Andreas Huck ist neuer Chief Financial Officer in der Friedhelm Loh Group

Andreas Huck ist seit dem 1. September 2017 Geschäftsführer in der Friedhelm Loh Group. Quelle Rittal GmbH & Co. KG an.

Die operativen Geschäftsbereiche der Friedhelm Loh Group haben einen neuen Finanz- und Verwaltungschef: Andreas Huck ist seit dem 1. September 2017 neuer Geschäftsführer in der Unternehmensgruppe.

Er übernimmt die Geschäftsführung des Bereichs Finanzen und Administration bei Rittal, dem größten Unternehmen der Friedhelm Loh Group, sowie die Verantwortung als Geschäftsführer von Loh Services.

Hier sind die gruppenweiten Zentralfunktionen Controlling, Accounting, Personal, IT sowie Energie, Sicherheit und Bauten gebündelt. Sein Vorgänger Hermann Tetzner verabschiedete sich nach fünf Jahren im Familienunternehmen in den Ruhestand.

Der 48-jährige Diplom-Kaufmann Huck kommt vom Automobilzulieferer Continental. Er war dort von 1997 bis 2017 in verschiedenen Managementpositionen in den Bereichen Finanzen und Controlling tätig, zuletzt als Group Financial Director der Business Unit ContiTech Conveyor Group.

Zu seinen vorherigen Tätigkeitsfeldern zählten vor allem die Leitung von verschiedenen Controlling-Funktionen im Reifenbereich, der Konzern-Betriebswirtschaft sowie die Geschäftsführung der Continental Automotive Products SRL. in Rumänien.

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Huck Betriebswirtschaftslehre an der Justus-Liebig-Universität Gießen und an der University of California in Berkeley. Er stammt gebürtig aus Hannover, ist verheiratet und hat eine Tochter.

Friedhelm Loh Group
Die weltweit tätige Friedhelm Loh Group (FLG) erfindet, entwickelt und produziert maßgeschneiderte Produkte und Systemlösungen für Industrie, Wirtschaft und Handel. Die Unternehmen der Friedhelm Loh Group gehören zu den Topadressen in ihren jeweiligen Branchen – als Erfinder und kompetente Produzenten. Sie reichen vom weltweit führenden Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung und IT-Infrastruktur (Rittal) über Europas Nummer 1 bei Softwarelösungen für den Maschinen- und sowie die Industrie Anlagenbau (Eplan, Cideon) bis hin zur durchgängigen Fertigungskompetenz mit den modernen Materialien Stahl, Aluminium und Kunststoff (Stahlo, LKH).

Das Familienunternehmen ist mit 18 Produktionsstätten und 80 internationalen Tochtergesellschaften weltweit präsent. Die inhabergeführte Friedhelm Loh Group beschäftigt 11.300 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Euro. Zum neunten Mal in Folge wurde die Unternehmensgruppe 2017 als Top-Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet. In einer Studie stellten die Zeitschrift Focus Money und die Stiftung Deutschland Test fest, dass die Friedhelm Loh Group 2017 zum zweiten Mal zu den bundesweit besten Ausbildungsbetrieben gehört.

Weitere Informationen unter www.friedhelm-loh-group.com 

Media Contact

Dr. Carola Hilbrand Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer