameisensäure oder Methanol. Auf Laborebene…

Partner & Förderer