Löwen-Modelle im November ungebrochen nachgefragt – 206 im vierten Jahr in Folge Deutschlands beliebtestes Importmodell

Der Peugeot 206 bleibt mit 52.553 Neuzulassungen von Januar bis einschließlich November wie bereits 2001, 2002 und 2003 das meistverkaufte Importauto auf dem deutschen Markt.

Mit einer seit November noch übersichtlicheren Modellstruktur und attraktiven Editionsmodellen ist der Bestseller bestens gerüstet, seine beispiellose Erfolgsserie auch 2005 fortzusetzen. Ebenfalls wie schon im Vorjahr auf Erfolgskurs fährt der Peugeot 307. Er verteidigt mit 41.091 Neuzulassungen in den ersten elf Monaten 2004 seine Position als beliebtestes Importmodell der Kompaktklasse und als Deutschlands Importauto Nummer drei.

Peugeot bleibt zudem der erfolgreichste Anbieter von Cabriolets mit Metallklappdach in Deutschland und der führende Importeur offener Fahrzeuge. Insgesamt 26.515 Neuzulassungen entfielen von Januar bis einschließlich November auf die beiden Coupé-Cabriolets 206 CC und 307 CC.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer