Beteiligung an deutschem Offshore-Windenergietestfeld in Nordsee

Anlässlich der offiziellen Vorstellung des neuen Technologieprojekts in Berlin sagte der Vorstandsvorsitzende der Vattenfall Europe AG, Dr. Klaus Rauscher: „Vattenfall Europe ist hier an einem Pionierprojekt zur Erforschung neuer Technologien beteiligt. Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, dieses weltweit einzigartige Projekt anzuschieben. Die gemeinsame Investition – inklusive einer Förderung des Bundesumweltministeriums – von rund 175 Millionen Euro ist sinnvoll angelegtes Geld in die wirtschaftlich tragfähige Zukunft der Offshore-Windenergieerzeugung.

In einer Wassertiefe von 28 bis 32 Meter, 45 Kilometer vor der Küste von Borkum, wird die gemeinsame Projekt-Gesellschaft bis spätestens 2008 die insgesamt zwölf Windenergieanlagen der 5-Megawatt-Klasse errichten und ab diesem Zeitpunkt auch betreiben.

Das Pionierprojekt wird entscheidend dazu beitragen, Erfahrungen sowohl in der Technik als auch im Betrieb der Anlagen zu sammeln, um spätere wirtschaftliche Investitionen in die Offshore-Windenergienutzung zu ermöglichen.

Dr. Klaus Rauscher: „Dieses Projekt ist in doppelter Hinsicht wichtig: Es leistet einen bedeutenden Beitrag, um unserer Verantwortung für das Klima gerecht zu werden, gleichzeitig sichert es die weitere Nutzung von offshore erzeugtem Strom, wenn es gelingt, den dafür notwendigen zügigen Ausbau der Netzinfrastruktur an Land zu realisieren.“

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

Johannes Altmeppen, Leiter Konzernkommunikation Tel. 030 . 81 82 23 00
Regina Kordes, Konzernkommunikation Tel. 030 . 81 82 23 24

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.vattenfall.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Es tut sich was auf den Nanoteilchen

Physiker am Max-Planck-Institut für Quantenoptik und der Ludwig-Maximilians-Universität München in Zusammenarbeit mit der Stanford University haben erstmals mit Hilfe von Laserlicht den Ort von lichtinduzierten Reaktionen auf der Oberfläche von…

Wichtiger genetischer Ursprung unserer Sinne identifiziert

Forscher*innen haben die Funktion eines Gens entschlüsselt, das essentiell für die Bildung von Nervenstrukturen im Kopf von Wirbeltieren und ihrer Wahrnehmung der Umwelt ist. Dieses Gen spielt auch in den…

Neue Messmethode in der Molekular- Elektronik

Die Steuerung von elektrischen Signalen mithilfe einzelner Moleküle ermöglicht die Miniaturisierung von Transistoren in integrierten Schaltkreisen bis auf die atomare Ebene. Dieses Forschungsgebiet der molekularen Elektronik ebnet nicht nur den…

Partner & Förderer