Alles dreht sich um den Schaltschrank

Eine starke Partnerschaft verbindet Enercon und Rittal: Bernd Neundlinger (li.), Geschäftsführer der Enercon Tochter Elektric Schaltanlagenfertigung, und Bernd Eckel (re.), Geschäftsführer Vertrieb bei Rittal. Quelle Rittal GmbH & Co. KG <br>

Manchmal sprechen Zahlen für sich: Bereits 100.000 TS 8 Schaltschränke von Rittal hat Enercon in seinen Windenergieanlagen verbaut. Dies ist ein Beleg für die Bedeutung des hessischen Schaltschrank- und Systemanbieters als Zulieferer für die Windenergiebranche.

Der 25. August 2011 markiert einen Meilenstein in den Geschäftsbeziehungen zwischen dem Windenergieanlagenhersteller Enercon und Rittal: An diesem Tag ist bei Enercon in Aurich der 100.000ste Rittal Schaltschrank vom Typ TS 8 montiert worden. Anlass genug für eine Feierstunde, in der Ulrich Neundlinger, Geschäftsführer der Enercon Tochter Elektric Schaltanlagenfertigung, die seit 2003 bestehende gute Zusammenarbeit beider Unternehmen würdigte: „Rittal ist für Enercon nicht nur ein wichtiger Technologiepartner. Rittal ist außerdem ein Partner unserer grünen Logistik. Denn der Großteil der TS 8 Schaltschränke von Rittal kommt umweltfreundlich per Bahn zu uns.“

Die 100.000 TS 8 Schaltschränke, die Rittal seit 2003 geliefert hat, nehmen die Steuerungskomponenten in den Windenergieanlagen von Enercon auf. Verborgen in den Masten und Gondeln der Windräder sind dort beispielsweise Frequenzumrichter zur Anpassung der Anlagen an unterschiedliche Stromnetze untergebracht oder die zentrale Steuereinheit, welche die optimale Ausrichtung der Rotorblätter regelt.

Rund 300 Großschränke pro Woche verbaut Enercon in seinen Windenergieanlagen. Weltweit hat das Unternehmen aus Aurich mehr als 18.000 Windräder aufgestellt. Gemessen an installierter Leistung ist Enercon in Deutschland Marktführer und weltweit die Nummer fünf.

„Enercon ist einer unserer größten und wichtigsten Kunden,“ sagte Bernd Eckel, Geschäftsführer Vertrieb bei Rittal, mit Blick auf die Partnerschaft mit dem Auricher Hersteller von Windenergieanlagen. „Für Rittal als Systemlieferant sind die erneuerbaren Energien eine wichtige Zielbranche und wir unterstützen unsere Partner wie Enercon global wirkungsvoll mit der eigens aufgebauten Branchenkompetenz.“

In den erneuerbaren Energien ist Rittal jedoch nicht nur in der Windenergie mit seinen Produkten präsent. Auch für die Solarbranche ist das Unternehmen ein wichtiger Zulieferer. So schützen Rittal Systemlösungen die empfindliche Elektronik von Photovoltaikanlagen wie beispielsweise Zentralwechselrichter. Breite Verwendung finden Rittal Schaltschränke, Klimatisierungs- und IT-Infrastrukturlösungen ebenso bei Biomasse, Wasserkraft und Geothermie.

Rittal GmbH & Co. KG

Die Rittal GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service. Systemlösungen von Rittal kommen in allen Bereichen der Industrie, im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der ITK-Branche zum Einsatz.

Zum breiten Leistungsspektrum gehören dabei auch Komplettlösungen für modulare und energieeffiziente Rechenzentren, vom innovativen Sicherheitskonzept (ehemals Litcos) bis zur physikalischen Daten- und Systemsicherung der IT-Infrastruktur (ehemals Lampertz). Der führende Softwareanbieter Eplan sowie der Softwarehersteller Mind8 ergänzen die Rittal Systemlösungen durch disziplinübergreifende Engineering-Lösungen.

1961 gegründet, ist Rittal mittlerweile mit 10 Produktionsstätten, 63 Tochtergesellschaften und 40 Vertretungen weltweit präsent. Mit insgesamt 10.000 Mitarbeitern ist Rittal das größte Unternehmen der inhabergeführten Friedhelm Loh Group, Haiger, Hessen. Die gesamte Unternehmensgruppe beschäftigt 11.500 Mitarbeiter und erwartet für das Jahr 2011 einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro. Weitere Informationen unter http://www.rittal.de und http://www.friedhelm-loh-group.com.

Rittal Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anthia Reckziegel
Tel.: 02772/505-2527
Fax: 02772/505-2537
eMail: reckziegel.a@rittal.de

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.rittal.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer